50


Wednesday Bullets: Miami machts in Overtime

Die Miami Heat stehen kurz vor dem Einzug in die NBA Finals. Mit einem Overtime-Sieg über die Chicago Bulls holen sich Lebron & Co die 3:1 Führung. Gegen die beinharte Defense der Heat kann Chicago nur über vier Viertel mithalten und dann läuft auch noch Dwyane Wade heiß…

  • Nix wars mit dem Ausgleich der Bulls und das, obwohl Miamis “Big Three” lange Zeit nur “Big Two and a Half” sind.  Dwyane Wade (14 Pkt/5 Reb/3 Blk) ist vier Viertel lang nicht zu sehen, entscheidet sich aber dann, die Verlängerung zu dominieren! Er steuert in der Overtime sechs Punkte und drei Blocks bei, nachdem er vorher nur drei seiner zwölf Würfe getroffen und müde gewirkt hatte.

  • Die anderen zwei großen “Heatles” sind auch vorher schon am Start: Lebron James (35 Pkt/6 Reb/6 Ass/3 Blk/5 TO) gibt den Panzer, tankt sich gefühlte hundertmal durch die Zone. Dazu trifft Chris Bosh (22 Pkt/6 Reb) seine Jumper und macht Carlos Boozer (20 Pkt/11 Reb) das Leben schwer. Boozer hält allerdings gut dagegen (7-14 FG) und überrascht durch ein ordentliches (Playoff-)Spiel. Auch Luol Deng (20 Pkt/8 Reb/3 Stl) und Joakim Noah (6 Pkt/14 Reb/6 Ass/6PF) spielen über vier Viertel ordentlich und lassen dann deutlich nach. Noah ist erneut bester Assistgeber der Bulls (neben Rose) und greift nebenbei noch sechsmal am offensiven Brett zu. Das “Play of the Game” macht (meiner Meinung nach) aber Ronnie Brewer (7 Pkt/2 Reb). Beim Stand von 85 : 85 und noch acht Sekunden im vierten Viertel hängt er Lebron ein Offensiv Foul an und gibt den Bulls die Chance, das Spiel zu entscheiden. Der potentielle Gamewinner von Derrick Rose (23 Pkt/3 Reb/6 Ass) findet allerdings nur den Ring und bringt die besagte Overtime. Der MVP hat keinen guten Abend, zeigt westbrooksche Wurfquoten (8-27 FG bei 1-9 3Pt) und untypisch schlechtes Ballhandling (7 Turnover). Miami gewinnt letzlich verdient das dritte Spiel in Folge (Boxscore und Spielbericht) und kann es am Donnerstag in Chicago richten.



  • Zusätzlich bringt der Point Forward noch Neues vom Lockout und erinnert nochmal an die Stimmung nach dem Trade von Devin Harris für Jason Kidd. Apropos Trades…in Philly geht das Gerücht um, dass man den #2-Pick aus Minnesota haben will und dafür sogar Andre Igoudala abgeben würde. Bei SB Nation gibts noch eine weitere Draft-Preview und die Golden State Warriors locken ihre Fans mit diffusen Verträgen. Ach ja, Vince Carter sagt, dass er noch Bock hat…na wers glaubt…
Verschicken/Speichern

50 Kommentare to “Wednesday Bullets: Miami machts in Overtime”

  1. Lakerboi says:

    Die kriegen nicht mal die Halle voll und hängen weiße Laken über die freien Plätze, weil kein Mensch in die Halle geht. Pathetic… Und jetzt wo sie endlich mal die Halle vollbekommen, werden Gästespieler und der legendäre Chuckster beleidigt. Diese low life Miami Bandwagon Fans sind einfach nur peinlich!!

    Der Dunk von Rose über Anthony war sick! Hat leider nicht gereicht für die Bulls…
    Wird wohl auf Dallas gegen Miami hinaus laufen! GO MAVS! GO DIRK!

