40


Friday Bullets: Dirk rettet Mavericks und gleicht aus!

LeBron und Wade dominieren Spiel zwei, die Partie war für die Mavs eigentlich schon verloren…eigentlich! Dann kommt der Auftritt des Dirk N. aus W. – er macht die letzten neun Punkte für Dallas und sorgt für den Sieg. Ein unfassbares Spiel, mit einem noch unfassbareren Ende und einem nochmal unfassbarereren Gewinner…

Ganz im Ernst, ich kann es immer noch nicht fassen! Dieser Post trug schon die Überschrift: “Zu schnell, zu hoch, zu stark – Heat 2, Mavs 0″ und war im Begriff ein Lobgesang auf LeBron, Wade und den Rest der Miami Heat zu werden … wie schön doch voreiliges Bloggen sein kann!

  • 1. Viertel: Beide Teams beginnen ganz ordentlich – Dallas nimmt gute Würfe (10-19 FG, davon 3-4 3Pt), während Miami direkt von außen draufhält (12-21 FG / 4-9 3Pt). Das vorsichtige Abtasten aus dem ersten Spiel ist vorbei und es wird gleich Playoff-Basketball gezeigt. Verteidigt wird aber noch nicht so intensiv, denn beide Seiten sind auf Punkte aus. Nur der Dirkster (24 Pkt/11 Reb/4 Ass/5 TO) wird von Beginn an gedoppelt, sobald er den Ball bekommt. Vorne geben die Heat Gas und Lebron James (20 Pkt/8 Reb/4 Ass/4 Stl/5 TO) setzt mit einem monströsen Putback-Slam das erste Ausrufezeichen. Nach zwölf Minuten ist die Partie noch ausgeglichen (28:28).
  •  

    • 2. Viertel: Langsam wirds intensiver. Miami rennt, trifft aber nicht und die Mavs erspielen sich drei Minuten vor der Pause eine neun Punkte-Führung. Doch die Heat wollen nicht mit einem Rückstand in die Kabine und ziehen defensiv an. Dirk schießt bittere 1-6 FG und findet kein Mittel gegen die starke Helpside. In der Folge macht Dallas keinen Korb mehr, sodass Dwyane Wade (36 Pkt/5 Reb/6 Ass/3 Stl) per Dreier den Ausgleich erzielt (51:51) und Miamis 9-0-Run perfekt macht. D-Wade sucht im zweiten Viertel immer wieder den Drive zum Korb underzielt 13 Punkte. Nach dem Run wirken die Heat zur Halbzeit klar überlegen.
    •  

      • 3. Viertel: Zu Beginn von Hälfte Zwei spielt dann nur noch Miami. Naja, zumindest fast … Chris Bosh (12 Pkt/8 Reb) spielt katastrophal und verwirft fünfmal in der Zone (insgesamt 4-16 FG). Trotzdem sind die Heat besser. Die Mavericks spielen einen Fehlpass nach dem anderen (9 TO im 3. Viertel), Lebron James und Dwyane Wade laufen gefühlte 50 Fast Breaks und schließen (ebenso gefühlt) nur noch über Ringniveau ab. Dirk Nowitzki wirkt von der starken Verteidigung weiterhin überfordert, arbeitet aber am Brett (7 Rebounds) und trifft doch noch drei von fünf Würfen. Da auch die Heat kurz hintereinander zwei Turnover fabrizieren und Shawn Marion (20 Pkt/8 Reb) ackert, kann Dallas noch auf 71:75 verkürzen. Es ist jedoch nicht der Abend des Jason Kidd (6 Pkt/8 Reb/5 Ass/5 TO), der nach 36 Minuten genau einen von sechs Würfen getroffen hat.



