17


Monday Bullets: Celtics erobern Staples Center, Heat schlagen Thunder, Pacers feuern Coach

Ein Abend, zwei Höhepunkte: Im Duell der Jungen Wilden schlugen die wieder gesundeten Heat am Ende nervöse OKC Thunder, bevor Boston in Los Angeles ein deutliches Statement abgab …

  • Kobe Bryant legte gestern Abend 41 Punkte auf und überholte dabei Hakeem Olajuwon auf der ewigen Scoring-Liste, aber Ihr kennt ja Paul Pierce, den Comeback-King … (ebenso wie die Lakers-Fans, die “Wheelchair!” riefen, als sich Kevin Garnett über seine im Gerangel mit Pau Gasol erlittene Kopfwunde aufregte). Pierce begnügte sich mit 32, konnte aber am Ende entspannt zusehen, wie Rondo, Garnett, Allen, Robinson und Co. einen letzten Endes sicheren 109:96-Auswärtssieg einfuhren, weil insbesondere Pau Gasol blass blieb. Spielbericht, Boxscore und Analysen über Analysen warten, genau wie die bewegten Bilder von Pierces Gänsehaut-Comeback in der 2008er Finalserie:

  • Zuvor hatten sich die “Big Three” samt ihrer Rollenspieler gegen die Thunder durchgesetzt, die im vierten Viertel zu nervös agierten. Spannend war es trotzdem jederzeit. Checkt die Reaktionen aus Miami und Oklahoma City sowie den Spielbericht. Nach dem Abpfiff betonte Kevin Durant noch einmal, was spätestens nach diesem Fotoshooting jeder weiß: “Chris Bosh ist ein Möchtegern-harter-Junge…”
  • Die Cavaliers stanken mit 87:103 gegen die Magic ab; es war die zwanzigste Niederlage in Folge. Apropos … Dwight Howard griff sich 20 und 20, bevor er den Schlussabschnitt gelangweilt aussetzte (was Kevin Love zu diesem Tweet bewegte). Der Spielbericht ist ebenso erschreckend wie diese Analyse.


  • Ansonsten trennten sich die Indiana Pacers nach dreieinhalb Jahren von Headcoach Jim O’Brien (dessen Bilanz: 121:169), fürs erste übernimmt O’Briens Assistent Frank Vogel. Im “Netzfundstück der Woche” erklärt Phil Jackson hier die Triangle-Offense (!). Hier und hier feiern die Jungs vom Über-Blog “Hardwood Paroxysm” Blake Griffin . Hier ist eine der unzähligen Repliken auf Henry Abbotts Statistiken, die beweisen dass Kobe ein mieser Finisher ist, wenn es zählt (ebenfalls lesenswert ist diese Perspektive). Und Dré hat es schon mal an anderer Stelle angemerkt: Kevin Love mag in Sachen spektakuläres Spiel gegen den Kollegen Griffin kein Land sehen, aber seine All-Star-Kampagne ist umso erwähnenswerter: Sie umfasst den Versand eines eigens kreirten Parfüms an alle Coaches im Westen (die bekanntlich über die Teilnahme von Dirk Nowitzki aller West-Reserve-All-Stars entscheiden), eine Website und diesen bizarren Werbespot:

Verschicken/Speichern

17 Kommentare to “Monday Bullets: Celtics erobern Staples Center, Heat schlagen Thunder, Pacers feuern Coach”

  1. der Kay is dem Mark Aguirre sein Freund says:

    Ok die Werbung is echt seltsam…

  2. whalter ray says:

    Endlich! Was war das für ein Spiel. Garnett mit einer Platzwunde am Kopf und dennoch mit einem lustigen Pflaster weiter gespielt hat. Ich glaub die Wunde wurde genäht, so wie das geblutet hat.
    Pierce mit einem Hammaspiel. 11 von 18 getroffen, dazu 7-7 beim Freiwurf.
    Rondo mit 16 ast. Schade das Shaq so schnell ausgefoult wurde.
    Ich habe zwar gestern nur das Ende des 3.Viertels gesehen aber was die Schisrichter gepfiffen haben, hat mich sehr an die Finals erinnert. Kaum Körperkontakt, wird sofort gepfiffen. Fisher läuft fastbreak gegen Ray Allen, zu Erst schubst er Ray im Lauf an der Freiwurflinie dann läuft er weiter und zieht zum Korb, verlegt und fällt hin. Ray hat Fischer nicht mal berührt und er fällt hin. Und DAS soll ein Foul sein? Habe mir das 4.Viertel nicht abgeguckt, weil ich dachte die Schiris entscheiden das Spiel sowieso wieder. Wozu noch aufrägen.

