46


Tuesday Bullets: Das sechste Spiel der NBA-Finals und das Danach

Knapp 24 Stunden ist der 4:2-Sieg der Mavericks in den NBA-Finals 2011 her, wenn die meisten von euch dies lesen. Mavs-Besitzer Mark Cuban wird mit seiner Siegeszigarre eingeschlafen sein … Zeit für eine Rückschau: Wie war das Spiel, wer hat es für Dallas gewonnen, wer für Miami verloren? Und wieso stand der Titel für Dallas eigentlich schon Mitte Dezember fest? …

  • Wir FIVE-Schreiberlinge sind den Umgang mit obskuren Statistiken gewohnt (und ihr Leser, notgedrungen, ebenso), aber das hier schlägt dem Fass den Boden aus. Schon Mitte Dezember war eigentlich klar, dass die Mavericks den Titel holen würden, und zwar weil sie nach einer langen Siegesserie ausgerechnet gegen die Bucks verloren … und ja, ich bin nüchtern und gesund, Danke der Nachfrage! Okay, zugegeben, es war damals ein Witz, aber mit dem gestrigen Tag wurde es offiziell: Fünf Mal haben die Milwaukee Bucks in der regulären Saison Serien von 12 oder mehr Siegen gestoppt … und jedes verdammte Mal wurde der Gegner Meister. Schaut es euch hier selbst an und dann überlegt mit mir, an wen wir eine Petition richten können, in der wir fordern dass dieser Fakt im Lexikon unter R wie “random” auftaucht …
  • Die Online-Redaktion des Dime Magazine hat mich übrigens auf den Link oben gestoßen, in diesem netten Spiel-sechs-Aufwasch. Ebenfalls schön: Die Gewinner und Verlierer der Nacht (nur was Charlie Sheen damit zu tun hat, erschließt sich mir leider nicht).
  • In Miami stellte man sich natürlich viele Fragen. Einerseits sind die Heat für ein komplett neu zusammengeschustertes Team unter einem unerfahrenen Trainer (Erik Spoelstra ist erst seit 2008 Headcoach) extrem weit gekommen, haben Boston niedergerungen und Chicago zerstört – andererseits gilt, was immer galt: “Championship or bust.” Wie konnte man in einer 10-Punkte-Niederlage 13 Punkte an der Linie abschenken (20/33 FT)? Wieso hat keiner Chris Bosh getraut, der traf wie er wollte (7/9 FG, 5/7 FT für 19 Punkte, dazu 8 Rebounds und nur 1 Foul)? Das hier hatte er selbst dazu zu sagen … Eine Frage noch an alle: Darf man so auf der Schluss-Pressekonferenz reden, wenn man in den nächsten Jahren acht Titel gewinnen will? Ist LeBron für immer zum Bösen abgestempelt oder lernfähig oder Scottie Pippen oder wie oder was? Klar ist lediglich, dass er sich nie so viel herausnehmen dürfen wird wie Charles Barkley.
  • Ich hasse Klatsch und Tratsch so sehr wie Dré (was wiederum heißt, dass wir so so ein Zeug hassen wie Sven Facebook und Twitter), aber die Fotos des Dirkster mit Kurt-Rambis-Gedächtnis-Brille beim Feiern mit Rapper “Rapper” Lil Wayne sind einfach zum Brüllen. Oh, das hier kann übrigens auch Einiges … Und ihr dachtet, ihr wisst was eine Magnum-Flasche ist (Streber, die was von Nebukadnezar-Flaschen erzählen, sind übrigens raus!).
  • Unterm Strich heißt’s: Die Mavs sind Champs, Dirk hat den Finals-MVP sowie einen heißen und einen eiskalten Jason sowie Tyson und Shawn und DeSawn und Brian … und alle so: Yeaahh! Vor allem in Würzburg, dazu in Cleveland und – ach ja, in Dallas auch:

46 Kommentare to “Tuesday Bullets: Das sechste Spiel der NBA-Finals und das Danach”

  1. Identica says:

    gibt es eigentlich eine Möglichkeit sich die Parade der Mavs irgendwie anzuschauen?

