nike ZOOM HYPERREV 2016

Artikelnummer: #121214007
Leider ausverkauft. Bitte wähle eine andere Größe oder Farbe.

Produktdetails

Material: synthetik/textil
Farbe: WHITE/WOLF GREY-BLACK
Hersteller-Artikel-Nr.:  820224-101
Es muss nicht immer eine Signature-Sneaker sein. Weshalb? Weil NIKE mit dem ZOOM HYPERREV 2016 einen Performance-Basketballschuh anbietet, der wie seine Vorgänger zu überzeugen weiß. Speziell in Sachen Halt. Der ist dank der Hyperfuse-Außenkonstruktion, die ...
Mehr Details

Material: synthetik/textil
Farbe: WHITE/WOLF GREY-BLACK

Es muss nicht immer eine Signature-Sneaker sein. Weshalb? Weil NIKE mit dem ZOOM HYPERREV 2016 einen Performance-Basketballschuh anbietet, der wie seine Vorgänger zu überzeugen weiß. Speziell in Sachen Halt. Der ist dank der Hyperfuse-Außenkonstruktion, die eine einteilige, den Mittelfuß umfassende Außenhülle ermöglicht, mehr als gewährleistet. Der Mesh-Innenschuh verleiht dem HyperRev 2016 zudem eine sockenähnliche Passform, die Phylon-Mittelsohle ein leichtes, stabiles Tragegefühl. Und auch für Dämpfung ist gesorgt. Wie gewohnt setzt Nike auch beim 2016er Modell auf eine Zoom Air-Einheit in Ferse und Vorfuß. Entsprechend reaktionsfreudig ist die Dämpfung. Zudem liefert sie direkten Bodenkontakt. Alles in allem liefert Nike mit dem HyperRev 2016 also erneut einen mehr als vorzeigbaren On-Court Sneaker, der auch NBA-Größen wie Draymond Green oder Reggie Jackson bereits überzeugt hat.

  • Marke: Nike
  • Artikelname: Zoom HyperRev 2016
  • Material: Synthetik/Textil
  • Farbe: White/Wolf Grey/Black
  • Durchgehender Mesh-Innenschuh
  • Geteilter Zehenbereich für ein natürliches Tragegefühl
  • Phylon-Mittelsohle für ein leichtes, stabiles Tragegefühl
  • Verschlusssystem aus Haken und Schlaufen auf der Innenseite für besseren Halt
  • Strap für besseren Halt des Fußes
  • Nike Zoom Air-Einheit in Ferse und Vorfuß für reaktionsfreudige, niedrigprofilige Dämpfung
  • Hyperfuse-Konstruktion

Markeninfo: nike

1964 gründeten der Leichtathlet Phil Knight und sein Trainer Bill Bowerman das Unternehmen Blue Ribbon Sports. Die beiden verkauften zunächst Sportschuhe der Marke Onitsuka Tiger, dem heutigen Asics, bis sie selbst auch in die Produktion einstiegen. 1971 erschien der erste eigene Schuh – ein Fußball-Schuh mit dem Namen „Nike“ -, der auch den sogenannten Swoosh trug. Das Logo ließen Bowerman und Knight von einer Grafikdesign-Studentin entwerfen – für 35 US-Dollar. Heute ist der Swoosh eines der weltweit bekanntesten Symbole. Mit Firmensitz in Beaverton, Oregon, ist Nike mittlerweile zum größten Sportartikelhersteller der Welt aufgestiegen. Damit haben Knight und Bowerman sicherlich niemals gerechnet.