Suche eingrenzen!

Preis (€)

von bis

Jordan

Als Michael Jordan 1984 das erste Mal das NBA-Parkett betrat, war dies nicht nur der Beginn einer beispiellosen Karriere. Es war auch der Anfang der berühmten Air Jordan Serie von Nike. Der Sportartikelhersteller gab Michael Jordan, der mit seinem fast übermenschlichen Können erstaunte, eine eigene Linie für Schuhe und Bekleidung. Und die sorgte gleich für Aufregung: Die NBA verbot den Air Jordan 1 wegen seines rot/schwarzen Colorways. Der entsprach offenbar nicht dem damaligen "Dresscode" der NBA. Den weltweiten Erfolg der Basketball Sneakers konnte das aber nicht verhindern. Ganz im Gegenteil: Der Jordan Basketballschuh löste einen wahren Hype aus und wird seitdem jährlich neu aufgelegt.

Jordan – Mehr als nur Basketballschuhe

So innovativ wie die Produkte sind auch die Werbespots von Nike. In den 80er Jahren eroberten die Commercials mit Spike Lee alias Mars Blackmon die Fernsehschirme. Noch heute sind die Spots für die einzelnen Air Jordan Modelle wahre Klassiker auf Youtube.

Inzwischen kann man den Jumpman nicht nur an den Füßen tragen: Auch Hoodies, T-shirts, Hosen und Taschen haben das bekannte Logo aufgedruckt, gestickt oder eingraviert. Sie zeichnen sich jeweils durch das typische Design der Marke aus und überzeugen mit bester Qualität und erstklassigen Materialien. 1997 gliederte Nike die Produktlinie Jordan sogar aus: Die Jordan Brand entwickelt heute neue Produkte in Eigenregie. Natürlich arbeitet sie aber noch immer eng mit ihrem Mutter-Unternehmen zusammen. Den Jumpman tragen heute Spieler wie Carmelo Anthony oder Chris Paul in der NBA. Damit bleibt Michael Jordan auch Jahre nach seinem Rücktritt aus der NBA stets präsent.
740 Ergebnisse

Facts über MJ und seine Air Jordans

Über den Basketball-Star und seine Air Jordan Schuhe gibt es viel zu berichten. Im Folgenden haben wir ein paar Fakten und Infos für dich – manche davon kennst du wahrscheinlich schon, andere vielleicht noch nicht. Aber lies einfach selbst.

- Vor dem ersten Air Jordan hat MJ noch nie einen Nike Sneaker getragen. Seine Gunst galt damals eher Adidas und Converse.

- Seinen Lohn, den er bei den Wizards bekam, spendete Michael Jordan an 9/11-Opfer.

- Vor dem United Center in Chicago, Illinois steht eine 3,7 m hohe Bronze-Statue von Michael Jordan. Die Statue trägt den Air Jordan 9.

- „I can’t wear that shoe, those are the Devil colors.” – Als MJ den Air Jordan 1 zum ersten Mal sah, war er nicht gerade begeistert.

- Der Air Jordan II war der erste Nike Schuh, auf dem kein Swoosh zu finden war.

Jordan Produkte bei KICKZ bestellen

Längst geht es bei der Brand nicht mehr nur um die Air Jordan Reihe – stattdessen bringt sie heute auch allerlei Kleidung und Accessoires heraus. Bei KICKZ bieten wir dir ein breites Sortiment, das einerseits natürlich die Schuhlinie umfasst, andererseits aber auch Jacken, Hoodies, Socken, Shorts, T-Shirts und vieles mehr. All das kannst du ganz einfach in unserem Online-Shop bestellen: Nachdem die Teile im Warenkorb sind, geht es an die Zahlung. Dafür stehen dir verschiedene Optionen zur Verfügung, von PayPal bis hin zur Nachnahme. Die Versandkosten übernehmen wir – zumindest wenn du in Deutschland wohnst. Für Österreich und die Schweiz ist der Versand ab einem Bestellwert von 100 €/CHF kostenlos. Einmal von uns verschickst, braucht deine Jordan-Bestellung in der Regel nur 1-3 Werktage, um zu dir zu kommen. (Diese Lieferzeit kann sich in einzelnen Fällen auf bis zu 6 Werktage erhöhen.) Ist die Lieferung bei dir angekommen, heißt es Probetragen. Das Gute: Wenn etwas zwickt oder nicht richtig sitzt, hast du ein 14-Tage-Rückgaberecht. Wir hoffen aber natürlich, dass alles passt und du viel Freude mit deinen Jordan Artikeln hast.