adidas performance Crazylight Boost Low

Artikelnummer: #122311005
Leider ausverkauft. Bitte wähle eine andere Größe oder Farbe.

Produktdetails

Material: Textile,Synthetic Textile,Synthetic Textile Rubber
Farbe: FTWWHT/FTWWHT/CLGREY
Hersteller-Artikel-Nr.:  B42425
ADIDAS ist ganz offensichtlich auf einer Mission. Hervorragend genügt nicht. Ausruhen ist nicht. Ein Lillard 2 ist nicht das Ende. Ein Crazylight Boost 2.5 ebenfalls nicht. Stets gibt es Raum für Verbesserung, für Innovation. Also ...
Mehr Details

Wähle eine Farbe

FTWWHT/FTWWHT/CLGREY

Material: Textile,Synthetic Textile,Synthetic Textile Rubber
Farbe: FTWWHT/FTWWHT/CLGREY

ADIDAS ist ganz offensichtlich auf einer Mission. Hervorragend genügt nicht. Ausruhen ist nicht. Ein Lillard 2 ist nicht das Ende. Ein Crazylight Boost 2.5 ebenfalls nicht. Stets gibt es Raum für Verbesserung, für Innovation. Also setzte man sich in Herzogenrauch zusammen, ließ Kreativität und Innovationsfreude freien Lauf und entwickelte einen Sneaker, der die Grenzen zwischen konsequenter Weiterentwicklung und aufregender Neuschöpfung nahezu spielerisch verschwimmen lässt. Denn mit dem CRAZYLIGHT BOOST 2016 LOW ist Adidas nicht weniger als ein Geniestreich gelungen. Offenbar sahen die drei Streifen ganz genau hin, hatten ein offenes Ohr für all die speziellen Performance-Anforderungen, die der Basketball an einen Schuh stellt - und verpassten dem Schuh so viel Boost wie noch keinem Sneaker zuvor. Sogar mehr als dem Ultra Boost. Von der Zehenspitze bis hin zur Ferse zieht sich über die gesamte Länge des Schuhs nun eine Dämpfung, die Stöße nicht nur effektiv absorbiert, sondern sie gleichzeitig in Energie umwandelt, selbige freisetzt und so für ein explosiven ersten Schritt sorgt. Gleichzeitig ist sie ein wenig härter als vielleicht gewohnt. Ein Nachteil? Im Gegenteil! Boost's Stärken bleiben bestehen, dafür wirkt die Dämpfung insgesamt noch stabiler.

Nun hilft jedoch die beste Dämpfung wenig, wenn der Schuh seine Power nicht auf den Court zu bringen vermag. Schlechte Traktion gleich schlechtes Spiel, lautet die Gleichung. Nur gut also, dass man schon weit zurückspulen müsste, um einen Basketballschuh zu finden, dessen Traktionseigenschaften derart überzeugend waren wie die des Crazylight Boost 2016. Gummimischung und multidirektionales Sohlenmuster arbeiten derart effektiv zusammen, dass herausragender Halt beinahe garantiert ist. Ebenso gekonnt vereinen sich die TPU-Stabilisatoren am seitlichen Vorfuß und der Fersenkappe mit dem sockenähnlichen Fit zu einem einzigartigen Gefühl der Sicherheit. Der Fuß rutscht nicht umher, er sitzt fest im Schuh. Mehr Support und Lockdown geht kaum – und das, ohne den notwendigen Komfort aus den Augen zu verlieren. Wie beim Lillard 2 setzt Adidas auch beim Crazylight Boost 2016 auf das weiche, gleichzeitig stabile und so angenehme Jacquard-Upper. Angesichts all dieser Innovationen dürfte es James Harden sicherlich verschmerzen, dass er noch ein wenig auf seinen ganz eigenen Signature-Schuh warten muss. Bärtige Stepbacks, Crossover und Hesitation-Dribbles gibt es kommende Saison nämlich mit freundlicher Unterstützung des Crazylight Boost Low 2016. Dank dessen herausragender Eigenschaften dürften Schuh und Testimonial eine Einheit bilden, wie sie kaum passender sein könnte. Ähnlich passend wie sich die verschiedenen Weiß- und Grautöne dieses Colorways elegant an die Low-Cut-Silhouette des Sneakers schmiegen, sie perfekt in Szene setzen. Mission Accomplished, Adidas!.

  • Marke: Adidas
  • Artikelname: Crazylight Boost Low 2016
  • Material: Textil/Synthetik/Rubber
  • Farbe: White/Grey
  • Jacquard-Upper für Atmungsaktivität und Komfort
  • So viel Boost-Technologie wie nie zuvor über die gesamte Länge des Schuss für hervorragende Dämpfung, Reaktionsfreude und Support
  • Gummiaußensohle mit multidirektionalem Sohlenmuster für hervorragende Traktion
  • TPU-Stabilisatoren am seitlichen Vorfuß und der Ferse für kompromisslosen Lockdown und Support
  • Schmaler Fit
  • Drei Streifen an der Ferse
  • Adidas-Logo auf der Zunge

Adidas Crazylight Boost Low 2016 Performance Review