    Heute das Ergebnis angeguckt und gestaunt. 109 – 96 im StapelCenter. Wie geil ist das den? Im vierten Viertel wurde hervorragend Basketball gespielt. Teambasketball gegen Kobe Bryant.

    Ich bestell mir das Spiel sofort bei Pontel. Matt Damon hat am Ende für die Celtics geklatscht. Endlich outet sich ein Holywoodstar. Find ich gut.

    Wenn Lakers bis in die Finals kommen, dann holt eure Besen raus, denn da wird gekehrt. =)

  3. Lakerboi says:

    Ob die Coaches dann Kevin Love erst recht ingorieren??? :D

    @Walther… das seh ich aber anders ;) Fisher ist ein mieser Flopper, da geb ich dir recht, aber die Refs haben auch kuriose Dinge GEGEN die Lakers gepfiffen. Das Spiel haben die Teams ohne Hilfe der Refs entschieden. Zu dem Boston-Team vs Kobe-Solo Argument muss ich was schreiben.

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich euch nerve mit meinen ganzen Lakers/Kobe-Posts…. ist nunmal das Thema, von dem ich noch die meiste Ahnung hab (bilde ich mir ein)… und ihr müsst es ja nicht lesen, wenn ihr nicht wollt ;)

    Nochmal zu der ganzen Kobe Anti-Clutch Diskussion:
    JA, kein anderer Spieler nimmt mehr Würfe in engen Spielen!
    JA, er vergisst dabei häufig seine Mitspieler!
    JA, er haut auch echt viele Würfe daneben!

    Ich bin mir sicher, dass jeder Lakers-Fan es hasst wenn er OHNE GRUND die Lakers im Alleingang aus dem Spiel ballert!

    ABER: Was war zuerst da? Das Huhn oder das Ei? Kobe’s Alleingänge oder das Abtauchen seiner Mitspieler?

    Gestern war mal wieder so ein typisches Beispiel… Pau wird wieder zu Paula, kämpft nicht um seine Position im Low Post und schafft es weder KG noch Big (fat) Baby halbwegs zu verteidigen.

    Die Celtics nahmen den Lakers das Spiel durch ihre starke Defense und solide Offense Stück für Stück aus der Hand. In einem Angriff versucht Pau urplötzlich nach mehreren Dribblings einen Fadeaway Turnaround Jumper und scheitert kläglich… das war wirklich das Zeichen für Kobe, dass jetzt was passieren muss. Das sagten auch Marc Jackson und van Gundy… also hat er versucht das Ruder rumzureißen… und hat es nicht geschafft. Schade!

    Jetzt könnte man Kobe das vorwerfen, aber das Spiel hätten sie SO oder SO verloren… es war einfach der letzte Ausweg. Lest den Artikel von Dave McMenamin, der oben verlinkt wurde. So sehen es viele Lakers-Fans. Da brauch Pau auch nicht über zu wenige Touches jammern… manchmal verlässt er sich einfach zu sehr auf seine Skills und arbeitet zu wenig! :(

    Und den allerletzten (!) Wurf in einem Spiel würde ich jederzeit Kobe nehmen lassen. Er besitzt einfach die Fähigkeiten, die man in diesem Moment am meisten braucht. Er kann sich seinen eigenen Wurf kreieren, hat super Footwork, kann aufposten, Pull up Jumper aus dem Dribbling, catch n shoot, Zug zum Korb, riesige Range, Fakes usw… Dazu noch “Intangibles” wie Basketball IQ und Erfahrung.

    In meiner persönlichen Liste würden dann wohl Melo, Pierce, Durant, Dirk und Wade folgen.

    In diesen engen Situation wo die Defense so intensiv gespielt wird, wenig abgepfiffen und der Gegner meistens weiß über wen es geht, seh ich Kobe (trotz durchschnittlicher Quoten) am besten gerüstet für solche Situationen. :cool:

  4. Laker says:

    Ich habe mir das Spiel nicht angeschaut weil ich irgendwie geahnt hatte das sowas passiert. L.A. kommt mit dieser Defense der C’s einfach nicht zurecht und wenn Kobe das Ding selber machen will, kann das nur schief gehen.