      •  

        • 4. Viertel: Die Heat wollen den Sack zumachen und lassen keinen offenen Schuss mehr zu. Zum Glück für die Mavs scheint man in South Beach nicht viel von Rebounds zu halten (41:30 Boards), daher liegen Dirk & Co auch “nur” mit 15 Punkten hinten. Ansonsten sind die Heat aber in allen Belangen besser und die Fans feiern schon die 2:0-Führung…als die Mavs das Comeback starten. Zu Beginn macht Jason Terry (16 Pkt/5 Ass) sechs Punkte in Folge und beendet damit Miamis weiteren 13:0-Run. Auf einmal macht Dallas auch hinten zu und verhindert, dass die nächsten neun Würfe der Heat ihr Ziel finden. Außerdem hat sich ein (scheinbar unbekannter) blonder Schlacks aus Würzburg überlegt, zum Helden zu werdenUnsDirk dreht völlig ab, macht 57 Sekunden vor Ende den Ausgleich und trifft direkt danach den Dreier zur Führung (93:90). Nach einer unsagbar dämlichen (weil nicht vorhandenen) Verteidigung von Jason Terry beim Einwurf, gleicht Mario Chalmers (9 Pkt/3 Ass) völlig freistehend per Dreier aus. Doch Dirk Nowitzki steht nicht auf Overtime – Er lässt Bosh per Spinmove staunend zurück und legt den Ball zum 95 : 93 rein. Nach einem Verzweiflungsdreier von D-Wade, der nur die Ringkante küsst, ist die Sensation perfekt! Die Miami Heat waren das dominierende Team, doch Dallas gleicht aus und gewinnt ein bereits verlorenes Spiel! (Boxscore, Spielbericht und nochmal Gemischtes bei spox)

        •  

          Verschicken/Speichern

40 Kommentare to “Friday Bullets: Dirk rettet Mavericks und gleicht aus!”

  1. Kuli says:

    super, da gehe ich zum letzten Viertel pennen, weil total platt bin und nun sowas… wenigstens kann ich mit dem Sieg der Mavs mehr als gut leben.
    Da sieht man mal wieder, egal wie sehr der Gegner einen versucht zu demoralisieren (Fastbreaks, Dunks und Runs der Heat), man darf nie aufgeben. Andererseits ist es in diesen Playoffs schon heftig, dass die Mavs solch wichtige Comebacks haben, das macht mir angst!
    Dallas hat ein wichtiges Spiel in Miami gestohlen, aber es muss wohl noch eins her, denn ich denke nicht, dass sie alle drei kommenden Spiele zu Hause gewinnen werden.
    Jetzt kann ich froh, müde und munter in den Tag gehen

    Go Mavs, Beat the Heat!

  2. nefelos91 says:

    absolut unfasslich was die da abgezogen ham und des um halber 6e morgens..:P

  3. eightch says:

    jetzt noch 2 von 3 daheim gewinen und dann den sack in spiel 6 bei den heat zumachen… i love this game ;)

  4. Lakerboi says:

    Ich hatte meinen Post gedanktlich schon geschrieben… wollte auf Dirk meckern, weil er Würfe nicht trifft, die er sonst die ganze Zeit trifft. Und dass jetzt wo es drauf ankommt, einzuknicken scheint.
    Und dann drehen die Mavs das Ding… unfassbar! Das war ein Spiel, dass sie eigentlich nicht gewinnen konnten. Die ganzen Turnover, die teilweisen Ausfälle in der Offense (die sonst so gut war in den POs) und die Heat mit Fastbreak über Fastbreak. Eigentlich hat alles gegen Dallas gesprochen. Wow!
    Es freut mich diebisch, dass die “auf-die-Brust-Trommler” das Ding noch verloren haben. :P

    Das nächste Spiel in Dallas zu gewinnen wär wichtig für die Mavs, damit sie nicht wieder einem Rückstand in der Serie hinterherlaufen. Ich denke, dass sollte möglich sein. Hoffentlich dann auch mit dem kleinen Heimbonus der Refs. (will keine Diskussion lostreteten… die Kleinigkeiten wurden bisher für Miamia als Hometeam gepfiffen. Geht in Ordnung! Jetzt bitte auch in Dallas die Linie behalten!)

  5. Lakerboi says:

    btw DANKE, Shaq!!! Ein ganz große Persönlichkeit tritt zurück! Die NBA wird ein Stück langweiliger ohne ihn!

