nike AIR FLIGHT HUARACHE LOW WHITE/WHITE-LYON BLUE-BLD BRRY bei KICKZ.com

nike AIR FLIGHT HUARACHE LOW

Artikelnummer: #121216003
84,99 UVP:  119,85 €
(*) inkl. MwSt
34,86 €  gespart!

Produktdetails

Material: leder/synthetik
Farbe: WHITE/WHITE-LYON BLUE-BLD BRRY
Hersteller-Artikel-Nr.:  819847-101
Was waren das noch für Zeiten? Chris Webber. Jalen Rose. Juwan Howard. Dazu Jimmy King und Ray Jackson. Fünf Freshmen. Vier davon McDonald's All Americans. Die einen sprechen noch heute von der besten Draft-Class, die ...
Mehr Details

Wähle eine Größe Männer 
EU | US | UK

ACHTUNG: Männergrößen

Wähle eine Farbe

WHITE/WHITE-LYON BLUE-BLD BRRY

Material: leder/synthetik
Farbe: WHITE/WHITE-LYON BLUE-BLD BRRY

Was waren das noch für Zeiten? Chris Webber. Jalen Rose. Juwan Howard. Dazu Jimmy King und Ray Jackson. Fünf Freshmen. Vier davon McDonald's All Americans. Die einen sprechen noch heute von der besten Draft-Class, die jemals rekrutiert wurde. Andere halten es einfacher, bezeichnen diese Urgewalt, die 1991 über den Collegebasketball hineinbrach, schlicht als Fab Five. So oder so, das Quintett umgibt ein Mythos. Sportlich wie stilistisch. Schließlich rasierten sie sich die Köpfe, zelebrierten Trash-Talk, trugen lange, weite Shorts. Der Hip Hop hatte Einzug gehalten in Michigan. Zur echten Stilikone fehlt eigentlich nur eins: der richtige Sneaker. Und selbstverständlich besaßen auch die Fab Five ihren eigenen, ganz speziellen Schuh-Favoriten. Einen Sneaker, den mittlerweile ebenfalls sein ganz eigener Mythos umgibt. Den NIKE AIR FLIGHT HUARACHE!

Allein auf einen Mythos verlassen wollte sich Nike allerdings nicht. Deshalb wurde der Air Flight Huarache über die Jahre immer wieder neu aufgesetzt, neu gestaltet, mit frischen Colorways ausgestattet. Irgendwo auf der Reise entdeckte sogar Kobe Bryant seine Liebe für den Sneaker, trug ihn auf den Parketts der NBA spazieren, bis er schließlich seine eigene Signature-Line erhielt.

Mythospflege gelungen - aber noch nicht beendet. Sie geht weiter. Und wie. Mit dem AIR FLIGHT HUARACHE LOW schlägt Nike nämlich ein neues, stilistisch herausragendes Kapitel auf. Nicht nur, dass die Silhouette des Sneakers als Lowcut-Variante perfekt in Szene gesetzt wird, der Swoosh verpasste der neuesten Version des Air Flight Huarache einen Colorway, der irgendwo zwischen Under- und Fashionstatement anzusiedeln ist. Einerseits wäre da das klassisch weiße Upper, andererseits die eisig blaue Außensohle und lilane Details am Innenschuh. Ursprünglich erblickte der Sneaker das Licht der Welt allerdings als Basketballschuh. Ein wenig Performance kann da nicht schaden. Deshalb glänzt der Air Flight Huarache auch mit einem Neopren-Innenschuh, der sich an den Fuß schmiegt, als wolle er ihn nie wieder hergeben. Die Air-Einheit in der Sohle sorgt wiederum für effektive Dämpfung, die Rubber-Außensohle für Traktion. Und damit auch das heißeste On-Court-Duell den Fuß nicht ins Schwitzen bringt, gewährleisten Mesh-Details Atmungsaktivität, während Synthetikleder-Details zusätzlichen Support liefern. Ein Schuh. Fünf Freshmen. Ein Mythos!

  • Marke: Nike
  • Artikelname: Air Flight Huarache Low
  • Material: Leder/Synthetik
  • Farbe: White/White/Lyon Blue//Berry
  • Atmungsaktive Mesh-Details
  • Synthetikleder-Details für zusätzlichen Support
  • Neopren-Innenschuh für eine perfekte Passform
  • Air-Einheit in der Ferse
  • Gummi-Außensohle für beständige Traktion
  • Nike-Logo an der Ferse
  • Huarache-Logo auf der Zunge

Markeninfo: nike

1964 gründeten der Leichtathlet Phil Knight und sein Trainer Bill Bowerman das Unternehmen Blue Ribbon Sports. Die beiden verkauften zunächst Sportschuhe der Marke Onitsuka Tiger, dem heutigen Asics, bis sie selbst auch in die Produktion einstiegen. 1971 erschien der erste eigene Schuh – ein Fußball-Schuh mit dem Namen „Nike“ -, der auch den sogenannten Swoosh trug. Das Logo ließen Bowerman und Knight von einer Grafikdesign-Studentin entwerfen – für 35 US-Dollar. Heute ist der Swoosh eines der weltweit bekanntesten Symbole. Mit Firmensitz in Beaverton, Oregon, ist Nike mittlerweile zum größten Sportartikelhersteller der Welt aufgestiegen. Damit haben Knight und Bowerman sicherlich niemals gerechnet.