  2. Dude83 says:

    …How’s my Dirk taste…wie geil…LOL

  3. Maze says:

    a cell phone has a ring….lol

  4. helper says:

    finals podcast wird sehnsüchtigst erwartet :-)

  5. Zangief says:

    HHAHAH

    Whats the difference between lebron james and a cell phone? a cell phone hast a ring hahahahha

    geieeeellll

    das hows my dirk taste ist auch cool

  6. lol says:

    ich hab den zwar schon xfach gelesen… bei dem typen hätt ich aus ähm höflichkeit schon gelacht :D

  7. Simon says:

    Das mit Charlie Sheen – falls noch niemand darauf hingewiesen hat – ist glaub’ wegen dem #winning-Hashtag, das er auf Twitter populär gemacht hat.

  8. Bongster says:

    KAAAARRRMMMMAAAAAAAAAAAA

  9. Lakerboi says:

    Ich hab letzten Tage nichts kommentiert, aber jetzt muss ich ein paar Sachen loswerden:

    Glückwunsch an die Mavericks und noch viel größere Glückwünsche an Dirk!!! Er hat es sich so sehr verdient und ich freu mich sehr für ihn!

    Wenn schon nicht meine geliebten Lakers Meister werden, dann Dirk. Er hat nun alle Kritiker verstummen lassen ähnlich wie Kobe mit seinen letzten Titeln. Ich hoffe Dirk bekommt jetzt endlich die Anerkennung in Deutschland und auf der ganzen Welt, die er verdient!

    Miami ist NICHT Meister geworden. Das war mir persönlich soooo wichtig! Eddie House hat keinen weiteren Ring, Bibby bekommt keinen, Juwan Howard bekommt keinen!!

    Carlisle out-coached Spoelstra!!! Wobei Carlisle auch den besseren Kader hatte und somit mehr Flexibilität als sein dauergrinsender Gegenpart.

    Die Refs waren sehr gut! Hatte wirklich die Befürchtung, dass es Freethrow Shooting Drills werden.

    James merkwürdige “real world”-Kommentare über seine Hater find ich mal wieder überflüssig. Er kann einfach nicht raus aus seiner Haut… :)

    Zur Analyse von James’ Game kann ich mich nur Steve Kerr anschließen:
    Es war ja klar, dass LBJ nicht weiter so von draußen treffen wird wie in den Runden zuvor… sein Jumper ist wirklich gut geworden, aber er lebt einfach immer noch von seinem Drive (ist ja auch nix schlechtes bei so einer Athletik).

    Ich fand ihn einfach nicht entschlossen genug. Ich denke, dass er wirklich wenig Pfiffe bekommen hat, aber das sollte ihn doch nicht vom aggressiven Spiel abhalten. Kobe nimmt manchmal zu viele Würfe (suprise suprise), James andererseits gibt zu oft Verantwortung weiter. Er hat gerade in Spiel 6 relativ offene Würfe nicht genommen und hat gar nicht für sich den Abschluss gesucht. Unabhängig von den Mavericks… er muss einfach einen Gang hochschalten. Warum hat er so unsicher gewirkt??? Er ist doch sonst so “full of himself”
    Wade hat es wenigstens probiert… Bosh muss einfach mit den Resten Vorlieb nehmen. Er ist nunmal “nur” der drittbeste Spieler im Team und anders geht es mit Wade und James nicht, da sie zu sehr den Ball dominieren.

    Stevenson und Terry haben echt ne große Fresse :D Wer die Meisterschaft holt, darf sich das wohl rausnehmen…

    Danke für die ganzen Links, hab grad über 2h nonstop gelesen… :)

  10. Thomas says:

    LeBron James was just traded to the Florida Panthers. He should be wildly successful, since in the NHL, there are only 3 periods. ;)

  11. Chrisb says:

    Also ich muss jetzt auch noch einen Kommentar zu LeBron loswerden, weil ich gestern abend noch einen interessanten Artikel von Bill Simmons gelesen habe: http://www.grantland.com/story/_/id/6657623/nba-finals-game-6-retro-diary.
    Warum interessiert der Typ eigentlich jeden so stark, im negativen wie im positiven? Jeder hat ne starke Meinung zu dem Kerl.
    Vermutlich weil er das grösste Talent ist, das der Basketball je gesehen hat. Und er stösst erst jetzt an die Grenzen von diesem Talent, so erstaunlich das ist. Darum steht seine eigentliche Decision nun erst bevor: Wird er sich weiter entwickeln? Wird er sein Game ausfeilen, wird er daran Arbeiten, damit er in den entscheidenden Momenten Antworten hat? Magic hat das gemacht, Jordan, Kobe und Dirk.
    LeBron? – Die Entscheidung steht noch aus…

