21


Friday Bullets: Magische Magic machen Miami mürbe, Denver schlägt Utah, Corey Brewer verstärkt Mavs

Vielleicht sollten wir Miami den Ost-Titel doch noch nicht überreichen: Die Heat brachen gegen Orlando ein und vergeigten eine 24-Punkte-Führung. Denver 2.0 schlug Utah 2.0 dank Kirilenkos Unfähigkeit 2.0 – er brachte die dümmste NBA-Aktion ever, checkt das Video – und Corey Brewer ist nun ein Maverick …

  • Charlie Sheen kann einpacken. Er ist nicht mehr der König der strunzdummen Aktionen. Das sind nun die Miami Heat. Das gestrige Spiel wird ihnen länger nachhängen als bis zum nächsten Dunk-Contest im nächsten Spiel. So ist das, wenn man seinem Gegner erlaubt, die Partie mit einem 40:9-Run zu beenden. Kein Schreibfehler. 40 zu 9. Ich muss mich vom 99:96-Sieg der Magic in Miami erholen, checkt ihr doch Spielbericht, Boxscore, LeBron und D-Wade, die Analyse mit dem schicken Charlie-Sheen-Vergleich und die Spieler-Noten. Dwight Howard hatte übrigens “nur” 14 und 18, dafür aber auch 5 Assistenten und 5 Blocks. Zudem traf Jason Richardson (6/8 Dreier).

 

  • Kleiner Mann ganz groß: Arron Afflalo brachte Denver per Dreier den 103:101-Auswärtssieg in Salt Lake City. Chris Andersen wird zur Scoring-Maschine (13 Punkte bei einem Karriereschnitt von 5,4; alle Stats), Devin Harris’ 9 Helferlein und 21 Punkte (incl. Comeback-Dreier nach Afflalos) waren am Ende nicht genug (Spielbericht). Auf, ähh, vielfachen Wunsch sei auch das hier nachträglich noch erwähnt. …surreal! Checkt auch den Audio-Kommentar über Kirilenkos Aktion “From zero to hero … to below zero”:


 

  • Übersicht gibt’s hier und hier:



 

  • Nicht, dass es den Dallas Mavericks bisher an Tiefe gemangelt hätte, aber ein Corey Brewer mehr schadet sicherlich nicht. Der bei den Knicks überflüssige und daher entlassene Swingman war der herausragendste Mann des NCAA-Endrunde 2007, wenig später an sieben gepickt worden und hat nun einen 3-Jahres-Vertrag über 7,5 Millionen in Dallasunterschrieben. Er soll verteidigen bis zum Erbrechen (alle Stats). Oder dem Gegner die Gesichtsknochen zerbrechen, wie Jason Terry vor einem Jahr erfahren musste. Analysen dazu gibt’s genug, etwa hier oder, mächtig kritisch, hier. Insbesondere für alle, die Rick Carlisles Rotationen noch nie so ganz verstanden haben, gilt ein Lesebefehl hierfür. Tyson Chandler wird wohl heute und auch Sonntag nicht auflaufen, ansonsten muss man sich aber um seinen rechten Knöchel keine Sorgen machen.

 

  • Ansonsten gibt es hier ein paar Gedanken über die Europa-Expansion der NBA (Spiele an diesem Wochenende in London inklusive).
Verschicken/Speichern

21 Kommentare to “Friday Bullets: Magische Magic machen Miami mürbe, Denver schlägt Utah, Corey Brewer verstärkt Mavs”

  1. lequit... says:

    “the heatles” have been yoko-ono-ed…

  2. Lakerboi says:

    unbegreiflich wie man das verspielen kann… die magic waren echt gebrochen… jeder hatte den kopf nach unten hängen. krass!

  3. Bitch says:

    Hab die erste Hälfte gesehen, weil ich nicht schlafen konnte und dachte mir… k, Ding ist gelaufen… Jetzt schau ich hier rein und kann nicht glauben was ich da lese. Nicht dass es dramatisch wäre… aber einen 24 Punkte Vorsprung mit den Spielern im Team abgeben? Srsly?!

    Mavericks haben sich da sehr gut verstärkt. Halte ziemlich viel von Brewer. Würde ihn sogar auf Dauer als Starter sehen. Peja verteidigt jetzt noch weniger als noch vor einigen Jahren.

    S5 für die Playoffs: Kidd-Beaubois-Brewer-Dirk-Chandler
    Bank: Terry, Marion, Peja, Haywood, Barea, Butler (evtl)

    Gibt es ein Team das tiefer besetzt ist?

