18


Thursday Bullets: Mavs rollen, Cavs geben sich auf, Nets und Wizards siegen

Zehn Spiele und massenhaft Storylines gab es gestern Nacht. Die wichtigsten: Dallas zeigt Sacramento wer die Könige sind, die Pacers erobern einen Playoff-Platz und in Cleveland hat man offenbar Lust auf Rekorde, egal welcher Art. Dazu gibt es viel, viel, viel “sonstiges”. Viel Spaß beim Lesen …

  • Ein 104:103 gegen Charlotte ist okay, der damit kurzzeitig erreichte Playoff-Platz fast surreal für die Pacers (Spielbericht). Warum es bei Indiana unter Vogel so gut läuft, steht hier.
  • Mit 103:94 siegten die Detroit Pistons gegen Cleveland (Spielbericht, Analyse und Presseschau). Die Sportarten-übergreifend mieseste Serie mit 27 Niederlagen in Folge wird vermutlich Freitagnacht gegen die Clippers erreicht. Das darauf folgende Loser-Duell Cleveland vs. Washington würde US-weit live übertragen, wenn es nach LeBron und T-Mac ginge … Dass es bei den Cavaliers so schlecht läuft, liegt einem klugen Gedankengang zufolge daran, dass Dan Gilbert zu optimistisch/emotional/blauäugig war, um einen Komplettumbruch zu starten. Mehr dazu hier.
  • Noch mehr schöne Zahlen: Sasha Vujacic trifft 5 von 7 Dreiern und führt die Nets zum 103:101 über New Orleans (Spielbericht), Orlando braucht 30 und 17 von Dwight Howard zum 99:95 gegen Philadelphia (Spielbericht).
  • Gestern Nacht im Schnelldurchlauf gibt’s wie immer hier und hier:

  • In Sachen Melo-Trade kann ja keiner mehr mitkommen. Spätestens, seit Denver plötzlich doch eine Alternative zu sein scheint. Phil Jackson hat es am schönsten ausgedrückt: “My first thought is: Why are these [media] people interrupting my life with these kind of rumors?” Kobe ergänzte: ““You might as well talk about UFOs, too.” Also gebe ich auf, soweit es möglich ist, ohne meine “Berichterstattungs-Pflicht” zu vernachlässigen. Nach diesem schönen FAQ dazu (Könnten Kobe und Melo miteinander spielen? Was wären die Lakers ohne Bynum?) verweise ich an das Lakers-Blog, das “Lakers”-Ressort von ESPN L.A. sowie natürlich das Nuggets-Blog Roundball Mining Company.
Verschicken/Speichern

18 Kommentare to “Thursday Bullets: Mavs rollen, Cavs geben sich auf, Nets und Wizards siegen”

  1. der Kay is dem Mark Aguirre sein Freund says:

    Kennt jemand die Folge King of Queens wo Carry einen Dutt trägt und die Essenz der Folge ist, dass das Scheiße aussieht?!
    Vielleicht sollten in den Videoanalysen ein paar Ausschnitte der Folge Joakim Noah gezeigt werden… Mann is die Friese Mist!!!

  2. Toby says:

    Kay, Junge … ich mach mir hier locker zwei Stunden Arbeit und dann kommst du mit soner Offtopic-Frage!? Das macht mich fertig … ;)

  3. der Kay is dem Mark Aguirre sein Freund says:

    Sorry, echt ey! ;)
    Aber das musste ich mal loswerden!

    Wenn der JJ jetz so zockt, wär der doch auch Trade Material, oder? Da kann man entspannt Roddy B behalten und versuchen über Barea was zu dealen, obwohl ich´s schade fände. Finde den Zwerg cool. (Zwerg im Hinblick auf die Wirkung, der is so groß/klein wie ich).

    Vujacic hätte den Lakers wohl doch mehr helfen können als gedacht, oder? Der spielt ja ab und an doch ganz gut auf?!

    So jetz hab ich noch n bissi Bezug zu deiner Arbeit genommen.
    Ohne Mist, du machst nen coolen Job!!!!
    Danke

  4. Toby says:

    Tja, J.J. … im Moment ist Barea ja heiß wie Frittenfett, aber ich erinnere mich an Zeiten (laaange Zeiten), wo der Kleene gar nix getroffen hat. Habe zu diesem Zweck mal die Stat-Freaks von basketball-reference.com befragt – mit einem erschreckenden Ergebnis … :

    http://www.basketball-reference.com/play-index/pstreak.cgi?request=1&player=bareajo01&year_min=2007&year_max=2011&team_id=&opp_id=&is_playoffs=N&game_location=&is_starter=&c1stat=fg_pct&c1comp=lt&c1val=35&c2stat=&c2comp=ge&c2val=&c3stat=&c3comp=ge&c3val=

    (edit: Vergiss den Link, das kann nicht sein … aber an den einzelnen Gamelogs lässt sich ja ablesen, was für ein “streaky shooter” er ist.)