  6. Lence Laroo says:

    YESSSS !!!!!!!!!!!! mein Herz, nach dem 10 Punkte Rückstand im 4. hatte ich schon verdammt schlechte Laune und hab dann gleich zum vorletzten Play vorgeswitcht, da seh ich dann auf einmal ein 88:90 und Dirk macht den Leger, danach waren wohl auch alle Nachbarn wach :-D … dann der 3er *BÄM*, dann der Chalmers 3er *kotz* und dann der starke Spin + Leger gegen Pussybosh ohne Help! … wow what a comeback, direkt in die Heatfresse! … zwar mit viel Glück, aber des Tüchtigen!

    STAY FOCUSSED MAVS !!!

  7. Lence Laroo says:

    Btw Lebron sieht so hässlich aus, wenn er sein Affengebrüll nach ner guten Aktion abzieht … in das Maul passt dann glaube nen kompletter Kinderkopf rein :-)

  8. Zangief says:

    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!!!!

    Sauber Dirk!!! Wow geil, so spiet man Basketball!!!

    Go Mavs, Beat the Heat!!!

  9. granite says:

    Wow, Dirk is einfach sowas von Clutch. Hat der den Bosh da durchgeschüttelt, dem is bestimmt jetzt noch schwindelig.
    Wichtiger Sieg, könnte der Knackpunkt in der Serie sein, der Demoralisator der Heat. Bin mal gespannt ob sie das gut wegstecken oder einbrechen.

  10. Marcus says:

    I got ONE wort for ya:

    reDIRKulous !!!!

    Absolut unfassbar!
    Nun in Spiel 3 nachlegen!! Ich denke, sie geben Spiel 4 oder 5 ab und holen den Ring mit 4-2 in Spiel 6 in Miami …

    … What a story that would be …

  11. Marcus says:

    and NOW ask the american experts, how about Dirk´s Clutchness and toughness!!!

  12. Thomas says:

    Was für ein unglaubliches Spiel von Dallas, ich wollt auch schon pennen gehen, hab auf die schwache Offense mit den ganzen Turnovern und Jason Terry mit einer wieder mal nicht vorhandenen Performance geschmipft und dann sowas…ungaublich, was die Mavs da abgezogen haben…wahnsinn’s Defense, zusammen mit der Unfähigkeit der Queen…jetzt geht’s ab nach Dallas…und hoffentlich wird jetzt auch Spiel 3 gewonnen. LET’S GO MAVS! Bleed Blue!

  13. Toby says:

    Ich hoff’s natürlich auch, dass sie ein, zwei, drei Spiele zuhause gewinnen … aber wie sagt Dirk? “We’re not thinking about the next three. We’re thinking about the next one.” GO MAVS!

    PS: Mein persönlicher Traum wäre, wenn John Hollingers Erkenntnis “The Heat won the highlight film but lost the basketball game” zu einem wiederkehrenden Fakt in dieser Serie würde. Es wäre einfach irgendwie … richtig.

  14. DeDoubleU13 says:

    Also ich bin seit Jahren Heat Fan, aber so ein Spiel noch so zu verkacken…..hmmm naja, wie auch immer. Selber schuld. Es war einfach eine super Defense im 4. Viertel der Mavs und wieder einmal eine individuelle Monsterleistung von Dirk. Wer so spielt, hat sich den Sieg verdient. Freue mich schon auf die nächsten Spiele!!! Go Heat!

  15. Chris says:

    Ich finds echt interessant, wie die Heat im Halfcourt set play doch so ihre Probleme gegen die starke Team D der Mavs haben. Wenn nicht gerade Chalmers oder Miller in der Ecke vergessen werden, ist die Zonenverteidigung der Mavs absolut klasse.

    James kriegt den Ball in den letzten Minuten wegen der super Deny-Defense kaum los und muss wilde Dreier nehmen von denen (Gott sei Dank) keiner reinfällt.

    Auf der anderen Seite wars natürlich auch ein bisschen Glück mit dem Loose-Ball, der zum Ausgleich führt, vor allem wenn man bedenkt, dass die Heat zwei Offensivrebounds in Folge nicht verwerten konnten.