  4. KB24 says:

    tja wie soll man sowas bewerten,son cmeback klappt ebn nur wenn orl seine 3er auch trifft,spricht viel von beschissener perimterdefense…wie kann das aber sein wenn man mit wade und lbj da angebl 2 der bestn in seinen reihen zu haben “scheint”

  5. Lakerboi says:

    ORL lief dann wirklich heiß von draußen… sogar Gilbert “can’t feel my face” Arenas ^^
    Aber Eric Spoelstra (wird der so geschrieben?) hat glaub ich zur Halbzeit gesagt, dass man gegen Orlando im Prinzip an 2 Orten gleichzeitig sein muss. Innen bei Howard dopplen/trippeln und dann ruckzuck wieder rauß die Schützen abdecken. Ist ihnen in der zweiten Hälfte nicht mehr so gut geglückt…
    Was ich nicht verstehe: Wade und James waren so “on-fire” in der ersten Halbzeit… ich dachte die hauen beide locker 40 Punkte raus. Und in der zweiten Hälfte ging dann fast gar nix…

  6. XYRYX says:

    Die Heat hin oder her, da kann sich jeder gern selbst ein Bild von machen..

    Aber wer hat bitte AK47 gesehen heute – was ist bloß aus diesem Typen geworden!!???

    Ich meine man kann auch sagen, dass der Typ einfach Pech hatte aber ich glaube für niemanden anderes in der Liga ist die Szene sinnbildlicher für den Karriereverlauf als für den Mann, dessen Frise nun wohl noch übler ist als damals!

    just my2cent

    Jan

  7. Zangief says:

    Heute noch eine Niederlage für die Heat. San Antonio schickt die Heat da wo die normalerweise hin gehören. Ins Mittelfeld der Eastconference.

  8. Dickson says:

    unfortunately he did not take his talents to the fourth quarter.

    göttlich…

  9. Zangief says:

    So geil dass sich alle über seine Talente lüstig machen. Pierce hatte auch seine Talente nach Miami gebracht aber nur für eine Nacht, danach ist er weiter nach Memphis.

  10. Heiko Konrad says:

    is die 76 eigentlich schon beim zeitschriftenhändler, hab sie nicht gesehen?

  11. Zangief says:

    Ich Aboniere mir die Five, kein bock immer dahin zu gehen. meine Zeit ist wertvoll. Und Abo endet automatisch, so muss man auch kein Brief schreiben.
    Wenn nächste Saison ein Lockout gibt, Dre meinte er hat schon was gutes für die Zeit. Vertrauen wir Ihm mal =)

  12. C-Webb says:

    Hallo? Viel krasser als die Heat-Niederlage ist ja wohl der vergebene Korbleger von the man formerly known as AK47. Ach du scheiße! kann ich da nur sagen. Bitterer kann man eigentlich nicht verlieren.

  13. Heiko Konrad says:

    is die 76 jetzt draussen oder nicht?

  14. Toby says:

    @C-Webb: Hast natürlich vollkommen recht. War heute morgen tierisch in Eile (Corey Brewer usw. hatte ich schon gestern Nacht geschrieben) und hatte Kirilenkos “Aktion des Jahrhunderts” verpennt.

  15. Amar'e says:

    @ Heiko Konrad….die 76 ist schon seit montag bei den abonnenten… müsste immer 4 tage später beim zeitschriftenladen erscheinen. schwarzes cover mit roter schrift, wo blake griffin beim slam dunk contest einen double pump revers selm macht… also heute im zeitschriftenladen suchen, ansonsten morgen!

    der ami-link von espn wo wade und bron in der analyse stehen ist sehr empfehlenswert, besonders für mich (wade-fan) aber auch lebron-fans kommen auf ihre kosten, die kommentare sind auch nicht ganz uninteressant.

    danke deshlab dir TOBY für den link

    gruß Amar’e

  16. Heiko Konrad says:

    @amare: thanks…vielleicht wars auch ausverkauft, ich guck morgen nochmal woanders

  17. Ty says:

    Also einmal das Versagen des Jahrhunderts Nr.3 von den Heat als Team und von Kiri”ich geh korblegerüben”lenko.

    Aber so einen Meltdown gibts als Team so oft und jedesmal wird so ein geschiss drum gemacht, das ist sooo ausergewöhnlich wirklich nicht.

    Versager Nr. 1 Bayern vs Frankfurt 1Mio zu 0 Torschüsse
    Versager Nr. 2 Yankees vs Red Sox 3-0 führen 3-4 verlieren gegen den Hassgegner
    Versager Nr.3 Kirilenko

  18. Ty says:

    Damn Miami wurde sowas von auseinandergenommen!!!!!

    Im zweiten virtel dachte ich noch das da was geht Lebron hat aufgedrehr und es waren nur 12 unterschied aber damn dreier um dreier um dreier :

  19. Zangief says:

    San Antonio 4 the Finals! Heat können nichts. Ist keine Mannschaft.

  20. djbohl says:

    uiuiui hats die Heat zerlegt. Miami war ein klein wenig einfallslos ;)

  21. Lakerboi says:

    ich glaub die Heat haben Alpträume… so viele 3er wie die kassiert haben in den letzten beiden Spielen ^^

Deine Meinung