21


Monday Bullets: Das wird Knicks in Miami, Lakers schlagen Thunder und Feuer Frye in Indiana

Und der Award für das beste Trio gestern Nacht geht an: Melo, Amar’e und Chauncey… für “Overcome the Big Three in Miami”. Gegen die Pacers dreht Grant Hill die Uhr um 12 Jahre zurück und überlässt Channing Frye den Todesstoß. In Oklahoma City verlieren die Thunder, weil ein Spiel zwei Halbzeiten hat und am Ende die Nerven blank liegen. Und dann war da noch dieser Kerl aus Minnesota…

  • Es geht wieder was, wenn die New York Knicks bei den Miami Heat zu Gast sind. Es herrscht Playoff-Atmosphäre und die Rivalität aus vergangenen Tagen erlebt eine Wiedergeburt. In einem engen Spiel gewinnen die Knicks am Ende mit 91 : 86…wegen ihrer Defense! Ja, ihr habt richtig gelesen, die New York Knickerbockers haben tatsächlich verteidigt!!! Zuerst blockt Amar’e Stoudemire (16 Pkt/10 Reb), 6 Sekunden vor Schluss, den Layup von Lebron James (27 Pkt/7 Reb/5 Ass/5 TO), bevor Carmelo Anthony (29 Pkt/9 Reb) die Überwachung des “Auserwählten” übernimmt…mit Erfolg. Zudem zeigt Chauncey Billups (16 Pkt/4 Reb/2 Ass/5 TO), dass er nicht umsonst “Mr. Big Shot” genannt wird und die wichtigen Dreier auch vom Parkplatz trifft. Bei den Heat macht Bosh (20 Pkt/12 Reb) ein Double-Double, während D-Wade (12 Pkt/7 Reb/9 Ass/5 TO) nur 5 von 15 trifft. (Boxscore und Spielbericht)
  • Die Phoenix Suns schlagen die Indiana Pacers mit 110 : 108 in der Verlängerung, dank eines Buzzerbeaters von Channing Frye (14 Pkt/10 Reb). Der eigentliche Held des Spiels ist allerdings Grant Hill (34 Pkt/9 Reb/4 Ass), der die Suns per Dreier in die Overtime führt und nochmal aufblitzen lässt, warum er Mitte der Neunziger als “MJ´s Erbe” galt. Hilfe bekommt er dabei noch von Steve Nash (10 Pkt/5 Reb/13 Ass) und Marcin Gortat (17 Pkt/11 Reb), während bei den Pacers in erster Linie Danny Granger (25 Pkt/4 Reb/6 Ass/3 Stl) punktet. (Spielbericht)
  • Auch die Lakers gewinnen ihr Spiel in Oklahoma City mit 90 : 87 und bescheren den Thunder die dritte Niederlage in Folge.Durant & Cogehen zwar mit 5 Punkten Vorsprung und 61 %iger Trefferquote in die Pause, können allerdings in der zweiten Hälftenicht anknüpfen. Am Ende verschießen sowohl Kevin Durant (21 Pkt/4 Reb/5 TO), als auch James Harden (14 Pkt/3 Reb/3 Ass/3 Stl) einen Dreier zum Ausgleich und schauen Pau Gasol (18 Pkt/11 Reb) und Andrew Bynum (16 Pkt/10 Reb) beim Feiern zu. (Spielbericht)
  • Beim 126 : 123-Sieg der Timberwolves gegen die Golden State Warriors geht Kevin Love (37 Pkt/ 23 Reb) steil und macht sein 46. Double-Double in Folge…mehr gibts dazu nicht zu sagen! (Spielbericht)

Alle Spiele im Überblick und in bewegten Bildern…


 

Verschicken/Speichern

21 Kommentare to “Monday Bullets: Das wird Knicks in Miami, Lakers schlagen Thunder und Feuer Frye in Indiana”

  1. granite says:

    schön Livingston in der Top10 zu sehn

  2. Amar'e says:

    haha “Feuer Frye!” hahah der ist gut!

