9


Tuesday Bullets: Was bisher geschah…

Spiel Vier der NBA Finals 2011 steht an und die “South Beach Squad” führt in der Serie mit 2:1 gegen die Mavs. Heute gibts jedoch keine Vorschau, heute wird zurückgeblickt: Auf die besten Partien der NBA Finals, die bisher am 07. Juni gespielt wurden…

In der Geschichte der NBA Finals gab es insgesamt 14 Spiele, die am 07. Juni ausgetragen wurden. Ich hab mal geschaut, was etwa heute vor 33, 19 oder 4 Jahren so abging und euch die besten Spiele rausgesucht:

NBA Finals 1978: Washington Bullets – Seattle SuperSonics (Game 7)

  • Heute vor genau 33 Jahren wurde das erste Mal eine Finals-Partie am 07. Juni ausgetragen. Damals hieß es Bullets gegen SuperSonics und es war das entscheidende siebte Spiel. Große Namen wie Elvin Hayes, Dennis Johnson und Wes Unseld waren zugegen und lieferten sich eine große Serie. Die Bullets hatten Seattle in Spiel Sechs mit 117 : 82 zerlegt und einen Rekord für die größte Punktedifferenz der Finalsgeschichte aufgestellt (Dieser Rekord hielt sich übrigens exakt 20 Jahre, aber dazu später mehr). Auch im siebten Spiel sollte Washington die Oberhand behalten und Meister werden. Enforcer-Prototyp Wes Unseld tankte sich übrigens zum Finals MVP. Aber jetzt genug der Worte…checkt die geile Reaktion der Bullets beim Abpfiff und die Frisurenparade beim Interview – so oldschool!

  •  
    NBA Finals 1985: Los Angeles Lakers – Boston Celtics (Game 5)

    • Vor exakt 27 Jahren gabs wohl das Spiel mit den meisten Legenden auf dem Feld. Kareem, Magic, Bird, McHale und Worthy, um nur ein paar zu nennen! Kareem Abdul-Jabbar (36 Pkt/7 Reb/7 Ass) räumte damals ordentlich auf und wurde Finals MVP. Die Lakers gewannen Spiel Fünf mit 120 : 111 und holten in der nächsten Partie ihre neunte Meisterschaft. Spiel Eins der Serie ging übrigens als “Memorial Day Massacrein die NBA Geschichte ein, als Boston die Lakers mit 148 : 114 zerstörte!
    •  
      NBA Finals 1991: Chicago Bulls – Los Angeles Lakers (Game 3)

      • Natürlich bekam auch MJ seinen Auftritt am 07. Juni. 20 Jahre ist es her, dass “His Airness” seine ersten Finals spielte und gleich mal den Ausgleich über Vlades Fingerspitzen traf. In der folgenden Overtime siegten die Bulls mit 104 : 96 über Magics Lakers und sollten auch die nächsten beiden Partien gewinnen. Jordan machte in Spiel Drei 29 Pkt/9 Reb/9 Ass/4 Stl und verwies damit Magics Double-Double (22 Pkt/6 Reb/10 Ass) auf Rang Zwei. Einige Tage später feierten Jordan, Pippen & Co dann die erste von sechs Meisterschaften. Heute, vor zwanzig Jahren und zwei Tagen brachte der G.O.A.T. übrigens einen der geilsten Layups aller Zeiten!
      •  
        NBA Finals 1995: Houston Rockets – Orlando Magic (Game 1)

        • Vor einer Woche ging Shaq in Rente, vor 16 Jahren spielte er das erste Mal in den Finalsund wie! In einem epischen Duell mit Hakeem “The Dream” Olajuwon (31 Pkt/6 Reb/7 Ass/4 Blk) zog der Diesel (26 Pkt/16 Reb/9 Ass/3 Blk) aber den Kürzeren. Erinnern wird man sich allerdings an eine andere Szene – Nick Anderson (22 Pkt/11 Reb/5 Ass) verwirft vier Freiwürfe in Folge und kostet Orlando den Sieg. Wer FIVE #78 gelesen hat, kennt die Geschichte
        •  
          NBA Finals 1998: Chicago Bulls – Utah Jazz (Game 3)