    Wie auch immer: Hoffen wir mal, dass das gerade kein bedeutungsloses Zwischen-Hoch ist, sondern sein Durchbruch. In Sachen Vujacic bin ich auch bei dir. Seine Zahlen sind okay, und dann noch diese Intensität …

  5. KB24 says:

    die hatte er ja schon bei den lakers,aber es braucht wohl einfach nen team wie jersey wo er das ständig abrufen kann…und will…

  6. der Kay is dem Mark Aguirre sein Freund says:

    und darf

  7. eightch says:

    einfach mal so in den raum geworfen:
    warum blockt griffin so wenig? er ist ein monster an den brettern hat athletik ohne ende und krebst bei 0,5 bpg rum…
    und jetzt nix mit “die spielen eben ein anderes defense-system” wenn man sich anschaut was für “pfeifen” die blk-statistik anführen sollte er doch locker mithalten können – habe neulich mal wieder alte stats gecheckt (ja ich hab keine freunde… ;)) und anfang der neunziger mußte man schon um die 4,5blk bringen um die liga anzuführen… klar gabs regeländerungen etc aber trotzdem – um noch mal auf die aktuellen top five shotblocker zu kommen… da sind drei dabei die grad mal 25min/spiel raus dürfen… also sollte da ja wohl noch luft nach oben sein
    wer mir das alles beantworten kann, bekommt ein fleißbildchen…

  8. KB24 says:

    theorie:abgesehen davon das die defense von damals allgemein besser war hätten jedoch die power suns von damals mit bell,nash,Q,tim thomas und amare wohl gut 120 ppg als team ims chnitt gemacht,der punkt auf den ich hinaus will,das tempo!heute wird eifnach zu schnell gespielt um mal gepflegt un ruhe 4-5 snitches beim setplay des gegners hinzulegn,wzo auch?heutzutage zählen wade und james als geile defender aber was machen die?!Steals aus passinglanes holen und von hinten gesprintete chasedownblocks bei layups oder jumpern….das is keine defense,max rotierende help side oder zurückhustlen wenn einer da nen 1:0 break hat,wow!…

    bester beleg dafür is das howard als defense player of the year der letzten par jahre selbst noch miterlebt wie selbst von seiner rookiezeit zu heute das tempo nochmal wuchs…denn er steht nur auf platz 6,hinter Ibaka!!!

    ich denke das tempo setzte der guten alten straßendefense sehr gut zu,weshalb man eben die echte,harte championdefense halt erst sieht wennse wirklich raus muss,zu den playoffs!

  9. der Kay is dem Mark Aguirre sein Freund says:

    Hmm, hab meins heute schon, sorry.

    Ne, is mir auch aufgefallen, der kann übers Brett springen aber im Boxscore steht meist die Null bei Blocks.
    Is schon verwunderlich, dass Sprung- und Athletikwunder wie Bogut und mein Favorite Darko Milicic ganz vorn dabei sind.

    Aber vielleicht liegt dass daran, dass in den 90érn die Guards kaum den Floater gebracht haben und auch nich ansatzweise so ne Sprunkraft hatten. Wenn man sich die Top- Pointguards der Liga von früher anschaut, Stockton, Payton, Hardaway (Tim), dann waren das alles keine Slammer. Ich mein nen Rose beim Layup zu blocken is schon etwas komplizierter (zumindest ohne Foul) der legt den Ball in der Luft noch um 3 Leute rum, winkt noch seiner Oma, lacht über Noahs Friese, legt den Butterweich rein und macht noch den Freiwurf…

  10. der Kay is dem Mark Aguirre sein Freund says:

    @KB 24, Bienchen fürs Anglizismenheft ;P

    @ eightch ich will lieber n Eis!!!

  11. KB24 says:

    alter wat du mit seiner mecke hast man:D:D

    wat fürn heft??!!oÔ xD

  12. KB24 says:

    boa mies…..-.-;)

  13. eightch says:

    it ohnlie gifs an eis wenn samwon ken änswa se questschn!

  14. der Kay is dem Mark Aguirre sein Freund says:

    Na das klingt ja nach Sprachkurs- Volkshochschule immer Donnerstags von 17.00-18.00 Uhr.
    Oh Mann dann is ja heut wieder ;)

  15. KB24 says:

    LOOL xD

  16. KB24 says:

    ne stunde,SO LANGE???oO

  17. der Kay is dem Mark Aguirre sein Freund says:

    Sonst wird doch nix!!!

  18. Lence Laroo says:

    Griffin is einfach son Held der greift sich die Dinger aus der Luft und deshalb zählts als Steal!

    “@KB 24, Bienchen fürs Anglizismenheft” – lol

Deine Meinung