    Dirk’s 3er war einfach nur geil – richtiges “Baaaang”-Gefühl (wie Mike Breen immer so schön schreit). Bitter nur, dass Terry auf der anderen Seite beim Einwurf extrem pennt, wobei sich Chalmers clever davonstiehlt, James einen sauberen Pass über die Breite hinbekommt, und “Super Mario” einfach mal Eier wie zu College-Zeiten zeigt.

    Der Game-winner – einfach nur megageil. Bosh versaut den Heat mMn bisher so einiges – in Abwehr und Angriff, und auch hier sieht er einfach nicht gut aus (auch weil der Dirk einfach so gut mit Spin über links gehen kann).

    Ganz ehrlich: Das war eigentlich Championship Kaliber von den Mavs. Jetzt müssen 2 aus 3 zu Hause gewonnen werden und wir haben ein geiles Spektakel am Ende.

  16. strucki says:

    DirkRules!!

  17. nefelos91 says:

    natürlich hammer 4. viertel der mavs aber meine fresse wie kann man den chalmers sekunden vor ende so frei stehen lassen was denkt sich dieser herr terry dabei…??

  18. TheBigTicket says:

    Sorry Leute, aber wer so arrogant vor der MAVS-Bench feiert als wären die Finals schon gewonnen (auch wenn Dwade und LeBron behaupten, sie hätten nicht gefeiert –> siehe HangTimeBlog), der hat weder den Sieg im Spiel noch den Sieg der Finals verdient.
    Selbst wenn mir Bball scheiß egal wäre, könnte ich von diesem Miami-Team kein Fan sein, allein schon von menschlichen Gesichtspunkten aus. – Spätestens jetzt nicht mehr (was eig. auch nie zur Debatte stand).

    Go Mavs!

    PS:
    In Anlehnung an Oli Kahn: Der Dirk hat Eier!

  19. BobbyG says:

    Hey,

    gibt es eigendlich jetzt zu jedem Final ‘nen Podcast?

  20. CptYesterday says:

    Ist das Phantom Cam Video von Dwayne Wade ein offizielles von der NBA, oder soll das nur zeigen wie streng Schrittfehler gepfiffen werden?

  21. Trailer says:

    ICh find es schwachsinnig zu sagen das gesamt Heat Team nicht zu mögen nur wegen “The Decision”…….
    Ich bin Heat Fan und weiß immo nicht wem ich mehr die Daumen drücken soll.
    Ich kann am Ende gut mit beiden möglichen Meistern leben. ;-)

    Aber Hammerspiel von Dirk! ! !

  22. Amar'e says:

    hmmm…nach all dem was ich gelesen habe, kann ich nicht mehr viel dazu beitragen außer:

    (ich hab mir die recap/die interviews und das spiel noch nicht angeschaut)

    wade bären stark

    lebron schwächelt

    das team was besser reboundet gewinnt, wieder mal ein beweis

    dirk/wade 4 finals MVP???

    lebron ist nicht so selbstlos wie er immer auf dem spielfeld dargestellt wird

    gibts jetzt stress im locker room? wird wade bron zurechtweisen? warum bekommt d-on-fire-wade nicht den ball, wenn s eng wird? hieß es nicht, der der heiß ist bekommt den ball, lebron???

    zum glück gabs das 1:1. ein 2:0 wäre die voreintscheidung gewesen

    jetzt wirds spanned – endlich eine serie

    wade ist mein absoluter favourite, aber dirk muss dieses jahr gewinnen

    krass, unfassbar, unglaublich

    WIE COOL IST DIRK NOWITZKI, WIE COOL SIND DIE MAVES????

    cool – clutch – dirk!!!

    das dritte spiel wird sehr sehr wichtig für miami, das wird zeigen, wie sehr sie diese niederlage beeinflusst hat. kommen sie zurück? oder tut die niederlage zu sehr weh?

    dallas wird sich nicht auf den sieg ausruhen

    miami wird bomben stark zurück kommen. lebron wird ein mosnter sein. bosh wird auch besser spielen. wade wird closen.

    endlich ein finals spiel in einer finals halle… miami gleicht ja einer geisterstadt….

    shaq, was für eine große persönlichkeit, sowohl in meter, als spieler und besonders charakterlich, we will miss u big catus!!!

    freu mich auf rubio, bin gespannt, wie er in der nba-spielen wird…freu mich für die timber wolves

    so jetzt wird ordentlich flim gewatcht und adjustments getätigt…

    “wie buchstabiert man clutch auf deutsch: d – i – r – k !!!”

