rucker park rucker harlem t-shirt

Artikelnummer: #935861663
Leider ausverkauft. Bitte wähle eine andere Größe oder Farbe.
Farbe: orange
Material: 100% baumwolle
Der Rucker Park im New Yorker Stadtteil Harlem ist das Mekka für alle Streetballer. An der 155th Street / Frederick Douglass Boulevard haben in den 70er und 80er Jahren bereits Legenden wie Dr. J, der Iceman und Wilt Chamberlain ihre Sneaker geschnürt. In den 90ern ließen sich auch Allen Iverson, Vince Carter oder Steve Francis gerne hier blicken. Spieler wie Jamaal Tinsley oder Rafer „Skip 2 My Lou“ Alston sind auf dem Rucker Park Court groß geworden und kamen durch ihre dort gewonnene Popularität erst in die NBA. Bekannt ist der Platz auch für die legendären Turniere, die dort stattfinden. Das erste Basketball-Turnier wurde bereits 1950 von Holcombe L. Rucker ausgerichtet, der dem Platz später seinen Namen gab.

Rucker Park – Shirts, Hoodies und Shorts für Baller

Wer seine Verbundenheit mit diesem traditionsreichen Ort offen zur Schau stellen möchte, trägt die Marke Rucker Park. Sie entstand aus der großen Geschichte des Basketballcourts und zeichnet sich durch authentischen Ballerstyle aus. Die T-Shirts, Hoodies, Sweater, Jogginganzüge und Shorts zeigen daher das Rucker-Logo und sind auf Streetballcourts auf der ganzen Welt populär. Von der Brand gibt es inzwischen sogar Schuhe, mit denen man sich auch offcourt als Baller zeigen kann. Damit hat sich die Marke inzwischen in der Basketball-Community fest etabliert. Kein Wunder, schließlich ist der Rucker Park das Herz der Streetball-Kultur.

Mehr Details

4,90 EUR Versandkosten. Ab 100 Euro versandkostenfrei.

Produktdetails

Markeninfo: rucker park

Der Rucker Park im New Yorker Stadtteil Harlem ist das Mekka für alle Streetballer. An der 155th Street / Frederick Douglass Boulevard haben in den 70er und 80er Jahren bereits Legenden wie Dr. J, der Iceman und Wilt Chamberlain ihre Sneaker geschnürt. In den 90ern ließen sich auch Allen Iverson, Vince Carter oder Steve Francis gerne hier blicken. Spieler wie Jamaal Tinsley oder Rafer „Skip 2 My Lou“ Alston sind auf dem Rucker Park Court groß geworden und kamen durch ihre dort gewonnene Popularität erst in die NBA. Bekannt ist der Platz auch für die legendären Turniere, die dort stattfinden. Das erste Basketball-Turnier wurde bereits 1950 von Holcombe L. Rucker ausgerichtet, der dem Platz später seinen Namen gab.

Rucker Park – Shirts, Hoodies und Shorts für Baller

Wer seine Verbundenheit mit diesem traditionsreichen Ort offen zur Schau stellen möchte, trägt die Marke Rucker Park. Sie entstand aus der großen Geschichte des Basketballcourts und zeichnet sich durch authentischen Ballerstyle aus. Die T-Shirts, Hoodies, Sweater, Jogginganzüge und Shorts zeigen daher das Rucker-Logo und sind auf Streetballcourts auf der ganzen Welt populär. Von der Brand gibt es inzwischen sogar Schuhe, mit denen man sich auch offcourt als Baller zeigen kann. Damit hat sich die Marke inzwischen in der Basketball-Community fest etabliert. Kein Wunder, schließlich ist der Rucker Park das Herz der Streetball-Kultur.

Das könnte dir gefallen ...