    Dieser ganze Wirbel um Noah und davor um Kobe find ich einfach nur nervig. Als wenn Noah oder Kobe irgendwas gegen Homosexuelle haben… lol
    Jeder weiß doch wie das Wort gemeint ist… Sollten vielleicht mal die “The F Word” Episode von South Park gucken.

  2. DerBaer says:

    Ach hört doch auf mit der Nörgelei!
    Die Halle war sogut wie immer voll, wenn am Anfang niemand da ist, dann kommt er eben nacher rein. Unter der Woche arbeiten außerdem auch viele Menschen.

    Und vielleicht ist es dir nicht bewusst, aber die USA sind trotz Hollywood eines der prüdestens Staaten der westlichen Hemisphäre. Zudem hatten die Homosexuellen unter dieser prüden Scheinheiligkeit lange Zeit schwer zu leiden, was das Thema auch nicht gerade leichter macht.

    Und was ist an den Fan Gesängen schlimm? Das ist doch einfach Fan Kultur. In deutschen Fußball Arenen ist es auch nicht anders. Naja jedem das seine.

  3. Chrisb says:

    Wow diese Serie hat ein paar Spieler! D-Rose sieht in der SlowMo so aus, wie andere in Realtime und Bron ist einfach ein Naturschauspiel.
    Hoffe mal Chicago gewinnt wenigstens noch das nächste Spiel.

  4. Amar'e says:

    ohh man…d-wade spielt das spiel nicht mit, und wird von seinen teammates erinnert wer, er ist. verückt.

    6 punkte in der overtime und insgesamt 4 blocks…welcher SG bzw. welcher spieler mit seiner größe blockt ähnlich gut?

    anybody?

    nobody!

    krass, der kerle… brons block war so n typischer case-down….

    die bulls spielten stark, guter schachzug lebron das letzte viertel auf rose zu hetzten…

    die dunks von rose waren ja mal derbe sick…genauso wie die plays von wade…

    ich fand diese spinmove und assist von wade richtig krass, mich hats fast vom hocker gerießen…dann dieser krasse scop-finsih im fastbrak… das i-tüpfelchen waren die vielen blocks…wow

    nach der niederlage kommt chicago nicht mehr zurück, genauso wie OKC, die haben jetzt einen psychologischen knax…naja, sag niemals nie..ist aber höchst unwahrscheinlich…

    und nochwas..

    WE WANT PODCAST, WE WANT PODCAST, WE WANT PODCAST

    go flash go

  5. Lence Laroo says:

    @ Lakerboi – Totally agree!!! Zu den Fans noch: Wenn man sich dann noch vorstellt, dass diese “Fans” auf Jahre den Titel um die Ohren geschmissen bekommen sollen … grrr … ich mein da sind z.B. bei nem Spiel gegen die Knicks meist mehr NY Fans in der Arena als Heatfans, wenn de die Groupies da noch abziehst, sitzt da wahrscheinlich nur noch Pat the Rat und seine hurricanefeste Gelfriese :-)

  6. der Kay... says:

    Ach menno, ist doch nich fair, die fiesen Nasgul sollen nicht die Chance bekommen. Hoffe das Davi Jones, ach nee, Stern nich die “Aushängeschilder” übervorteilt!!! Kommt der Haslem einfach mal wieder und knallt den Bulls die Körbe dicht, so ein Mist, naja, vielleicht kommt ja der Butler zurück und macht in den Finals auch aus der Kalten 20pps. Is aber bestimmt so wahrscheinlich wie die Tatsache, dass die SpaceJam Aliens kommen und den Big “Two and a Half Man” die Talents klauen und die bei Ebay verticken…

  7. der Kay... says:

    “hurricanefeste Gelfriese” MEGA

  8. KB24 says:

    chicago stellt sich aber auch dämlich an,bietet das ganze spiel über paroli,hat miami am rand der niederlage und schließt dann mit rose 2 mal unüberegt geg james ab.

    anstatt man bei 8 sek restzeit korver über 3 screens schickt!!!mich hat das so angekotzt!dann dieser todesinbound von deng…..ey ne.

    aber mit fotzenmiller fing ja alles an,die ganze saison plus palyoffs bringt der NICHTS,NULL.ausgerechnet in dem spiel muss ihm einfallen in double digits zo scoren,na ganz großes kino!*würg
    genauso wie haslem der mit rebounds und aufgenommenen charges nervt.

    der jumper zur 4-punkte-führung v bosh nach einwurf war dann vorentscheidung.

    jetz stolpern diese clowns echt ins finale,das im ersten jahr,ey mich zieht das so runter….-.-

  9. luc says:

    2011 = Dirk´s Revenge!!!!

    noch ein sieg und dann wird miami gerupft!

    go dirk go dirk go dirk go dirk!

