nike M HPRCL BBALL PRINT TIGHT 3QT

Artikelnummer: #121902003
Leider ausverkauft. Bitte wähle eine andere Größe oder Farbe.

Produktdetails

Material: 63% polyester 34% cotton 3% spandex
Farbe: CARBON HEATHER/COOL GREY/BLACK/BLACK
Hersteller-Artikel-Nr.:  819701-091
Die Short unter der Short. Sie kann Wunder wirken – gerade auf dem Basketballcourt. Denn auch Baller genießen atmungsaktiven, Schweiß abtransportierenden Komfort. Und genau den liefert die NIKE HYPERCOOL BBALL PRINT TIGHT THREE-QUARTER. Dank ihres ...
Mehr Details

Material: 63% polyester 34% cotton 3% spandex
Farbe: CARBON HEATHER/COOL GREY/BLACK/BLACK

Die Short unter der Short. Sie kann Wunder wirken – gerade auf dem Basketballcourt. Denn auch Baller genießen atmungsaktiven, Schweiß abtransportierenden Komfort. Und genau den liefert die NIKE HYPERCOOL BBALL PRINT TIGHT THREE-QUARTER. Dank ihres Dri-Fit-Materials saugt sie sich nicht voll, vielmehr transportiert sie Feuchtigkeit von der Hautoberfläche nach außen, wo sie verdunsten kann. Zusätzliche Perforierungen sorgen für die nötige Atmungsaktivität, strategische Kompressionszonen für effektiven Support. Und da bei einer Kompressionsshort wohl nur wenige Dinge störender sind als scheuernde Nähte, hält Nike selbige bei der Hypercool Tight extrem flach, womit auch dieses Problem gelöst wäre.

  • Marke: Nike
  • Artikelname: Hypercool Bball Print Tight Three-Quarter
  • Material: 84% recyceltes Polyester/16% Elastan
  • Farbe: Carbon Heather/Cool Grey/Black/Black
  • Dri-Fit Material für effektives Feuchtigkeitsmanagement
  • Strategische Kompressionszonen für effektiven Support
  • Flache Nähte verhindern übermäßige Reibung auf der Haut
  • Elastischer Bund für sicheren, komfortablen Sitz
  • Perforierungen hinten an den Beinen für Atmungsaktivität
  • “Nike Pro“-Print am Bund
  • Swoosh am linken Bein

Markeninfo: nike

1964 gründeten der Leichtathlet Phil Knight und sein Trainer Bill Bowerman das Unternehmen Blue Ribbon Sports. Die beiden verkauften zunächst Sportschuhe der Marke Onitsuka Tiger, dem heutigen Asics, bis sie selbst auch in die Produktion einstiegen. 1971 erschien der erste eigene Schuh – ein Fußball-Schuh mit dem Namen „Nike“ -, der auch den sogenannten Swoosh trug. Das Logo ließen Bowerman und Knight von einer Grafikdesign-Studentin entwerfen – für 35 US-Dollar. Heute ist der Swoosh eines der weltweit bekanntesten Symbole. Mit Firmensitz in Beaverton, Oregon, ist Nike mittlerweile zum größten Sportartikelhersteller der Welt aufgestiegen. Damit haben Knight und Bowerman sicherlich niemals gerechnet.