11


Thursday Bullets: Celtics verlieren KG und Spiel, wütender Wade macht 45, L.A. gewinnt, Kings siegen mit Halfcourt-Dreier

Erkenntnisse von gestern Nacht: Nicht nur die Mavs können ohne ihren Power Forward einpacken. Nach einer Verletzung von Kevin Garnett verlor Boston gegen Detroit. Derweil schoss D-Wade die Rockets aus der Halle und die Lakers schlugen New Orleans.

  • Das sah gar nicht gut aus: Ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzte sich Bostons Power Forward und Leader Kevin Garnett bei einem Dunk im ersten Viertel am rechten Bein. Röntgenbilder zeigten keinen Bruch, sodass die Celtics auf eine kleinere Bänderverletzung hoffen. „Ich glaube nicht, dass es so schlimm ist“, sagte Coach Doc Rivers. “Ich bin nicht übermäßig besorgt.“ Nach einer Verletzung am rechten Knie hatte KG die Playoffs 2008 verpasst. Hier ist eine ausführliche Analyse der Situation, hier der Spielbericht zur Partie gegen Detroit, die mit 92:104 an die Pistons ging. Ohne den weiter verletzten Rajon Rondo konnte sich Boston nur auf Paul Pierce verassen (11/16 FG und 3/4 Dreiern für 33 Punkte, 5 Rebounds, 8 Assists, 4 Steals). Bei den Pistons punkteten sechs Spieler zweistellig; Tracy McGrady (21, 4 und 8 Assists) sowie Charlie Villanueva (4/6 Dreier) stachen heraus (Boxscore).
  • Die Miami Heat sind das erste Team der NBA-Geschichte, dass in einem Kalendermonat 10 Auswärtsspiele in Folge für sich entscheiden konnte. Hauptgrund für den 125:119-Sieg über die Houston Rockets war Dwyane Wade. Der Slasher machte das achte (!) 45-Punkt-Spiel seiner Karriere, nachdem er im Spiel zuvor bereits 40 aufgelegt hatte. Ein hartes Foul von Aaron Brooks im vierten Viertel sollte den heiß laufenden D-Wade gestern stoppen, doch Wades aufgeplatzte Lippe, die genäht werden musste, hatte den gegenteiligen Effekt… (Spielbericht).
  • Nach zuletzt drei Niederlagen mit 15 oder mehr Punkten haben die Lakers New Orleans mit 103:88 geschlagen. Mann des Spiels war Lamar Odom, für den Bynum gestartet war. Odom brachte 25 Punkte bei 10/15 FG sowie 5 Rebounds. Kobe Bryant steuerte 20, Bynum 18 bei und Pau Gasol lieferte 11 und 12 Bretter ab (Spielbericht). Vor der Partie hatte Lakers-Coach Phil Jackson den Kauf der New Orleans Hornets durch die NBA für rund 300 Millionen Dollar kritisiert. Er fragte sich laut, wer bei einem möglichen Trade von Chris Paul zuständig sei und wie dieser ablaufen sollte.
  • Und dann wäre da noch… ein Buzzer-Beater vom Parkplatz zum Sieg für die Kings:

  • Für alle anderen Spiele checkt das ESPN-Scoreboard. Wer heute Nacht nicht schlafen kann, sollte sich die Matchups Knicks-Magic (ab 1 Uhr) und natürlich Spurs-Mavericks (ab 3.30 Uhr) geben. Hier wird noch einmal erklärt, warum ohne Dirk nichts läuft. Ob er gegen San Antonio auflaufen wird, ist unklar. Seine gute Laune hat der Dirkster aber jedenfalls schon wiedergefunden:

Verschicken/Speichern

11 Kommentare to “Thursday Bullets: Celtics verlieren KG und Spiel, wütender Wade macht 45, L.A. gewinnt, Kings siegen mit Halfcourt-Dreier”

  1. Suck My Diktiergerät says:

    tyreke evans hat da mal das play of the season gemacht. weiß nicht wie man da noch vorbei will.

  2. eightch says:

    ich glaube ja das sich jetzt die älteren pf der reihe nach ne auszeit nehmen und das ganze abgesprochen ist… als nächstes “verletzen” sich duncan und brand, damit sie dann zum allstargame wieder fit sind ;)

    nee ist ne üble sache mit kg hoffe er wird wieder fit und die celtics gehen gesund in die postseason um dann alles wegzuballern/wegzudefende was sich ihnen in den weg stellt – und dirklules kriegt ja seinen titel eh erst nächste saison der kann dementsprechen langsam machen… wobei wenn sie sich doch noch melo leihen bzw. marion gegen crawford traden wirds diese saison schon spannend…

  3. eightch says:

    kleiner nachtrag zu den celtics -> so hat kobe auch mal angefangen ;)
    (die älteren erinnern sich sicher noch…)

    http://www.youtube.com/watch?v=i3Yk3s5TBjE

  4. Suck My Diktiergerät says:

    @eightch vermutlich erinnern sich eher die jüngeren…die älteren hatten damals doch noch gar kein youtube ;)

  5. cab says:

    @eighth: die mavs sollen sich noch einen shooter holen, der nicht zum brett geht in form von crawford und das soll der entscheidene move sein?

  6. Bitch says:

    Ich hatte mich zuletzt schon gefragt wann KG wohl wieder ne Auszeit nehmen muss… Hoffe er kehrt schnell wieder zurück. War super drauf und wie man gestern gesehen hat wohl auch hauptentscheidend für den tollen Celtics Lauf.

    T-Mac rollt 8) War ja so geil als ich heut morgen den Boxscore auf espn gecheckt habe und er unter den Top Performern gelistet war ^^

  7. Korrespondent says:

    @Tyreke THX!
    That´s why I LOVE THIS GAME

  8. Cherokee Parks says:

    @eightch
    Hier ist noch der offizielle Beweis das Nate anscheinend schon bereit ist in Shaqs Fußstapfen zu treten…
    http://www.youtube.com/watch?v=lw3oHRdiJPE&NR=1

  9. icecold says:

    @bitch: hab mich auch gefreut als ich t-macs ausbeute gesehen habe
    ich wusste doch, wenn einer die celtics stoppen kann dann er ^^

  10. cab says:

    garnett wird mehrere wochen ausfallen

  11. eightch says:

    @cab – butler sollte die 3 spielen und terry von der bank kommen der roster würde dann so aussehen:

    c chandler/haywood
    pf nowe/cardinal
    sf butler/novak/jones
    sg crawford/terry/rodrigue
    pg kidd/jj

    ich sehe es eher so das terry wieder regelmäßig von der bank kommen kann, und sie einen fähigen starter auf der 2 haben (deshawn zählt nicht der spielt auch nur 14min)
    außerde fällt der vertrag von marion weg, der meiner meinung nach das beste beispiel für einen spielertyp ist der von anderen reich gemacht wurde (bekommt nash eigentlich ne provision für so etwas? – marion würde mit 34 übrigens 10mio einstreichen!)
    die mavs würde sich 8mio nächstes jahr sparen und könnten so ihre talente/spieler mit auslaufenden verträgen halten (bzw. zahlt der vertrag die verlängerung von ty und crawford) besonders im hinblich auf das neue cba…

    sonst allen einen guten rutsch ;)

Deine Meinung