    Grant Hill good ol days

    @ Granite, wie recht du doch bloß hast! Alle sagten, nach so einer Verletzung wird er nie wieder spielen können von wegen!

    wow STAT und Melo spielen D ??? also jetzt bekomm ich Angst! Es gibt immernoch Wunder!

    Die OKies verkacken 2 offene 3er zum Schluss, NULL Cojones von Durantula und Harden, die Dinger muss man versenken…man man man… der behind the back crossover von russ west an kobe ist echt nice!

    YUHUU ich hab meine NEUE FIVE SCHON IN DER HAND! YUHU

  3. KB24 says:

    für alle anderen dann am freitag richtig?

  4. Steffen Ebert says:

    Nicht zu vergessen Walkers buzzerbeatender 3er zur Halbzeit für die Knicks. Bemerkenswert ist auch, dass Chauncey sein Team mit ganzen 2 Assists zum Triumph führt. Das Spiel war auf jeden Fall ganz großes Kino und lässt mich voller Vorfreude auf die Playoffs zurück.

  5. Nostalgiker says:

    Jaja die guten alten Zeiten.Vor Inside NBA gabs ja auch noch zuerst NBA Basketball auf dem damals neu gegründeten Fernsehsender namens VOX.
    Danach dann am WE morgens “jump”-ran mit Lou Richter auf SAT1.
    Herrlich….erst NBA für alle dann Mittags auf dem Freiplatz die neusten Moves von MJ,Hill,Pippen,Barkley,Ewing,Kemp etc. ausprobieren.
    Was war der Slam Dunk Contest ’94 in Minnesota in Spektakel mit dem Möchtegern Gangsta von Isaiah Rider….
    Da hatten die Teams noch das sagen und kein verwöhnter Schnösel der bestimmt wer das Team trainiert und wohin man getraded wird.

  6. KB24 says:

    mein gott das leben is kein ponnyhof…wenn ich die “alten greise” immer jammern und heulen sehe wie sie sich zusammenreimen das früher alles besser war….vllt hatten gms früher noch die oberhand,aber wenn zumindest superstars mittlerweile das heft in die hand nehmen und sich nich wie die restl 95% wien lebloser gegenstand traden und vertauschen lassen find ich das sogar okay!Die NBA is zwarn geschäft,aber NBA Spieler auch noch menschen!

  7. Ty says:

    Amere und Anthony soelen D was ??

    Ahm dem Block von Amare war ein klares Foul von Anthony vorausgegangen und beim letzten Dreier von Lebron wurde Anthony aber sowas von genatzt.

    Immer diese Sache mit der Wahrnehmung.
    Also Miami VS New York würde das einschaltquotometer aber sowas von zerbersten lassen.

  8. KB24 says:

    so klar war das foul von melo da auch nich…im gegenteil,war sogar im vergleich zu der aktion in crunchtime wo kobe beim drive von ibaka und harden gelegt wurde noch mehr als human!

    aber die refs haben nunmal die anweisung bei crucial games so spät solche pfiffe nicht zu geben…nur abundzu ausnahmsweise…(Buzzer Tip in von melo in denver geg spurs>OFFENSIVFOUL)….jane is klar…

  9. skiman says:

    also mit dem nick KB24 sollte man bei der beurteilung von Foulpfiffen mal gepflegt die Klappe halten.
    Zum Spiel Heat vs. NY, ich fand es super zu sehen, dass die Schiris auf BEIDEN Seiten viel haben laufen lassen, da hab ich einen leichten Nostalgiker zu alten Playoff Schlachten bekommen, top!
    Die besagte Aktion an Kobe hat mich auch überrascht, ändert aber nichts daran das die Lakers potenziell immer mehr entscheidende Pfiffe bekommen und das insgesamt auch in dem Spiel so der Fall war.
    Wenn ein Team ohne reputation am Ende eines Spiels gegen LAL gewinnen will müssen sie erst die Lakers und dann noch die Schiris besiegen!
    Siehe auch Memphis LA und jedes andere knappe Spiel der letzten Jahre.

