nike WMNS NIKE AIR MAX THEA

Artikelnummer: #119672033
Leider ausverkauft. Bitte wähle eine andere Größe oder Farbe.

Produktdetails

Material: synthetik/textil
Farbe: UNIVERSITY RED/BLACK-WHITE
Hersteller-Artikel-Nr.:  599409-607
Der WMNS AIR MAX THEA von NIKE ist ein neues Modell, das zu den beiden Linien Nike Roshe One und Nike Air Max gehört. Das Leichtgewicht ist nicht nur strapazierfähig, sondern auch äußerst bequem. Das ...
Mehr Details

Wähle eine Farbe

UNIVERSITY RED/BLACK-WHITE

Material: synthetik/textil
Farbe: UNIVERSITY RED/BLACK-WHITE

Der WMNS AIR MAX THEA von NIKE ist ein neues Modell, das zu den beiden Linien Nike Roshe One und Nike Air Max gehört. Das Leichtgewicht ist nicht nur strapazierfähig, sondern auch äußerst bequem. Das Mesh-Upper dieser exklusiven Version ist mit der Jacquard-Technik gewoben, die ein außergewöhnliches und schönes Muster ermöglicht. Kombiniert mit der legendären Air Max-Sohle wird der Nike Wmns Air Max Thea Running Sneaker für Damen zum optimalen Allround-Sneaker.

  • Marke: Nike
  • Artikelname: Wmns Air Max Thea
  • Material: Synthetik/Textil
  • Farbe: University Red/Black/White
  • Air Max-Element für hervorragende Dämpfung und Aufprallschutz
  • Atmungsaktives Obermaterial
  • PU-Mittel- und Außensohle für optimale Polsterung, Strapazierfähigkeit und Traktion
  • Herausnehmbare Innensohle

Markeninfo: nike

1964 gründeten der Leichtathlet Phil Knight und sein Trainer Bill Bowerman das Unternehmen Blue Ribbon Sports. Die beiden verkauften zunächst Sportschuhe der Marke Onitsuka Tiger, dem heutigen Asics, bis sie selbst auch in die Produktion einstiegen. 1971 erschien der erste eigene Schuh – ein Fußball-Schuh mit dem Namen „Nike“ -, der auch den sogenannten Swoosh trug. Das Logo ließen Bowerman und Knight von einer Grafikdesign-Studentin entwerfen – für 35 US-Dollar. Heute ist der Swoosh eines der weltweit bekanntesten Symbole. Mit Firmensitz in Beaverton, Oregon, ist Nike mittlerweile zum größten Sportartikelhersteller der Welt aufgestiegen. Damit haben Knight und Bowerman sicherlich niemals gerechnet.