    Aber der liebe Gott muss wohl doch ein Laker-Fan das er mir heute die 2010 Final’s auf BluRay hat zustellen lassen….nach diesem Spiel muss ich mir unbedingt heute Spiel 7 anschauen :-)

  5. Lakerboi says:

    BTW Matt Damon und Ben Affleck sind schon immer die Boston-Clique gewesen und haben da noch nie einen Hehl drauß gemacht…

    Dafür haben die Lakers halt DiCaprio, Nicholson, Andy Garcia, Denzel Washington, die Hälfte der Chili Peppers usw :-P

  6. thommy2345 says:

    hallo @t all b ball fans , habe den league pass und der ist das geilste was es gibt, scheiss auf tv! kann alle spiele sehen auch am tag danach.

    nur mal so zu gestern……….heat werden meister five will ja meine wette net annehmen ok putze ein jahr eure autos oder ich 1 mal mit dre podcast,

    lakers celtics was ist mit phil los letzte 6 min nur ball zu kobe all andern weg……………..und er trifft net……tja jenny is a bitch and phil a toy boy

  7. KB24 says:

    @walther:dein entry ähnelt sehr sehr stark dem einen auf basket.de!entweder bist du dieser jmd oder solltest wie lakerboi mir schon ans herz legte mind quoten mit gänsefüsschen…lol;)

  8. whalter ray says:

    Hey Five-Reg. habe eine Idee für euch. Macht mal ein Fotoshoting für das Cover, so wie dass die Franzosen machen. check hier http://www.csnne.com/pages/v3_video?PID=_E5TsjFhuonLO5_CKcAaO_Nuyw7xOv7O

  9. B-Mac says:

    Find nur ich es witzig, dass Bird Vogel als Interimscoach bestimmt? :D

  10. Lakerboi says:

    lol so hab ich noch gar nicht gedacht… ich finds lustig :D

  11. der Kay is dem Mark Aguirre sein Freund says:

    :) hab ich auch noch nich so gesehen

  12. 2pacalypse says:

    @b-mac: der ist birds alter-ego. vogel bringt deutsche harte spielweise rein, damit die jungs nichts mehr zu lachen haben…. ;-)

  13. NexusGuy says:

    Kevin gArnett sah schon gemeingefährlich aus mit der Platzwunde als das Blut über Nase, Bart und Hinterkopf lief lo1
    Die wunde wurde überigens laut den moderatoren erst nach dem spiel genäht!

  14. Der Hans says:

    @ Lakerboi:

    Sehe ich absolut genauso wie du, Pau agierte sowohl in der Defense als auch Offense viel zu weich, Odom war lediglich in der Offense etwas aktiv, sah dafür in der Verteidigung (z.B. gg Big Baby) meist schlecht aus und Bynum war allgemein zu passiv. Ron-Ron und D-Fish sind i-wie gar keine Faktoren mehr im Angriff, was bleibt Kobe dann noch über als zu schiessen ??? Ich hoffe, die kriegen es bis zu den Playoffs noch in den Griff.

  15. Alvin and the Blue Chips Monks says:

    Kevin Love muss zum ASG!
    Hier nochmal zur Erinnerung:
    http://www.youtube.com/watch?v=ZqI4Ll-8z8Q

  16. der Kay is dem Mark Aguirre sein Freund says:

    Man kommt einfach nich drum rum den Blake zu bewundern. Meine Fresse der geht jedem freien Ball nach, der is wie Rodman mit offensiver Gefahr! Der Save gegen die Bucks ins Aus hechtend is der Hammer! Mir gefällt das nich nur die Dunks einen vom Hocker hauen, sondern die gesamte Präsenz. Ich seh den und könnte sofort auf den Freiplatz gehen!
    Hoffentlich schaffen die nen Playoffplatz. Wie man als Außenseiter mit Platz acht den Ersten rauskickt weiß der Baron ja. Und mit dem Motivationsmonster is alles möglich! Auch der Jordan kommt immer besser in Tritt.

    Was ne geile Truppe

  17. KB24 says:

    drecksarbeit für die lakers wär ick ja dabei,wer miami und die lakers schlägt kann für uns ruhig die spurs weghaun muahaha *ironie

Deine Meinung