          • Wie eben erwähnt, wurde der Rekord der Washington Bullets von 1978 gebrochen. Dies geschah ebenfalls am 07. Juni, genau 20 Jahre später. In Spiel Drei der Finals 1998 bekamen die Utah Jazz ne PackungKarl Malone (22 Pkt/3 Reb/7 TO) war der einzige Spieler der Jazz, der zweistellig punktete! Der Mailman traf auch ordentlich (8-11 FG/6-6 FT), im Gegensatz zu seinen elf Kollegen (22,0 %/13-59 FG!!!). Am Ende stand es 96 : 54 für Chicago und allein die erste Fünf der Bulls hatte 12 Punkte mehr auf dem Konto als Utah…Autsch! Wie die Serie ausging weiß denk ich jeder hier…vier Worte: bye bye Byron Russell!
          •  
            NBA Finals 2009: Los Angeles Lakers – Orlando Magic (Game 2)

9 Kommentare to “Tuesday Bullets: Was bisher geschah…”

  1. Bucket says:

    Für einen Sieg der Mavs muss Dallas eigentlich nur folgendes tun:
    Bosh: Jason Kidd muss seine Fingernägel anspitzen
    Wade: Cuban soll seinen Kläffer mitbringen, auch bekannt als WADEnbeißer
    LBJ: James Mutter sitzt im Publikum und Stevenson zwinkert ihr zu

    …so das wars, geh jetzt aufs Klo, ich muss Bibby ;-)

  2. lol says:

    @bucket oh mein gott bitte 10 euro in die schlechte wortspielkasse
    gelacht hab ich trotzdem :D besonders die idee mit lebrons mom gefällt mir
    btw ich wurde oben erwähnt ich bin sooooooo toll :P

  3. no says:

    kann mir mal jemand das Bild mit Dirk erklären?! …glaub ich steh grad volle kanne aufm schlauch…

  4. wolfman says:

    na ja, wenn ich es mal interpretieren soll, soll man sich als dallas unterstützer mal keine sorge machen, dirk wird die meisterschaft schon klar machen. hoffen wir das es so kommt. ;-)

  5. joaha says:

    2011-35=1978? :P
    Entweder 33 Jahre her oder 1976 :D

  6. Bitch says:

    @no: Alle Zweifler sollen mal die Zweifel beiseite legen, denn Nowe wird schon dafür sorgen dass die Meisterschaft nach Dallas kommt. Das soll zumindest das Bild ausdrücken ^^

  7. lol says:

    villeicht noch als kleine erklärung, dieser schriftzug ist ein kleines internet-meme http://en.wikipedia.org/wiki/Internet_meme
    afaik war das erste mit obama http://farm4.static.flickr.com/3164/3004619606_35994044ea.jpg
    gibt natürlich noch andere, und ansonsten, ich hab bei jedem spiel von dallas nen puls bei dem ich angst hab meine brust explodiert, das bild als kleine erinnerung sollte mir helfen, dass das nicht mehr passiert, leider hab ich keine zeit das spiel zu gucken heut :(

  8. nolook says:

    hope the best!
    irgendeiner der verdammten killer-shooter muss jetzt Mal seinen Allerwertesten zusammenkneifen und Dirk beim Gewinnen des Rings helfen und Chandler könnte ruhig auch ab sofort 10+ ppg bringen.

    was happert gegen diese krassen Defense? ich will kein 1on1 mehr sehen (bzw. Dirk vs. LeBron/Dwayne) Basketball ist ein verdammter Teamsport und die Heat zerstören das Spiel, so gut sie auch sind. what’s about Roddy? ich hoffe auf einen fokussierten Barea, Kidd ist einfach zu langsam(Punkt)
    aber der eigentliche Key-factor is Marion

  9. nolook says:

    p.s. die Heat sind Basketballkämpfer und nicht -Spieler
    Dallas lässt sich viel zu sehr einschüchtern
    “it’s a game: be creative, be clever, be cool!”

Deine Meinung