  12. d0m says:

    @Chrisb:

    Danke! Das ist genau mein reden, bisher verlässt er sich auf sein zweifelsfrei vorhandene Talent und seine körperlichen Voraussetzungen. Spätestens jetzt merkt er hoffentlich das er sein Talent vergeudet wenn er sich nicht weiterentwickelt. Seine körperlichen Atribute werden auch irgendwann nachlassen im Alter + Verletzungsrisiko das er hat bei seiner Masse sagen da gerne mal schneller die Knie etc. ade.

    Ich hoffe er entwickelt sich in der Offseason + Lockout a) menschlich weiter (wobei ich glaube das das länger dauern wird) und b) sportlich weiter was nicht heißen soll noch mehr Jumper. Wenn er sich mal nen ordentliches Postgame zulegen würde (was bei seiner Masse + Größe + Technik + Passfähigkeit eigentlich kein Thema sein sollte) dann wäre er meiner Meinung nach nicht mehr zu halten.

    Trotzdem wird (hoffentlich) immer das bessere Team gewinnen!

  13. d0m says:

    Edit: ich weiß nicht ob ich das richtig gehört habe, aber im Huddle vor Spiel 6 pusht er das Team auf und sagt am Ende was von “…to win MY Championship…”

    Ein Team führen kann auch nicht jeder…wobe das bei Dallas auch mit Sicherheit nicht Dirk macht sondern Kidd!

  14. eightch says:

    1. wer hat das finale EXAKT so vorhergesagt? ;)

    2. wenn man sich die playoffs der mavs jetzt mal retrospektiv betrachtet, war das ein ganz schöner durchmarsch und auch immer schön gegen die favorisierten teams…

    3. ich könnt immer noch rumhüpfen vor freude (vor allem für dirk und kidd)

  15. Chrisb says:

    Jo für LeBron steht jetzt die Charakter-Decision an –> Demut und Arbeitsmoral. Die Decision im letzten Sommer war ein bisschen der Versuch, auch ohne das zum Ziel zu kommen. Aber wie twitterte Gilbert? There are no shortcuts!

    Man muss Dirk einfach lieben dafür wie er die letzten Jahre und die Kritik verARBEITET hat.
    Das ganze Mavs-Team hat soviele Jahre warten müssen, ich mein jeder einzelne! Wie Chandler sagte: Wir hatten keinen Champion im Team und nun sind wir ein Team voller Champions.
    Es ist einfach so schön, dass man gar nicht genug davon bekommt.

  16. lol says:

    naja immerhin haben die mavs auch zusammen mehr als ein menschenleben auf den ring gewartet, oder anders ausgedrückt, das komplette team hat an ringlosen jahren glaub ich die 100 gesprengt gehabt. nu is alles vorbei. es wird interressant zu sehen, wie die mavs damit umgehen und ob am ende doch die meisterschaft vertiedigt wird…

  17. Toby says:

    @Chrisb, Dirk Maximus: Besten Dank, schöne Storys, sind nun verlinkt!

  18. chuck norris says:

    mal schauen ob dwight howard nach LA oder Portland geht! denn wird es für dallas und miami schwer und lebron wird vielleicht doch nur zwei oder drei ringe gewinnen…was ein jammer.

    ach…. ich habe die bulls & new york vergessen.
    vielleicht doch nur ein ring

  19. grettyr says:

    Naja, bei aller Häme…so weit waren LeBron und die Heat von nem Ring jetzt nicht entfernt. Hier wird ja manchmal so getan, als seien sie von den Bobcats in der First Round gesweept wurden.
    Auch wenn die Heat mir mittlerweile so symphatisch sind, wie Warzen nach dem Freibad-Besuch (und da Tim Hardaway mein “Greatest Ever” ist, mussten sie schon nen langen Weg fallen), das rumgehacke und die schlechten “No Ring”-Jokes sind aber mindestens genauso affig wie das unreife Spinnen der Miami-Clowns vor Spiel 5.