    “der king ohne ring… haha”

  23. lol says:

    rewatchable, remarkable, redirkulous

  24. xax says:

    meine highlights.

    1. Haywood geht nach eigenem foul kommentarlos direkt aus der halle (unbeachtet vom eigenen coach)
    2. JJ. Barea wirft sich in bester clint eastwood- beschützt wehrlose-frau- westernmanier auf miller um den pass zu verhindern
    3. terry spielt wohl zum ersten mal in seinem leben ne defenserotation und beschert chalmers einen karrierehöhepunkt

  25. KB24 says:

    najha das james nen mosnter sein wird,bosh bärenstark spielt und wade überhaupt in die gelegenheit rutscht auch nur IWAS zu closen außer die zimmertür im hotel nachner Niederlage ( :D ) bleibt ja ersmal utopisch dahingestellt.wird mans ehen wenns soweit is,fakt is allerdings,das mit richtiger grap-it mentalität eiskalt und rotzfrech der titel geholt werden kann!!!!!

    lets go!BEA THE CHEAT!

  26. lol says:

    ich find die story mit dem vor der bank posenden wade iwie witzig, habs mir leider net ansehen können, aber ich stells mir irgendwie so vor, dass sich die alten mavs-haudegen auf ihren krückstöcken auf der bank ( http://farm2.static.flickr.com/1080/543861152_8af2131add.jpg ) angeschaut haben, dann meinte einer “frechheit, denen zeigen wirs”(bitte wie ohne gebiss lesen) und dann haben die hier http://www.laspalmas24.com/picture/bildergalerien/dragqueens/drags17_600.jpg, äh ich mein natürlich die hier http://paintsinthepoint.files.wordpress.com/2010/07/miami-thrice.jpg, die prügel ihres lebens bekommen :D

  27. Antischmack says:

    Also ich habe mich das ganze Spiel über gewundert, warum Dallas immer dran geblieben ist oder sogar geführt hat… Irgendwie sah das doch alles nicht gut aus. Kein Rhytmus drin, komische Entscheidungen, farig. Wahrscheinlich wars dann doch die Defense. Ich raffs aber immernoch nicht. Gut Miami hat kein Set-Play. Das ist nur zufälliges rumpassen und hoffen, dass irgendwer nen Monster-Move macht. Also ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Heat-Bank weiter so krasse Spiele abliefern wird und weiterhin kann ich mir nicht vorstellen, dass die Mavs offensiv dermaßen schwach bleiben. Eigentlich spircht nach diesem Heardbreakwin alles für die Mavs. Andererseits haben die Drei von Miami halt auch ein Kurzzeitgedächtnis wie Fliegen (ca. 3 Sek.) weswegen sie sich wahrscheinlich nicht mehr an die Schmerzen von heute Nacht erinnern werden… Ich weiß nicht… Ich weiß nicht…
    Aber ich weiß, wenn die Mavs eine sauber kontrollierte Offense spielen, dass sie dann auch nicht so viele Fastbreaks kassieren werden. Ich denke das ist die allererste Prämisse. Die haben immer zur Halbzeit oder am Anfang des 4ten Viertels so komische Schwächeperioden als wäre es sonst zu leicht zu gewinnen…

  28. lol says:

    oh war das geil, ich hab mir das comeback glaub grad 20mal angesehen. und es ist bei den mavs ja auch kein heroball sondern richtig guter bball, auch wenn der wurfschirm den chandler bei dem dirkdreier auspackt echt brutal aussieht und ich bei dem turnover von haslem an der baseline schon ein foul gesehen habe…
    aber mein gott es sind halt nba-finals. so zurückzukommen das ist ganz groß. btw wie der kidd auch guckt als terry die rotation verpennt :D

  29. Chris says:

    Dallas ist deswegen dran geblieben (mMn), weil die Heat einfach im Halbfeld nicht besonders gut sind, wenn D-Wade oder LeBron es nicht schaffen ihrem Verteidiger im 1on1 zu entwischen und dann a) meist brachial oder virtuos selbst abschließen oder b) auf Schützen bzw. Big men ablegen. Im 4. Viertel hat mans am besten gesehen, aber auch davor waren die Heat eigentlich nur im Spiel weil Wade im 1on1 nicht zu defenden war und hier und da auch gern mal aus dem Dribbling nen 18 Fußer oder Dreier einstreuen kann.

