puma Disc Blaze-updated core spec

Artikelnummer: #118727516
Leider ausverkauft. Bitte wähle eine andere Größe oder Farbe.

Produktdetails

Material: synthetic/textile
Farbe: white
Hersteller-Artikel-Nr.:  359516 3
Der DISC BLAZE UPDATED CORE SPEC von PUMA ist die Retro-Version eines Runningschuhs, der im Jahr 1993 zum ersten Mal in die Regale der Sneakershops kam und sofort eine Menge Aufmerksamkeit auf sich und die ...
Mehr Details

Material: synthetic/textile
Farbe: white

Der DISC BLAZE UPDATED CORE SPEC von PUMA ist die Retro-Version eines Runningschuhs, der im Jahr 1993 zum ersten Mal in die Regale der Sneakershops kam und sofort eine Menge Aufmerksamkeit auf sich und die Marke mit der Raubkatze lenkte. Eine großartige Leistung, denn zu dieser Zeit gab es eine Menge Innovationen im Bereich der Sportschuhe und nicht nur was die Dämpfungssysteme in der Mittelsohle betrifft, sondern auch bei Schnürung und Design waren die Entwickler in den Neunzigern besonders kreativ. Puma verarbeitete im Disc Blaze seine Trinomic-Waben, die dank zum Teil transparenter Sohle auch optisch brillieren und nicht nur bei jedem Schritt die Aufprallkräfte absorbieren. Das Highlight an Innovation, das dem Sneaker gleichzeitig auch seinen Namen gab, ist das Drehrädchen des Disc Lacing System, mit dem man sich bei Bedarf auch einhändig die Schuhe schnüren kann und das Smartphone, den Kaffeebecher, die olympische Fackel - oder was man sonst so gerade in der anderen Hand hält - nicht loslassen muss.

  • Marke: Puma
  • Artikelname: Disc Blaze updated core spec
  • Material: Synthetik
  • Farbe: Weiß
  • Sehr gute Dämpfungseigenschaften durch Trinomic-Mittelsohle
  • Griffige Außensohle
  • Puma-Disc-Logo im Fersenbereich
  • Legendäres Puma-Disc-Schnellschnürungssystem
  • Retro-Sneaker im Stil der frühen 90er-Jahre

Markeninfo: puma

Die beiden Brüder Adi und Rudolf Dassler begannen 1924, Sportschuhe herzustellen. Mit viel Enthusiasmus entwickelten sie Schuhe, die genau auf die Bedürfnisse ihrer Athleten zugeschnitten waren. In einem ihrer Sneaker gewann Jesse Owens bei den Olympischen Spielen 1936 vier Goldmedaillen. Die beiden Brüder gingen jedoch einige Jahre später getrennte Wege. Rudolf Dassler gründete 1948 Puma, das in den kommenden Jahren vor allem mit Fußballschuhen erfolgreich sein sollte. Ende der 90er Jahre stellte Puma die Weichen für das neue Jahrtausend. Als erster Sportartikelhersteller arbeitete Puma mit einer Modedesignerin zusammen – und das war keine geringere als Jil Sander. Seitdem steht die Marke nicht nur für hochwertige Sportschuhe, sondern auch für extravaganten Lifestyle und ultramoderne Sneaker.