10


Butler fällt nach OP bis Saisonende aus – Was tun die Mavs?

Haste Scheiße am Bein, haste Scheiße am Bein: Caron Butlers rechte Patellasehne war leider tatsächlich komplett gerissen. Nun ist sie geflickt, Butlers Saison gelaufen  – und Dallas steht unter Schockstarre …

Vier dürre Sätze umfasste die Pressemitteilung der Mavericks, die zwei harte Wahrheiten unerwähnt hieß: Erstens sind die Chancen auf einen tiefen Playoff-Run für Dallas nahezu auf null gesunken. Zweitens könnte das nur ein mittelgroßes Wunder oder aber ein Trade ändern – doch letzteres wäre so teuer, risikoreich und kompliziert, dass es die Mavs womöglich gar nicht ernsthaft versuchen.

Welcher Außenstehende könnte das aus diesen Worten erahnen?

  • For Immediate Release
    January 4, 2011

    DALLAS — Mavericks forward Caron Butler underwent surgery today to repair a ruptured right patellar tendon. The surgery was performed by team physicial Dr. T.O. Souryal at Texas Sports Medicine. He is expected to miss the remainder of the season.In 29 games this season, Butler averaged 15.0 points, 4.1 rebounds and 1.6 assists in 29.9 minutes.

“Thanks for all the prayers… Huge win for us tonight God bless!” twitterte Caron Butler zuletzt – vor der OP, in der am Dienstagnachmittag (Ortszeit) die Patellasehne seines rechten Knies wieder zusammengeflickt wurde. ESPN weiß unter anderem, dass der Eingriff gut verlief (lesenswerter Artikel).

Im Heimspiel gegen Portland (Beginn 2.30 Uhr deutscher Zeit; Vorbericht) wird auch Nowitzki zum fünften Mal in Folge nicht auflaufen können. Nun sollen unter anderem Shawn Marion und der wieder aus der D-League “beförderte” Combo-Guard Dominique Jones eine größere Rolle spielen.

Jegliche Trade-Gedankenspiele werden durch zwei Faktoren besonders beeinträchtigt: Abgesehen davon, dass gerade Butler eigentlich als “Trade-Material” galt, bekommen die Mavericks keine “Disabled Player Option”, die ihnen die Hälfte seines 10,6-Mio.-Gehalts für einen Trade beschert hätte. Von dieser Regelung hatten Miami und Portland profitiert, die das Aus für Udonis Haslem und Greg Oden verkraften mussten.

Weil Butler sich allerdings erst im Dezember verletzte, verpasste er einen Stichtag, nach dem den Mavs die finanzielle Erleichterung nur gewährt würde, wenn sich die Verletzung auch auf die nächste Saison der Mavericks würde. Allerdings wird der 30-jährige “Tough Juice” im Sommer so oder so Free Agent.

Schwacher Trost der vielleicht kompetentesten Mavs-Blogger: In den vergangenen Jahren war Dallas von schwerwiegenden Verletzungen verschont geblieben. Schon richtig – aber jetzt unwichtig.

Verschicken/Speichern

10 Kommentare to “Butler fällt nach OP bis Saisonende aus – Was tun die Mavs?”

  1. Cazal says:

    Na super würde ich sagen. caron butler war doch der einzige tradechip mit dem man evtl nen slasher hätte holen können. ich trau zwar marc cuban immer noch alles zu was so tradetechnisch geht aber wie will er das machen.

    auf jeden fall schreit das ganze nach einer ausführlichen podcastanalyse… :D

  2. xax says:

    und das wars mit der saison, wem wollen sie einen toten butler unterschieben?ich an dallas stelle würde versuchen haywood loszuwerden (nur wie?), mit chandler verlängern und -mal wieder- auf näöchste saison zu hoffen…

    zum thema podcast, hat dre nicht beim letzten p-cast gesagt:”vor weihnachten nicht mehr, aber auf jeden fall vor silvester?” hoffen wir er meinte wenigstens silvester 2011.

  3. eightch says:

    können verletzte/spielunfähige (also im körperlichen sinne) spieler überhaupt getradet werden?

  4. xax says:

    adam morrison wurde ja auch getraded

  5. Bingo says:

    Natürlich können verletzte Spieler auch getradet werden, nur ist kaum ein Team bereit einen verletzten Spieler zu holen, bei dem unklar ist, wie seine Genesung verläuft.

  6. Slemp says:

    Naja, da giobts halt laut dem Artikel noch den Punkt “auslaufender Vertrag”, aber ob das so viel bringen würde…

  7. Bitch says:

    Also wenn das geht dann wird sich da sicher ein Team für interessieren. T-Mac wollten in der Vorsaison auch viele Teams haben, obwohl sie ihn nicht wirklich wollten, sondern seinen auslaufenden Vertrag. Evtl. kann Dallas da doch noch was mit machen…

  8. icecold says:

    also so wie stevenson abgeht, braucht man doch keinen butler :)

  9. Suck My Diktiergerät says:

    @xax
    adam morrison war nicht verletzt. der spielt immer so schlecht ^^

  10. top says:

    muß man den kennen?

Deine Meinung