    D.h., die Mavs haben ihre normale Offense gespielt und eigtl. recht sauber getroffen (immer so um die 50%), und hinten eigtl alles außer Wade gut verteidigt -> 9 Punkte Führung.

    Ein weiterer Schlüssel waren die Offensivrebounds von den Mavs. Was Chandler da runtergepflückt und zurückgetippt hat war sehr stark.

    Es ist einfach eine Tatsache, dass die Mavs ihre Turnover in den Griff kriegen müssen, damit die Heat keine einfachen Punkte machen.
    Damit sind nichtmal die Ballverluste gemeint, wenn mal ein Pick&Roll abgefangen wird oder ein Joel Anthony nen dicken Block auspackt, es geht um die Turnover, die absolut vermeidbar sind, wie Dirk vs Bosh, Marion beim Zug oder Stevenson’s schlechter Pass.

    Apropos Stevenson: Der Typ ist gold wert vs die Heat. Schnell auf den Füßen, gute Größe und schon 5 Dreier in der Serie, meist zur rechten Zeit.

  30. Antischmack says:

    hab anfangs nicht viel von Stevenson gehalten aber er ist so ein verrückter Energizer, der sich anscheinend trotzdem halbwegs unter Kontrolle halten kann. Das ist schon ne gute Sache, vor allem wenn sich der andere Verrückte um die Defense drückt!!!

  31. Jendreiek says:

    Jauuu, klasse! Was ein Finish.. Dabei sah es ja wirklich so aus, dass die Mavs bestraft werden, weil sie die Chancen liegengelassen haben, mit 12 oder 15 wegzuziehen..
    Ich bin ja wirklich überrascht, dass Dallas LeBron einigermaßen im Griff hat, auch wenn seine Dreierquote einem stellenweise echt Angst machte. Fast noch krasser: In einem Spiel kriegt LeBron zweimal nen Schrittfehler abgepfiffen!

    Für Spiel III hoffe ich jetzt nur noch, dass
    a) Brendan Haywood mitspielen kann, der ist wichtig und spielt recht anständige Playoffs.
    b) Peja anfängt, seine offenen Dreier zu treffen oder Brian Cardinal das an seiner Stelle macht.
    c) Dirk mit dem aggressiven Doppeln besser zurecht kommt und
    d) Dallas aufhört, den Ball wegzuschmeißen.

  32. Amar'e says:

    @ lol hahah mega lustig deine fotos, besonders das von der parade…

    @ antischmack letzter post, agree

    hat jemand ein paar zahlen für mich, bin zu faul den boxscore auf zu rufen, war die bank jetzt besser von den mavs? das rebound duell ist ja deutlich ausgegangen…

    meiner meinung nach, hätten die mavs nicht einen solchen run gemacht, wenn wade in den letzten minuten den ball bekommen hätte, aber nein lebron wollte der held sein… ganz einfach, der wo heiß ist bekommt den ball… ich kenn die genauen zahlen nicht…aber wade hat am ende nur noch zwei mal den ball berührt in den letzten 5 minuten oder so ähnlich…

    naja, miami wird stark zurückkommen…siehe chicago game 1, die lassen sich nicht von einer solchen niederlage runter ziehen wie OKC oder memphis, dafür sind sie zu erfahren und zu cool…

    ich will mir gar nicht vorstellen, wie gut die heat sind, wenn miller gesund sind, und die heat eine halbwegs anständige offense haben..