  10. eightch says:

    ich finds immer geil wenn auf westbrooks quoten rumgehackt wird wenn er 7/22 wirft und durant als starker spieler bei 9/22 gepriesen wird… kommt schon das sind zwei getroffene würfe mehr.. jaja durant nimmt gute würfe westbrook baller gewissenlos blablabla
    sonst hab ich schon alles gesagt – miami geht in ot ums den mavs nach zu machen und wird dann hoffentlich in den finals weggemacht…
    FREE NATE!!!

  11. Webo says:

    ja die Bulls hatten es in der Hand, schade…
    aber aus Bulls-Sicht muss man es aus so sehen: vor der saison hat kaum jemand mit so einer leistung (conference finals, MVP, Coach of the Year) gerechnet, also nicht den Kopf in den Sand stecken und weiter gehts nächste Saison!

  12. eightch says:

    ^^amare wünscht sich einen podcast und kriegt einen ist das geil ;) das mach ich jetzt auch mal:
    *bentley**bentley**bentley**freenate**bentley**bentley**bentley*

  13. der Kay... says:

    Is doch noch nix gegessen, Thema Aliens…

  14. Zappo says:

    @eightch: stimme dir da zu. is momentan ziemlich in mode auf westbrook rumzuhacken. wahrscheinlich, weil dirk und lebron im moment zu gut spielen und kobe schon draußen is ;)

  15. der Kay... says:

    @eightch
    + Tankkarte und Service inklusive

  16. der Kay... says:

    Außerdem hat sich Amare auch Caramelo gewünscht und den bekommen…:)
    LOL
    Ich wünsch mir lieber ne Karte für die Finals, direkt neben Mark Cuban, wenn der hört, dass ich aus Dirkland komm, kauft der mir erstens Internet, dann den Nate frei und dann aus der Portokasse noch nen Continental Flying Spur für den eightch, dessen Fragen nie beantwortet werden :(

  17. luc says:

    westbrook wurde doch schon immer kritisiert… gleich von der draft weg. wenn es um toppgs ging wurde er nie erwähnt… da wird immer zuerst von rose, rondo etc gesprochen… dabei steht westbrook einem rondo in nichts nach…

    man sollte nicht vergessen das westbrook einer der hauptgründe dafür ist dass die thunder da stehen wo sie stehen. durant klar. aber der hat letztes jahr genauso gezockt. westbrooks steigerung hat die thunder auf dieses level gehoben!

  18. Bitch says:

    Bosh, Boozer und Westbrook sind die Lieblingszielscheiben dieser Playoffs gewesen. Bosh kann mittlerweile gestrichen werden (Wobei ihn ein schlechtes Spiel wieder zum Buhmann machen wird) und Boozer scheint echt so unten durch zu sein, dass man ihm selbst nach guten Spielen kaum Respekt zollt ^^

    Find auch, dass mir die Thunder und Bulls nicht genug gelobt werden. Da prasselt jetzt doch wieder zu viel Kritik auf diese jungen Teams ein. Nur weil sie es jetzt nicht ins Finale schaffen heißt es nicht, dass sie hochzufrieden sein dürfen. CF ist eine große Leistung, wenn man zuvor keine Serie gewinnen konnte. Bin selbst froh mit den sich anbahnenden Ergebnisse und dem potentiellen FInale.

