4


Start der Beko Basketball Bundesliga

Endlich: heute beginnt die neue Saison in der höchsten deutschen Spielklasse … und da wir gestern Redaktionsschluss für unsere neue Ausgabe hatten, ist nun auch Zeit, schnell noch ein paar Einschätzungen des Möchtegern-Experten Sven Simon abzugeben.

Hier mein Power-Ranking:

1. Oldenburg
Team zusammen gehalten und mit Joshua Carter verstärkt. Deshalb als Meister weiter am Platz an der Sonne.
Kurzer Gamewinner von Josh Carter … der Mann ist ein anderes Kaliber als Jonathan Wallace vergangene Saison.

2. Berlin
Alba hat den Kader verkleinert, aber 1. wird Philip Zwiener als erster Flügel von der Bank besser sein als erwartet und 2. wollen wir nicht ausschließen, dass noch mal nachverpflichtet wird, wenn die EL-Quali erfolgreich absolviert wird am Sonntag.

3. Bonn
Auch wenn am Samstag beim Champions-Cup noch einige Pässe daneben gingen: Jared Jordan wird die BBL-Fans mit seinen Anspielen verzücken … Tim Ohlbrecht könnte durch diese Pässe sehr gut aussehen … wenn er nicht vorher wegen dummer Fouls auf die Bank muss.
Hier im übrigen eine sehr lesenwerte Story über den neuen PG der Telekom Baskets.

4. Bamberg
Chris Fleming hat John Goldsberry und dazu vier amtliche Scorer mit Elton Brown, Predrag Suput, Brian Roberts und Casey Jacobsen. Nur wer ist der Scorer von der Bank? Eric Taylor? Robse Garrett? Wir tippen auf den Durchbruch von Karsten Tadda.

5. Quakenbrück
Thorsten Leibenath unter Druck, aber keine Sorge: der Drachenkader ist einer der tiefsten der Liga. Mit Toby Bailey und Ronald Ross wurden die Väter des Umschwungs gehalten, die Zugänge Nathan Peavy und Charles Lee kennen die Liga.

6. Ludwigsburg
Neue Halle und der Vertrag mit Namenssponsor EnBW läuft nach der Saison aus. Wird im Duden unter dem Wort „Druck“ nachgeschaut, ist da ein Foto von Tolga Öngören zu finden. Der neue Headcoach hat fünf Jungs mit BBL-Erfahrung (Kyle Bailey, Dick Chaney, Michael Haynes, Quadre Lollis und Kyle Visser) geholt.

7. Bremerhaven
Fette Namen im Kader. Doug Spradley wird daraus eine Einheit formen. Bleiben zwei Fragen: Wo soll hinter Rodney Buford, Jan Lipke und Steven Esterkamp die Spielzeit für Philip Schwethelm herkommen? Warum spielt Marihuana-Sünder Buford nicht in Braunschweig bei Yassin, Heiko und Nate?

8. Braunschweig
Bei jedem guten EM-Spiel von Heiko Schaffartzik muss Phantoms-Manager Olli Braun ein drittes Bein gewachsen sein. Nate Fox und Yassin Idbihi ergänzen sich gut: der eine von außen, der andere von innen.
Und hier noch eine kleine Erinnerung, wie gut und clever Fox offensiv ist:

9. Düsseldorf
Die Giants haben wieder ein offensivstarkes Team mit vielen Dreierschützen. Es wird einige überraschende Siege geben, aber für die Playoffs fehlt die Konstanz. Eine Frage: Wie passt ein SF wie Koko Archibong in ein Team von Achim Kuczmann? Kann der mittlerweile Dreier schießen?

10. Frankfurt
Auf den internationalen Wettbewerb verzichtet. Den Kader verkleinert. Fünf der sechs Zugänge kennen die Liga nicht. Jimmy McKinney verletzt. Angeblich bekommen die Skyliners Geld für die Vermittlung des BBL-Namenssponsors. Wird da noch nachgerüstet?

11. Trier
20 Jahre Erstligabasketball in Trier … und das erste Mal seit langem wurde das Team zusammen gehalten. Jungnationalspieler Maik Zirbes soll in seinem ersten Jahr als Vollzeitprofi mehr Einsatzzeit bekommen.

12. Ulm
Um es vorweg zu nehmen: Robin Benzing ist nicht als Starter auf der Drei gesetzt! Er soll Backup für Christian Burns auf der Vier sein und eventuell ein paar Minuten auf der Drei bekommen. Erste Fünf: Per Günther, Lee Humphrey, Rocky Trice, Burns und Coleman Collins.
Chris Burns ist übrigens ein Monster:

13. Göttingen
Die besten vier Scorer sind abgewandert, dazu Peer Wente und Marco Grimaldi. Wir können uns nicht vorstellen, dass John Patrick erneut so ein gutes Händchen bei der Spielerverpflichtung hat.