  33. lol says:

    @amare naja bei den heat sind imho zwei groooße probleme für die zukunft, zum einen dieses wenn der und der gesund ist, was ist wenn sich mal ein lebron oder bosh oder am wahrscheinlichsten wade lange verletzt(dieses jahr war das aber die schwäche am anfang der saison hatte viel mehr gründe) und zum anderen der sehr wahrscheinliche neue salarycap und damit die tatsache dassverstärkungen ECHT schwer zu kriegen sein werden

    ich geb zu dass ich die heat nicht mag, aber man muss zugeben dass das die großen fragen sind vor denen ein pat riley im für ihn schlimmsten fall steht, im für die heat besten fall dominieren die die liga die nächsten 4-5jahre(danach stellt sich die frage was passiert wenn athletik bei wade schwindet)

    und zugegebener maßen, diese heat sind ein echter highlightfilm, was die gestern gezogen haben WOW

    go mavs the time is now

  34. Amar'e says:

    @ lol so sehe ich das auch..aber ich denke..das wird nicht schwer jemanden aufzutreiben…. jeder der den titel will wird zu den heat gehen und für lau unterschreiben..siehe shaq bei boston für minimum vergangene saison…

    mia muss leute wie big z, bibby und dampier abgeben..so leute sind nur verschwendete 15 min als starter..die tragen zum spiel nichts bei…

    also: chalmers, wade, lebron, bosh, haslem, anthony, miller, jones, howard und eventuell magloire dürfen bleiben, der rest des kader muss weg..

    sie brauchen einen offensive brauchbaren center, der auch mal den 3er trifft…mehmet okur?????

    und einen 3er schützen auf der 1 mit guter defense…

    ich würde nash sehr geil finden…ohh man was würden die für eine offense spielen???

    ja stimmt, eine verletzung von den starter würde mia stark limitieren..wade war auch in der vergangenheit des öfteren verletzt und ist verletzungsanfällig…

    aber!!! seit 08 achtet wade viel mehr auf seinen körper und arbeitet an ihm, dazu achtet er jetzt vermehrt auf die pflege und ernährung… siehe steve nash, ray allen, welche auch auf ihren körper achten…das shaq bis 38 spielen konnte ist ein wunder..aber naja schlechtes beispiel..

    also die verletzungsanfälligkeit und die schwindende athletik besorgen besonders mir als absoluter wade fan die größten sorgenfalten auf der stirn…

    aber ich denke, wade hat schon langsam begonnen sein spiel unathletischer zu machen und spielt anders als 06…schon nach olympia spielt er anders..ich habe den eindruck, er passt mehr auf wie er zum korb geht, er wirkt lahmer und kompakter, kräftiger..er macht nicht mehr so oft dieses wirklich krassen zirkus-shots und acrobatic moves wie von 03-06…jetzt spielt er eher klüger und mehr old man game…also so seh ich das..

    das soll jetzt nicht heißen er ist jetzt unathletisch oder so…er spielt ja immernoch auf einem hohen niveau, also was die atheltik betrifft..aber im vergleich zu seinen ersten 4 jahren ist das für mich ein riesen unterschied…vergleich einfach mal die mixtapes vor und nach der championship… und heute dunk er immer gleich…das sind diese varejao dunks…oder putbacks oder mal n revers…vor n paar jahren waren die dunks viel krasser, wilder und kreativer..ich denke er hat daraus gelernt wenn er jedes mal gegen center prallt und sich in die zone schmeißt…er wirkt ganz leicht gehemmter was der zug und die kontaktaufnahme betrifft…er möchte sich auch nicht mehr verletzen..siehe hüfte, schulter,knie usw.

    wenn wade sich so hält wie nash und allen, wird das bei ihm nicht so ein großes porblem sein…also hoffe ich jetzt mal…zudem wird wenn er schon abbaut lebron in seiner prime sein…,und wie gesagt, er ist nicht allein…er wird nicht mehr so krass ausgelaugt wie die letzten zwei jahre…

    wie seht ihr das? als wade-fans oder wade-haters?