  19. Bitch says:

    Achja… Lakers ziehen wohl ernsthaft in Erwägung Mike Brown zu verpflichten. Seine ewige Ansage:

    ‘Gibt Kobe den Ball und geht aus dem Weg.’ xD

    Nee, ist ansich kein schlechter Coach. Man wird auch nicht einfach so Coach of the Year. Aber irgendwie wünsche ich mir einen mit mehr Starpower für LA. Adleman wäre die ideale Lösung IMO

  20. der Kay... says:

    Wenn OKC nich gerade gegen Dallas spielen würde, wären hier bestimmt mehr OKC- Hoffer, allein schon, weil sie ein Team sind ohne Spotlight- süchtige Freaks. Ich hätte auch am liebsten gesehen, wenn OKC in die Finals kommt, hätt ja kein Mensch gedacht, dass die Mavs so abgehen. Da muss ich dann doch für UnsDirk hoffen.
    Man sieht schon, dass der Russel n bissi “Ich zeig euch allen das ich geil bin” drauf is, aber der Nebeneffekt wird sein, dass der sich in der Offseason den Arsch aufreißt um nen besseren Schuß zu bekommen. Wenn man den KD sieht, nimmt er auch keine wirklich einfachen Würfe, der haut die aber eben rein…Und Frankie Buschmann sagt: Wer trifft hat recht!
    Da muss einfach die Hackordnung durch den Coach festgelegt werden. Bei den jungen Burschen is das mit Sicherheit nich einfach, aber da muss der Fokus auf den Mannschaftserfolg gelegt werden, bestes Bsp.: Mavs.

  21. Lakerboi says:

    @ eightch: hammer, hab gut gelacht! :D

    @webo: wenn man soweit gekommen ist, dann will man ja auch meister werden. meine meinung. ist wie mit der deutschen fußballnationalmannschaft in den letzten jahren: spielen immer gut, kommen recht weit, aber holen keine titel.

    zur allg. Diskussion:
    es ist unglaublich wie schlecht die Teams teilweise von draußen werfen in den Playoffs. Das ging schon den Lakers so und nun auch OKC (und es liegt nicht an der Defense von Dallas ;) )
    Die Bulls werfen auch nicht gut und das macht es der Defense von Miami (die sowieso schon saustark ist) leichter die Zone abzudichten.

    Und genau deswegen kommen solche schlechten Quoten von Westbrook (dem neuen Lieblingsziel der Gemeinde :) ) und Rose zustande. Sie haben oft keine Wahl… sie müssen werfen bzw für sich selbst kreieren, weil sie teilweise mit absoluten Offensivlegasthenikern zusammen spielen. Und die beste Offense der Bulls war es ja teilweise den Ball eifnach auf den Korb zu werfen und die Boards zu crashen.

    Ich hab ja nun oft über die Offense von Miami gelästert, aber in dieser Serie sehen die Bulls offensiv noch rudimentärer aus als die Miami Mundschutz Gang :D

  22. Lakerboi says:

    @Bitch: Mike Brown fänd ich auch nicht wirklich gut :(

    Mir wär Shaw am liebsten oder Adelman (wenn es ein “Externer” sein soll)

  23. Ty says:

    Immer diese Heat Hater hier ^^

    Die Fans in Miami sind auch nicht mehr möchtegern als die LA Fans!!!
    Jap genau ich habs gesagt LA-Dauerbandwagon-Fans sind auch nicht besser als Miami-NeueBandwagon-Fans.

    Und die Bulls sind die Enttäuschung der PO wär hätte gedacht, dass sie solche Probleme gegen Indiana und Atl bekommen.