14. Hagen
Gerade erfahren, dass Hagen auf den Ex-Ulmer Sean Finn verzichten muss, der ohne echte Angabe von Gründen abgereist ist. Nun besteht Nachholbedarf auf der Fünf. Nicht, dass Matthias Grothe noch dem Ruf nach Hollywood folgt. Oscar, ick hör dir trappsen!

15. Gießen
Vladi Bogojevic ist wie Ingo Freyer bei Hagen auch ein ehemaliger Floor General, der lange Nationalspieler war. Solche Leute wissen, wie ein Team durch dunkle Täler geführt wird. Das hilft im Abstiegskamp. Wir freuen uns auf Joe Lischkas Drive vom rechten Flügel mit links über die Mitte – damit wird er vielen Vierern in der Liga Probleme bereiten.

16. Tübingen
Soll: Es muss gespart werden. Igor Perovic ist das erste Mal Headcoach. Rasko Katic ist weg. Haben: Sascha Nadjfeji ist gekommen – die große Sensation des Sommers (abgesehen von Ense nach Bonn und Casey zurück ins Freakland). Romeo Travis wird in dem schwachen Kader Monsterstats liefern. Prognose: Die Tiger werden bis zum letzten Spieltag zittern.

17. Weißenfels
Headcoach Björn Harmsen scheiterte mit Jena bereits ein Mal an der Mission Nicht-Abstieg. Hat er daraus gelernt? Viele Zugänge sind das erste Mal in der Bundesliga und der zuletzt geholte Guido Grünheid ist ein solider BBL-Profi, aber weit davon entfernt der große Differencemaker zu sein.

18. Paderborn
Das Geld ist immer noch knapp. Die Halle muss umgebaut werden, weil es künftig sonst keine BBL-Lizenz mehr gibt. Spradley ist fort an die Küste. Der neue Trainer Olaf Stolz ist erstmals Headcoach in der BBL. Der Kader hat was von Magermodels: jung und dünn. Lichtblick: Wir hoffen darauf, dass Nico Simon endlich zurück ins Spiel findet. Sein früherer Ehinger Kollege im Backcourt namens Lucca Staiger netzt bereits für die A-Nat seine Dreier ein. Erinnert sich noch jemand, wie geil das Duo in den Saisons 2004/05 und 2005/06 in Ehingen war? Damals waren die beiden 16 und 17 Jahre alt und galten als die Zukunft des deutschen Backcourts im Nationalteam.

Das waren meine zwei Zent für heute. Die gibt es nun regelmäßig, da sich viele FIVE-Leser hier auch Infos zum Basketball in der Heimat gewünscht haben. Wenn ihr mir eure Meinung geigen wollt zu einem meiner Texte oder eine Anregung habt, könnt ihr das entweder hier in den Kommentaren tun oder per elektronischem Brief direkt an mich (sven@fivemag.de)

Verschicken/Speichern

4 Kommentare to “Start der Beko Basketball Bundesliga”

  1. De Dreier says:

    Scheiss auf BBL. ;) Ohne die 99ers interessiert mich die Mistliga kaum noch. Hoffentlich geht Philipp in Bremerhaven nicht unter.

  2. Niklas W. says:

    “Wir können uns nicht vorstellen, dass John Patrick erneut so ein gutes Händchen bei der Spielerverpflichtung hat.”

    dann warte mal ab ;-)

  3. helper says:

    also was ich echt nich
    verstehe das Nikita Khartchenkov bis jetzt so unter dem radar
    gehandelt wurde. ich glaube der war letzte saison 3 bester scorrer der
    pro A und hat jetzt in den ersten beiden spielen 12 und 14 punkte aufgelegt bei
    8 -10 dreiern !!!!
    er ist deutscher und is komischer weiße kein thema in der nationalmanschaft…
    hab ich da irgendwas nich mitbekommen oder warum bekommt
    er keine chance
    schließlich haben auch harris und benzing ihre chance bekommen.
    wäre über ne antwort sehr froh

    merci

  4. eightch says:

    wer soll sich die spiele anschauen, wenn sie a) nicht in der fernsehzeitung zu finden sind und sie b) um zeiten ausgestrahlt werden, zu denen jeder normale mensch arbeiten ist…

Deine Meinung