    2003/04 rookie mixtape
    http://www.youtube.com/watch?v=R6iQvrCuReY&feature=related

    2006 ::: wegen dem tape wurde wade mein lieblingsspieler, als ich damals mit basketball angefangen habe:: man die krassen moves bringen mich noch heute zum stauen…dope shit!!!!! must see!
    http://www.youtube.com/watch?v=OLF-peUuuR8&feature=related

    2009 ok der dunk auf der 10 is ne ausnahme, er wollte sich diese saison beweisen…
    http://www.youtube.com/watch?v=CVkK2IczP2g

    2011
    http://www.youtube.com/watch?v=16Kc6cYynkc

    ok nach dem tapes watchen stelle iche keine großen atheltischen unterschiede fest, entweder wade kann immer noch mega stopfen, wenn er möchte und ich verzapfe müll, oder ich tendiere zum ersteren…ich liege richtig, aber die atheltische abnutzung ist minimal…

    naja soll jeder für sich selbst beantworten, wenn er möchte…

  35. Chris says:

    LeBron hat in der Endphase den Ball vorgebracht, aber es nicht verstanden, die anderen in Szene zu setzen. Einerseits wurde Wade stark denied von der Mavs Verteidigung, andrerseits ist die Frage wen man überhaupt anspielen soll außer Wade.

    Die Zone kann den Heat absolut Probleme bereiten, wenn nicht wie ganz gerne mal bei der 3-2 Zone die Ecken vergessen werden (wo dann Chalmers oder Miller oft frei stehen).

    Die Heat werden mit Sicherheit zurückkommen, aber psychologisch ist der Sieg für die Mavs umso wichtiger.

    Ganz ehrlich, vor Game 2 dachten die meisten von uns schon “Heat in 6″ oder Ähnliches.
    Als Wade den Dreier aus der Ecke reingehaun hat, sah es dann schon eher nach “Heat in 4″ aus.

    Dieses Comeback hat gezeigt, dass die Mavs die Heat absolut schlagen können, indem sie gute Defense und solid Ausführung am anderen Ende zeigen.

    Weniger turnovers + gleiche Reboundarbeit = Gute Chance auch in Game 3 nen Sieg einzufahren.

    Und seit 1985 (Einführung der 2-3-2 Serie) gab es 11 mal eine Serie, die 1-1 stand. Und 11 mal hat die Mannschaft, die Game 3 gewonnen hat, auch die Finals für sich entschieden.

    Watch out for a crucial game 3 !

  36. KB24 says:

    viele reden ja immer davon wie gut miami doch wäre wenn miller u haslem gesund wären…scheiße ich will mir nich ausmalen wie dallas die hauptrunde und die serien geg portland u okc gespielt hätte würde das team komplett mit allen rädchen ins ich greifen würden butler und roddy zu 100% am start sein!!vllt hätte man portland gesweept,oder okc??

    vllt hätte man spiel eins schon geholt und nun selber 2-0 führen?….

    zuviele wenns und spekulationen,REAL war letzte nacht,und darauf wird aufgebaut.

  37. DefenseWinsChampionships says:

    Puhhh, ein weiteres Comeback verkraftet mein Herz nicht mehr, wir hatten jetzt schon zu viele davon!
    Und bei jedem der 137 Turnover dreht sich einem der Magen um! Die Defense allerdings, die in dieser Serie gespielt wird, gehört zum Besten, was ich je gesehen hab.
    Und dann entscheiden dumme Entscheidungen am Ende (fast) ein Spiel. Wenn Chalmers 3er die letzten Punkte gewesen wären, hätte Terry sein Haus in DAL verkaufen konnen. Aber MIA verschläft das letzte Foul to give, doppelt Dirk beim entscheidenden Play nicht und es gibt keine help defense. Zusammen mit zu früh genommenen timeouts ein taktischer Fehler der Bank.

    Besonders haben mir Marion und Stevenson, die verrückte Kuh, gefallen.
    Auf den hätte ich, nachdem er in WAS irrelevant und ansonsten nur Arenas’ Zielscheibe war, nicht viel gesetzt. Cardinal hat auf dem Feld nix verloren, Chandler und Haywood müssen mal ihre Dunks besser durchziehen, damit sie nicht immer abgeräumt werden.

  38. Jendreiek says:

    Naja the Custodian.. schlechter als Peja wenn er nicht punktet ist er ja nun auch nicht. Wie die Schildkröte sagte ” He won´t lose the game for you”

Deine Meinung