nike KOBE XI ELITE LOW AS

Artikelnummer: #121241001
Leider ausverkauft. Bitte wähle eine andere Größe oder Farbe.

Produktdetails

Material: synthetik/textil
Farbe: GREEN GLOW/BLACK-PRSN VIOLET
Hersteller-Artikel-Nr.:  822521-305
Ungeduldig haben wir ihm entgegen gefiebert, jetzt ist es da : Das NBA All-Star Weekend in Toronto mit all seinen Highlights und Contests ! Am Start ist die Crème de la Crème der NBA wie unter anderem ...
Mehr Details

Material: synthetik/textil
Farbe: GREEN GLOW/BLACK-PRSN VIOLET

Ungeduldig haben wir ihm entgegen gefiebert, jetzt ist es da : Das NBA All-Star Weekend in Toronto mit all seinen Highlights und Contests ! Am Start ist die Crème de la Crème der NBA wie unter anderem Steph Curry, Russell Westbrook, Kevin Durant, Chris Paul und eben auch Kobe Bryant, der uns hier seinen aktuellen Signature-Schuh in einem neuen Colorway präsentiert. Neben dem NIKE KOBE XI ALL STAR bringt uns dieses Wochenende auch neue Varianten des KD 8, des LeBron XIII sowie einen Hyperlive. Die Farben der sogenannten Royalty Collection stehen repräsentativ für den diesjährigen Austragungsort, Toronto. Aber auch kleine optische Veränderungen im Design kommen beim Kobe XI ins Spiel : So ist die Zunge größer geraten als beim Original, zusätzlich bietet diese Platz für die kollektionstypischen Patches und hat eine Schlaufe verpasst bekommen. An der Ferse findet sich ein gemeißelt wirkendes, neues Element, das ebenso wie die Farben des neuen Colorways (Schwarz und Minzgrün) eine Brücke zu den Polarlichtern schlagen soll.

Der NIKE KOBE XI ist der letzte On-Court Signature-Basketballschuh von Kobe Bryant. Der Superstar der LA Lakers hat bereits angekündigt, dass nach dieser Saison endgültig Schluss sein wird. Wir können jetzt schon sicher sein, dass er als einer der besten Basketballspieler aller Zeiten in die Geschichte eingehen wird. Eric Avar, Innovation Director bei Nike, möchte in enger Zusammenarbeit mit Kobe selbst sicherstellen, dass so eine Aussage auch über das finale Performance-Modell getätigt werden kann. Um es kurz zu machen: Der Kobe XI ist das Beste, was Nike im Basketball-Bereich momentan aufs Parkett bringen kann. Ist es der beste Schuh aller Zeiten? Nein, denn dies würde Kobes Mentalität widersprechen, sich immer steigern zu können.

Für seinen letzten On-Court-Sneaker gab Kobe Nike eine einfache Vorgabe: alles runterzubrechen auf die größtmögliche Einfachheit, cleanes und modernes Design. Beim Obermaterial des Nike Kobe XI kommt eine verbesserte Version von Flyknit zum Einsatz, die an besonders beanspruchten stellen mit TPU verstärkt ist. Dies führt zu einem leichten und atmungsaktiven und trotzdem sehr stabilen Upper. Dieses ist direkt mit der Sohle verbunden, so dass man einen sehr tiefen Stand hat und sowohl die Lunarlon-Einlegesohle als auch die Zoom Air-Einheit in der Ferse direkt spürt.

  • Marke: Nike
  • Artikelname: Kobe XI Elite Low AS
  • Material: Synthetik
  • Farbe: Green Glow/Black/Violet
  • Verbessertes Flyknit-Upper mit TPU-Verstärkungen für hohe Stabilität
  • Weiche und reaktive Lunarlon-Dämpfung über die volle Länge des Schuhs
  • Zoom Air-Einheit in der Ferse für Aufprallschutz und Explosivität
  • Atmungsaktive Mesh-Zunge für hohen Tragekomfort
  • Transparente, griffige Gummiaußensohle
  • Großes Black Mamba-Logo auf der Zunge

KOBE XI: Innovation Mastered


KOBE XI: Kobe Bryant's Lab of Innovation


Bring Your Game: Kobe Bryant

Markeninfo: nike

1964 gründeten der Leichtathlet Phil Knight und sein Trainer Bill Bowerman das Unternehmen Blue Ribbon Sports. Die beiden verkauften zunächst Sportschuhe der Marke Onitsuka Tiger, dem heutigen Asics, bis sie selbst auch in die Produktion einstiegen. 1971 erschien der erste eigene Schuh – ein Fußball-Schuh mit dem Namen „Nike“ -, der auch den sogenannten Swoosh trug. Das Logo ließen Bowerman und Knight von einer Grafikdesign-Studentin entwerfen – für 35 US-Dollar. Heute ist der Swoosh eines der weltweit bekanntesten Symbole. Mit Firmensitz in Beaverton, Oregon, ist Nike mittlerweile zum größten Sportartikelhersteller der Welt aufgestiegen. Damit haben Knight und Bowerman sicherlich niemals gerechnet.