  20. SlimG says:

    Wieso wird Spoelstra im Artikel Rookie Coach genannt?

  21. lol says:

    weil als nba-headcoach ein rookie ist.

    btw ich warte stündlich auf pejas retirement.

  22. d0m says:

    Naja stimmt, weit weg waren die Heat nicht vom Ring…genau einen erwachsenen Lebron weit…:)

  23. Toby says:

    @SlimG: Hast Recht, die Bezeichnung “Rookie-Coach” ist irreführend, habe die Stelle entsprechend abgeändert. Miami ist seine erste Station als Headcoach und er ist ziemlich jung … andererseits fing er nicht etwa erst vor dieser Saison an, sondern schon 2008.

  24. der Kay... says:

    Bei allem Missfallen über einige Entscheidungen die die Kumpels getroffen haben.

    Nach dem Saisonverlauf hätten, bis auf eightch, die wenigsten erwartet, dass die Heat ins Finale einziehen. Wenn sie sich jetz den Sommer über einspielen können und auch die Bank einbeziehen lernen, hat ja in den Finals ab und an geklappt, kommen die viel stärker in die Saison als in der Letzten.
    Ich denk aber weniger LBJ wird auf dauer ein Problem bekommen mit seinem Game. Sehe eher das Problem bei Wade. Die Art wie er spielt erzeugt ungemeinen Verschleiß, sodass am Ende der Saison und in den PO´s diese Art des spielens, je älter er wird, so nich bleiben kann.

    Aber was solls, hauptsach der Dirk hat seinen Ring…

    Ach und eightch, … hat geholfen :D

  25. xax says:

    Apropos Missfallen: “In Cleveland ist der Spott auf die Niederlage der Heat grundsätzlich besonders groß. Der regierende Gouverneur John Kasich veröffentliche nach den NBA-Finalspielen eine Resolution, in der er die gesamte Mannschaft der Dallas Mavericks für “Loyalität, Integrität und Teamwork” lobte und sie alle zu Ehrenbürger erklärte”

  26. der Kay... says:

    @ xax

    Wirklich?!

  27. Lence Laroo says:

    Das mit dem Gouverneur hab ich auch gesehen, alberner und kindischer gehts wohl nicht mehr … at the end of the day this is Basketball !!!

    Da ich das hier noch nicht getan habe: Freue mich wahnsinnig für Dirk und Co. (haben am Montagmorgen erstmal ein paar Böller geschmissen und die Vuvuzelas wieder rausgeholt, aber Weißensee is cool, kamen nich mal die Bullen :-) ) – einfach verdient punkt.

  28. d0m says:

    Hat Weißensee überhaupt ne Polizei!? ;D

    Naja das jetzt alle auf die Heat draufhauen ist doch klar…wenn man sich wien Arschloch verhält, sollte man zumindest gewinnen. ;)

  29. luc says:

    ich habs vorausgesagt! nicht genauso aber ich hab gesagt die mavs gewinnen weil sie das besser team sind. trotz weniger athletik.

    und tada… auf dirk is verlass=)

    das gute hat gesiegt und das gleichgewicht ist wieder hergestellt!

  30. lol says:

    hey in ohio haben die so wenig zu lachen…
    ein bischen schadenfreude sei denen gegönnt ^^

  31. Lence Laroo says:

    @ d0m – Weißensee liegt zwar im Ostteil, aber die Berliner Polizei kommt auch zu uns ;-)

    Und zu der Gouverneursgeschichte, bin ich der Einzige der es schlimm findet, dass der sich mit so nem Mumpitz beschäftigt. Aber lenkt ja schön von den ganzen anderen Problemen ab … für ne Woche oder so.

  32. d0m says:

    Politik halt…ist albern ja..aber die nutzen doch alles was geht um sich bei der Wählerschaft (für ihn in Ohio) beliebt zu machen…und das macht er sicherlich dadurch! :)

  33. Phil says:

    Hallo Five

    Ich habe ein wichtiges Anliegen an euch:

    Ich war gerade dabei, feste im NBA Store die Championship Gear zu bestellen. Jetzt gibts da ne beschi***** “shipping restriction” für alles was ich mir besorgen wollte.
    Daher meine Frage: Hab ihr ne Ahnung wie man an das Zeug kommen kann, wenn man niemand in den Staaten kennt ?