  24. der Kay... says:

    @ Ty
    Gedacht bestimmt kaum einer, aber der MVP is jung, der Rest der Bande auch und der Carlos B. nich fit. Wartet nur mal ab wenn die Erfahrungen da sind.
    Denn, der Coach hat zwar Erfahrung, aber nich als Chef, plus das erste Jahr da
    UND Keiner hätte gedacht, dass die die beste Mannschft der RS werden. Die bekommen schon noch Ihre Chance, genauso wie OKC. Denn Miami wird nie auf lange Zeit ein Team sein, die können neben den Stützen kaum noch gute Leute lange an sich binden… Immer bissi neue Rotation

  25. KB24 says:

    L.A. Dauerbandwagon???ernsthaft?weil unser kernspieler bei einer franchise spielt die lange jahre geile charactere stellte die dazu verleitetend ie franchise zu mögen,und weil er der star selber auch in miesen jahren NICHT wechselte?
    Durant landete im ersten jahr mit seattle im tabellenkeller,dann kamen die playoffs,sind OKC fans auch erfolgs-oklahoma-dauerbandwagoner???

    son bullshit.

    man konnte das “gekünstelte” nach den signings v james und bosh doch förmlich riechen und greifen…L.A. Bandwagon…-.-

  26. Lee says:

    Dauerbandwagon? Gibts sowas? Sind das dann nicht reguläre Fans?
    Ich mein, ich mag die Lakers und ihre Schickimickifans auch nich, sind sozusagen der FC Bayern der NBA. Aber Miami ist halt auch mit ganz oben dabei wenn es um Hassteams geht, müsste eigentlich jedem Dirkfan (also Deutschem sag ich mal) so gehen nach 2006.

    Ansonsten hoff ich dass die Mavs heute Schluss machen mit okc und miami im gegenzug noch eins abgibt damit sich die veterans noch etwas schonen können vor den Finals.

    In diesem Sinne, GO MAVS!

  27. Lakerboi says:

    Aber zu Miami werden viele Leute fürs Veteran-Minimum gehen. Die kriegen schon ihre Ergänzungsspieler…
    Und ein Kader mit James, Wade und Bosh ist einfach auf Jahre ein Contender. Sie sind einfach das “team to beat”… da müssen die Knicks, Magic, Celtics und Bulls zusehen wie sie die Heat besiegen.

  28. KB24 says:

    sitzen jetz beid en bayern und den lakers NUR ausschließlich bballfans/freunde im publikum und auf den rängen die kohle ohne ende haben und ihre pizza mit dem ipad bestellen o wie??? zu viel klischee!

  29. der Kay... says:

    Nimm mir doch nich noch die letzte Hoffnung.
    Genauso hoffe ich, dass der D12 dem Gilbert jetz in der Arsch tritt, der aufwacht und wieder B-Ball spielt!!!!!!!!!!!!!

  30. Lakerboi says:

    Wenn das stimmt, dass Monta Ellis vielleicht nach Orlando getradet werden soll, dann könnte das die Magic schon voran bringen

  31. KB24 says:

    krass wo stehtn das???damit J-Rich back to the roots kommt oder wie?

  32. Lakerboi says:

    Ist nur ein Gerücht, aber Ellis war ja schon öfter auf dem Tradingblock der Warriors: “http://www.yardbarker.com/nba/articles/warriors_trading_monta_ellis_to_orlando_magic/4787999″

    würde auf jeden Fall Sinn ergeben für die Magic, aber wer weiß wie hoch der Wahrheitsgehalt ist.

  33. sale says:

    @five

    Ich finds immer lächerlich, wie Rose nie richtig für seine Leistungen angegangen wird. “Westbrooksche Quoten”

    Rose warf in der Serie bisher
    33/91 fg – 36,3% – und 5/22 3pt – 22,7%-

    Westbrook in seiner
    25/72 -34,7%- und 2/7 – 28,6% -

    Was ein gewaltiger Unterschied!

    Ich mag Rose eigentlich, aber er spielt einfach (für seine Verhälltnisse) schlecht in den Playoffs. Kein einziges mal über 8 assists in der Serie gg Miami, lächerliche Stealzahlen. Da gibts kein drumrumreden.

    MVP ist einfach der falsche Titel. Er ist nicht der beste Spieler. Er ist NIE wichtiger für sein Team als Dirk, Howard, James, Wade, Pierce (Howard fällt raus, weil nur Rang 4 in der EC). Ich beziehe mich damit nicht auf die Playoffs, sondern nur auf die reguläre Saison.
    ————————————————–
    Hab mich schon so über den letzten Publishers Letter aufgeregt, als Herr Grosse schrieb:

    “Wenn der Typ einen zuverlässigen Jumpshot entwickelt, ist er nicht mehr zu halten”… Er hat nun einen. LeBron – in seinem 8. NBA-Jahr – arbeitet noch dran. Wow!