  10. illd says:

    oh ja – Filas hatte ich auch auch mal. Und G Hill ist der beste alte Nba spieler ever ;)

  11. KB24 says:

    was hat mein name mit der schiedsrichterleistung zutun???kapier ich nich,UNERHEBLICH.
    is ja nich so das ich als lakersfan die wadeshow bzw refereeshow von 2006 mit desinteresse einfach so hinnahm,im gegenteil.alle beschweren sich und jammern wie kleinkinder über (richtige) pfiffe die die lakers in crunchtime bekommen,seht euch mal ab spiel 3 die 06er finals an,das war zum heulen.
    34 ppg im FINALE geg DALLAS,jane is klar,und Robert Horry is wegn titel besser als MJ;)…

    wer das spiel mal gestern KOMPLETT und nich nur per recap angeguckt hat der weiß das alle charges komplett sauber gepfiffen wurden,genau wie alle anderen pfiffe der refs in dieser saison.es gab genug beispiele diese saison bei dem deutlich wurde das dem einfach NICHT so ist das L.A. einen vorteil bei den refs hat.wär ja auch wohl noch schöner,machts nat einfach und angenehm für hater oder andere fans nach dämlichen ausreden zu suchen.

    als james oder heat fan isses allerdings auch nachvollziehbar bei aktueller crunchtimekrise von james für den kleinen kontakt am arm nen call haben zu wollen.-

  12. Ty says:

    Also hier jetzt mit Beispielen um sich hauen bringt nix aber weils so schön ist Orlando vs LA Finals Nelson wird aber sowas von umgemäht und keinen interessierts (und Fish macht das Ding )

    Das Problem bei LA ist halt das die Refs die Superstarfouls geben und Bryant halt einfach diese Sonderbehandlung sehr effektiv nutzen kann während andere dies vielleicht nicht immer können, so werden aus vielen situationen halt Spielentscheidende Momente.

    Und bei dem OKC vs LA wahr echt die Peinlichkeit des Abends als Bryant einen Schrittfehler im 3-1 Fastbreake macht und die Moderatoeren was von wegen keine Ballkontrolle=kein Schrittfehler phaseln und man sich einfach nur denkt haltet die Fresse das war der größte schrittfehler im ganzen Spiel.

  13. Amar´e says:

    bin leider erst nach den Finals 06 NBA fan geworden. Ich hab nur grob mal im sportbild den titelgewinn der heat über die mavericks mitbekommen. zu dem zeitpunkt kannte ich nur shaq, iverson und kobe…ich wusste noch nicht mal wer steve nash ist und wie die ganze nba funktioniert…

    heute sieht das ganz anders aus, bin dank der five, dem internet und anderen “nicht” zu erwähnenden zeitschriften zielich gut informiert und kann sagen, mich mit basketball auszukennen.

    zu der wade geschichte. ich bin seitdem ich das erstemal die top 10 anno 06 von wade gesehen habe einer seiner größten fans. neben stoudemire ist er mein absoluter lieblingsspieler. ich denke alle können unterschreiben, dass er nach seinen zahlreichen leistungen auch vor der lebron-heat-era zu der elite zählen kann und das er neben kobe der beste shootung guard ist.

    allerdings kann ich nicht ganz die ganzen vorwürfe mit den piffen in den finals 2006 ab spiel drei nachvollziehen. ich tu mich schwer damit seine leistung fachgerecht und objektiv zu beurteilen, da ich die spiele nie gesehn habe, geschweige den eine zusammenfassung. alle infos die ich habe, entnahm ich aus zeitschriften über die serie oder anderen quellen.