  34. xax says:

    podcast?

  35. shootdafreak says:

    weiß den irgendjemand ob der dirk nach deutschland kommt?
    wegen empfang am flughafen und so………
    kann der dre nicht ein wenig spionieren und uns was stecken?
    fänd ich super.

  36. eightch says:

    ja und dann werfen wir ihm unsere unterwäsche an den kopf und schreien wir wollen ein kind von dir ;)

  37. TheBigTicket says:

    Mal noch ne ganz andere Sache, auch wenn Zeit ist, über Dirk und die Mavs zu reden (was ja auch schon zu genüge getan wurde):

    Was haltet ihr von Jeff Van Gundys Statement, die Big Three wieder zu splitten, weil sich Wade und LBJ zu ähnlich sind und man statt dessen in der Offseason einen Push für D.Howard machen sollte? (Ihr habt’s im Kommentar während des Games, sonst hier zum Nachlesen: http://basketball.realgm.com/wiretap/214097/JVG_Suggests_Heat_Break_Up_Big_Three)

    Erste spontane Reaktion: Alles Quatsch!

    Aber wie realistisch ist das evtl. doch? Und was denkt ihr darüber?

    Grüße

  38. der Kay... says:

    Kann ich mir nich vorstellen.

    Wir reden über ein Team was im ersten Jahr in die Finals eingezogen is. Mit drei Spielern und viel von der Resterampe. Man muss ja auch sehen, dass der Haslem nen Großteil der Saison gefehlt hat!

    Und wer soll denn dann nach Orlando gehen? Keiner von den Beiden will da hin, bzw. is Wade ja ohnehin untradebar!
    Ich glaub da würde sich LBJ auf nen Buyout hinbewegen und dann zu den Mavs gehen.

  39. eightch says:

    dann kann sich das management gleich selber feuern – du kannst nicht drei spieler für über 300mio dollar unter vertrag nehmen und dann nach einer saison sagen das war mist… wie ich in meinem kommentar unter den aktuellen podcast schon bemerkt habe, ist es eine wahnsinns leistung für ein zusammengewürfeltes team gleich im ersetn jahr ins finale einzuziehen… da kann nicht soviel falsch sein… noch den ein oder anderen oden verpflichtet und das powerhouse steht….

  40. Lence Laroo says:

    @ Break up Big Three – Denke erstmal nicht, dass Howard darauf Lust hat, er hat ja gerade am Anfang der Saison einige shots Richtung Big Three abgefeuert, dazu will er wenn dann glaube lieber in ein BigMarket Team.
    Ein Frontcourt bestehend aus Bosh und Howard + Wade würde natürlich extrem rocken, gefällt mir auch besser als das jetzige Gebilde, aber kann man das mit James machen? ich glaube kaum (obwohl das extrem lustig wäre, wenn er extra hingeht um mehrere Championships zu gewinnen und dann in Orlando in eine Cleveland ähnliche (eigentlich noch schlimmer) Situation getradet wird.
    Bosh alleine gegen Howard wird nich passieren und was wollen die Heat dann noch ins Paket packen, was Orlando die Hose prall werden lässt?
    Und Wade ist wie Kay schon sagt sicherlich nicht verhandelbar als einziger Clutchperformer (muhahaha) und Gesicht der Franchise, wenn auch nicht legitimiert durch ne No-Trade Klausel … oder?
    Ich glaube jedenfalls auch nicht dran, obwohl dieser Howard / James straight up Deal schon sehr sexy aussieht :-)

    “Ich glaub da würde sich LBJ auf nen Buyout hinbewegen und dann zu den Mavs gehen.” … hehe :-)

  41. Dude83 says:

    Superman geht eh zu den Celtics…der Danny macht das schon…

  42. Lence Laroo says:

    Aber nur wenn Kevin McHale noch GM bei den Heat wird ;-) … ansonsten glaube ich eigentlich wenn er gedealt wird dann zu den Lakers.

  43. Lence Laroo says:

    Ähm GM bei Orlando mein ich natürlich *peinlich*

  44. HoFi says:

    ab nächstem Jahr wird Lebron wohl Eishockey spielen – denn da braucht er kein 4. Viertel spielen ;-)

Deine Meinung