    Erstens fiel der Jumper von James besser und zweitens ist der von Rose noch lange nicht zuverlässig.

    Aber wer noch Artest als Defensive Player auswählt und Hill/Neal als 6th Men…

  34. KB24 says:

    den letzten satz hättste dir echt schenken können…
    wennde so auf zahlen stehst dann leiher dir durant seine quoten von letztem jahr iwo raus und dann weißte warum artest als defender ausgewählt wird…

  35. robtop says:

    isch leg mich fest. miami wird meister. warum: weil die wie die celten vor 4 jahren alles platt machen. scheiß auf big man und aufbau. wir brauchen nur bron, wade und bosh. ab und zu stept mal jemand up (miller, chalmers, haslem), sonst die superbestfriends. die wich–n alles ab! ;)
    ich will das nicht wirklich, aber so wirds kommen.
    und ich sehe auch das problem bei okc und chicago (westbrook und rose) eher darin, dass manchmal nur sie selbst frei sind, oder schlecht plays gelaufen werden. oder hmm….
    ich versteh auch nicht, wie tib zwei mal ein play für rose gibt. der hat doch beim doc gelernt ;)

    ach ja, brown für die lakers. not a good decison ;) die stats für die cavs war lebron. in den playoffs 2010 gegen bos hat man gesehn, wie gut brown coacht. und der und kobe … hahahahahhaha ;)

  36. 2pacalypse says:

    @alle: wer sich jetzt aufregt… pech gehabt!!!
    ich bin ein dirk-fan der allerersten stunde mit alter 34 auch kein wunder, da so ziemlich gleich alt.
    und dann kamen in der verangenheit diese ich-setze-auf-die-LAKERS-Fans. war ja klar kobe plus shaq und zeitweise noch der mailman und dauer-kaugummi-kauer-trash-talker-payton. ist ja auch easy auf den fc bayern der nba zu setzen…

    jetzt gibt es halt die sch.. HEAT. und ja das gleiche geht wieder los… diese ich setze nur auf die Winner, denn dann kann ich mir schön poster vom champ in das mit diddl-mäusen und hanna montana zugeklebte kinderzimmer zu hängen.

    haut doch mal mehr den national-patriotismus heraus. beim fußball haltet ihr doch auch alle auf Schland und nicht auf brasilien weil die schöner spielen. also common…

  37. KB24 says:

    @robtop:als lakersfan geb ich dir recht das das ne dämliche entscheidung is.

    auf der anderen seit ekann man die um james aufgebauten cavs aber NIE IM LEBEN mit dem championshipkaliberteam der Lakers vergleichen,wo denkst du hin?

    zumal leGone zu diesem zeitpunkt in der crunchtime noch mehr ego hatte und in der crunchtime total impotent war,auf Kobe beziehen?naaaahhh…

    jetz hat er mal nen kader mit dem er was reißen kann…obwohl ich mir nat shaw gewünscht hätte…so ein dreck

  38. KB24 says:

    1x crunchtime streichen…

    *in Cleveland

  39. Ty says:

    @KB24
    mit den dauerbandwagon meinte ich eigentlich das alle “großen” Fankulturen mit ein paar volldeppen die nen Verein gegründet haben und ein paar Fans die dann auch der Erfolgswelle mitgeschwimmen sind angefangen haben ;-)

  40. KB24 says:

    allright.

