0


Kein Blogout trotz Lockout: Chicago Bulls

Und weiter gehts mit den besten Blogs und Websites der NBA-Teams. Diesmal gibts Futter für die Fans der stärksten Mannschaft der vergangenen Saison – die Chicago Bulls. Die Franchise der “Windy City” kann auf eine erfolgreiche Spielzeit zurückblicken, wurden doch neben der besten Bilanz der Liga, noch MVP-Award und “Coach of the Year” abgegriffen…

…okay, in den Playoffs setzte es dann ne dicke Schlappe gegen die “Heatles” und Carlos Boozer bewies einmal mehr seine Postseason-Impotenz, aber man kann ja nicht alles haben. Anhänger der Bullen wird es jedoch auch weiterhin zuhauf geben, schließlich wird in Chicago erfolgreich und spektakulär gespielt. Aber jetzt genug gefaselt, auf zur vierten Etappe unseres Blog-Tipp-Marathons…

ESPN Chicago – der rein obligatorische Verweis auf den Pflichtlink des “Worldwide Leader of Sports“.

By the Horns – und nochmal ESPN, diesmal allerdings das TrueHoop-Network. Unter den vielen großartigen Seiten des Verbundes, zählt das Bulls-Blog zum guten Mittelfeld. Aber es kann ja nicht jeder so rocken wie die Spurs und T’Wolves, also blogmäßig gesehen!

Blog a Bull – ebenfalls wieder dabei, das Blog der SB Nation. Wie bei den bisherigen (und ca. allen noch kommenden) Teams, führt kein Weg dran vorbei. Humor, Stats und Schreibstil: Check! Qualität setzt sich nunmal durch…

Pippen Ain’t Easy – das Fansided-Blog der Bulls. Wer sich Interview-Duelle mit gegnerischen Bloggern liefert, TopTen-Momente raushaut und passende Tarantino-Vergleiche bringt, kommt auf meine Liste.

DaBullz – Sieht nett aus (wenn man auf unkompliziertes Design steht), veranschaulicht seine Argumente mit Diagrammen und Grafiken, ist gut geschrieben und bringt auf jeder Seite ein Video oder “So Lebron said…statt Werbung! Was will man denn mehr?!

Chicago Sports Mob – Wer die Familie Corleone mag, wird den Look dieses Blogs lieben! Der Textanteil der Posts ist zwar etwas…bescheiden, dafür gibts umso mehr schicke Bilder und Videos. Mmmh, irgendwie scheint sich Heat-Bashing unter Chicagos Bloggern etabliert zu haben, woran das wohl liegt?!  Ach ja, Football und Baseball werden hier übrigens gleich mit abgedeckt. Klingt ganz nach einem Angebot, das man nicht ablehnen kann

Da Bulls’ Eye – Auch hier ein Bulls-Blog, das durch nette Optik und gute Text/Video-Gewichtung besticht. Allerdings scheint man es mit dem Einhalten von Versprechen nicht ganz so ernst zu nehmen. Mal nachzuschauen, ob es hier zu Beginn der Saison (wann auch immer das sein wird) weitergeht, ist wohl mal ne Minute wert.

Dann kommen hier noch Baller-Blogs aus Chicagos Zeitungswelt: All Bull ist ein Blog des Daily Herald und die Chicago Sun-Times bringt ebenfalls Bulls News. Bei Pro Sports Daily wird hingegen eine Übersicht geboten, über die neusten Posts zu den Bulls.  Mal einen Blick wert ist auch Full Court Press, obwohl das Bulls-Blog des Chicago Tribune mittlerweile von Breaking Sports ersetzt wurde…

The Bulls Podcasters – wie der Name schon sagt, gibts hier Podcasts über die Bulls. Eigentlich schon gut genug, allerdings ist es mit einer Sorte nicht getan. Gleich fünf verschiedene Podcasts werden angeboten: Bulls Beat, Bullseye, Running With The Bulls, He Dropped The Ball und Bulls Confidential! Wenn euch danach nicht die Ohren glühen, weiß ich auch nicht… Chicago, Where Amazing Happens!

Hoopshype (Bulls Salaries) – zum Abschluss noch die Gehaltsliste der Chicago Bulls. Wer verdient was und wie lange?! Wer FIVE#80 aufmerksam gelesen hat, dem sollte die Grafik bekannt vorkommen. Dabei treibt einem Boozers Vertrag nur beinahe soviele Tränen in die Augen, wie der von Agent Zero!!!

Didn’t make the cut: Thank you Isiah – geiler Name, aber nicht wirklich viel dahinter! Nur wenn ihr wirklich verzweifelt seid und nen Bball-Fix braucht.

Verschicken/Speichern

Deine Meinung