    das wade sich aufgrund der 21 freiwürfe usw credit bei vielen fans/hatern oder dallas-fans verspeilt hat, kann ich verstehen.

    deshalb wäre ich sehr sehr dankbar, wenn mich einder der user die die serie verfolgt haben, netterweise mich aufklären würde. ob subjektiv oder objektiv. ich werd versuchen das ich mir dann eine schlüssige meinung über die serie zu bilden.

    das einige spieler der nba den starbonus bei den reefs genießen ist nichts neues und kein grund der beschwerde. ich denke das sich diese spieler über jahre hinweg sich diesen bonus erarbeitet haben… und den schiedsrichtern oder spieler dafür anzugkreiden für eine “getürkte” niederlage finde ich dann etwas übertrieben…aber jedem das seine.

    also wie gesagt, ich würde mich sehr freuen wenn sich die user die schon länger dabei sind, die arbeit machen würden und mich über die finals-serie des dwyane wade aufzuklären… alle sind willkommen, hater, fans oder einfach nur stisticfreaks.

    vielen dank euch schon mal im voraus,

    gruß Amar’e

  14. Jendreiek says:

    Geb einfach mal bei Youtube “Dwyane Wade Finals Phantom Foul” fünf Beispiele, wo er Pfiffe geschenkt kriegt, inclusive : “Wade rennt mit ausgestrecktem Arm in Dirk und bekommt dafür auch noch Freiwürfe, mit denen er ein Finals-Spiel entscheiden darf” Ganz klar offense-Foul bzw. No-call (in der crunchtime). Und wenn ein Spieler mehr Freiwürfe bekommt, als das gesamte gegnerische Team zusammen, weil bei jedem noch so minimalen Kontakt Foul gepfiffen wird, frag ich mich schon..

  15. Amar´e says:

    allright, danke dir @ Jendreiek! werd ich mir gleich mal reinziehen. sind die fouls auf ein spiel bezeogen, als das game 3 oder die ganze serie?

  16. Amar´e says:

    wow die videos sind ja mal in mieser quali da sieht man echt nichts..ich denke ich muss mir die finals DVD von 2006 holen.

    bei den phantom fouls 1 und 2 erkenn ich nichts. das 3te war kein foul, pingelige reefs pfeifen aber bei kontakt (reachingfoul) wurde auch gegen mich oft selbst gepfiffen…

    wow das wo er in dirk reinrennt ist echt absurd… weiter gehts mit watchen…
    21 freiwürfe zu bekommen ist krank, aber finde es beeindrucken das er auch 21 verwandelt…trotz der unzähligen umstrittenen pfiffe war dies eine bombenleistung…dazu braucht man n eisernen willen und den killerinstinkt..

    hoffe noch auf weitere kommentare

  17. KB24 says:

    @ty:ganz ehrlich,wie amare schon meinte,superstarbonus,
    Grade bei leuten wie bryant brauchnwa jetz nich zu philosophieren.denke jeder hier ist froh das auch unser dirk endlich diese schiene fahren kann/darf…
    Was den “angeblichn” travel angeht sieht man doch das nach ballaufnahme 2schritte und der pass folgn-schrittfehler???oO

  18. djb says:

    ach komm, Dirk wurde der Titel geklaut. und die weiteren titelspots für Dallas sind dann doch eher rar gesät.

  19. djb says:

    da intressierts mich ‘en scheiß wieviele FT Wade trifft. Der fade Beigeschmack (Untertreibung des Jahrzehnts) bleibt.

  20. Ty says:

    @KB24 also wenn man den Ball aufsetzt kann man ja einen schrit machen bevor man offiziell dribbelt in amiland aber für mich sah das so aus ein “kleiner schritt” und dann zwei ganz reguläre schritte hab mir die Szene jetzt aber nicht noch mal angesehen.

  21. KB24 says:

    genauso sahs für mich auch aus,aber als die slomo gespielt wurde sah man dasses doch sauber war.

Deine Meinung