  41. DunKing says:

    Ja, ja, schon schade, dass wir im Finale kein Team mit so tollen Fans wie etwa die Lakers bestaunen dürfen…

  42. robtop says:

    @KB24. ich wollt die cavs und bron never mit den lakers gleich setzen. ich denke, der move wäre für die lakers schlecht, weil brown nicht der coach ist, den sie brauchen. und ich meinte, dass er und kobe nicht funktionieren würden. kobe braucht einen wie phil. oder ich täusch mich und er ist reifer und akzeptiert nen neuen, nicht so erfolgreichen coach. das mein ich nicht negativ. aber wenn ich kobe, mit 5 ringen, zich recorden und allstar und so wäre (abgeleitet von der außendarstellung, die ich von ihm habe), wäre, würde ich mir nicht unbedingt was von brown sagen lassen.
    auf der anderen seite, wenn gibts schon auf dem markt für coaches? alderman, ja, würd ich auch besser finden. oder tib, aber der ist in chi. und doc in bos, popo ist zu alt. oder phil ;)
    @2pac: ich setz nicht auf die heat weil jetzt champ und toll und nur die winner. mein team ist schon raus. ich seh nur der wahrheit ins auge, auch wenn ich die nicht gern sehe. da lieber dirk oder rose oder durant. am liebsten eigentlich … hm. und fußball, wer gugt schon fußball ;)

  43. Bitch says:

    @Sale: Laut Publisher hätten Gary Neal und George Hill ja auch gemeinsam “Sixth Men of the Year” werden sollen, obwohl er sie nie hat spielen sehen ^^

    Fand den Spruch mit LeBron auch Schwachsinn. Rose hat weder eine bessere Wurftechnik, noch wirft er bessere Quoten von draußen oder aus der Mitteldistanz.

  44. sale says:

    @KB24

    Das war letzte Saison. Was Artest in dieser Saison Defensiv geleistet hat, war unter seiner Würde. Höhepunkt war dann gegen Dallas, aber Playoffs zählen ja nicht.

    Er mag im 1gg1 gegen langsame, starke Spieler OK sein, aber er rotiert nicht mehr richtig, er zeigt kaum Hustle etc.
    Was Battier gegen Durant gezeigt hat, kann ein Artest momentan nicht.

    Fanbrille runter und objektiv bleiben, bzw Spiele anschauen.

  45. KB24 says:

    war keine fanbrille und objektiv allemal.hätte artest in dieser saison beispielsweise nicht im kader der Lakers gespielt wären viele spiele hops gegangen.

    nich von fanbrille reden sondern lieber noch zusätzlich konsiderieren wie es wäre würden solche spieler plötzlich ganz und gar fehlen.

  46. der Kay... says:

    @ KB

    Du bist einer :-), kein Komma, mitunter schräger Satzbau, Leerzeichen bissi verschoben und dann uns allen “konsiderieren” um die Ohren knallen!!! :D

  47. KB24 says:

    :D ;)

    korrekte satzbauten und komma sind nat immer gern gesehen,da ich aber nich der einzige bin der vor lauter tempo und zügigem schreiben mal gerne durch die tastatur rast… ;)

  48. Amar'e says:

    ich wäre mir nicht so sicher, ob nicht die lakers mit ariza besser besetzt sind als mit ron artest. den ariza ist felxibel, kann 3er “treffen” und macht die offense der lakers in der triangle nicht kaputt. dazu kann er verteidigen UND er ist noch JUNG und ATHLETISCH!

    keine frage, ron war wichtig, gegen durnat, ron war wichtig für den ringen gegen die celtics, doch JETZT belastet er immer mehr die lakers…

    so seh ich das..

    ich denke auch, dass miami zu stark für alles ist, was ich aber nicht hoffe. ich kann mir schlecht vorstellen, wie dallas wade und bron verteidigen will. wenn dallas es schafft bron/wade so am scoren zu hindern, wie sie westbrook und durant einigermaßen gestoppt haben ist alles drin…aber das wird sehr schwer…

    die heat können im jahr eins, ruhig auf den titel verzichten…

    dirk muss ihn jetzt gewinnen, wann dann???

    go dirk nowiciency, go!

    JETZT ODER NIE

    BEAT THE HEAT

    heute nacht machen die heat den sack zu…

    hat dallas eigentlich heimvorteil gegen miami???

  49. KB24 says:

    nope

  50. lol says:

    @kb24: rofl: DENIED :D

Deine Meinung