NBA
NBA Finals Game 1
Thu, May 31
Cavs @ Warriors
114 - 124
NBA Finals Game 2
Sun, June 3
Cavs @ Warriors
103 - 122
NBA Finals Game 3
Wed, June 6
Warriors @ Cavs
110 - 102
NBA Finals Game 4
Fri, June 8
Warriors @ Cavs
108 - 85
NBA Finals Game 5
Mon, June 11
Cavs @ Warriors
0 - 0
NBA Finals Game 6
Thu, June 14
Warriors @ Cavs
0 - 0
NBA Finals Game 7
Sun, June 17
Cavs @ Warriors
0 - 0

Warriors wins 4 - 0 Cavs


Golden State Warriors

  • Conference: Western
  • Division: Pacific
  • Team colors: Royal Blue, Golden Yellow
  • Founded: 1946
  • Arena: Oracle Arena, Oakland, CA
  • Championships: 5 (1947, 1956, 1975, 2015, 2017)
  • Conference Titles: 10
  • Division Titles: 11
Golden State

Die Golden State Warriors haben mit Steph Curry, Kevin Durant, Klay Thompson und Draymond Green sage und schreibe 4 All-Stars in ihren Reihen und das bekamen ihre Gegner in jeder Runde auch zu spüren. Wenn einer der Stars mal einen Off-Day hatte, sprangen die anderen prompt in die Bresche und glichen den Leistungsausfall aus. Auch wenn der diesjährige Playoff-Run etwas schleppender verlief als der letztjährige, lässt sich eines in jedem Fall sagen: Die Warriors sind im gesunden Zustand nur schwer zu verteidigen.

Über New Orleans und San Antonio fegten die Golden State Warriors in den ersten beiden Playoff-Runden hinweg. So gelang den gegnerischen Teams jeweils nur ein Sieg gegen den amtierenden NBA-Champion. Ausschließlich in den Western Conference Finals gegen Houston taten sich die Warriors schwer und setzten sich im alles entscheidenden siebten Spiel durch. Wie wird es gegen die Cleveland Cavaliers in den Finals aussehen? Viele Experten sehen die Warriors als Favoriten und räumen den Cavs nur Außenseiterchancen ein. Die Cavs zu unterschätzen könnte sich allerdings als gefährlich entpuppen, da das Team und insbesondere LeBron James, der unbestritten beste Spieler auf dem Planeten, schon oft bewies, dass er am besten spielt, wenn die Chancen gegen ihn stehen. Die Warriors täten also gut daran, sich darauf zu besinnen und die Cavs nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Im insgesamt vierten Final-Aufeinandertreffen der beiden Conference Champions wird die Defense entscheidend sein. Offense gegen Offense haben die Kalifornier klare Vorteile, ja sind in dieser Hinsicht vielleicht sogar das beste Team aller Zeiten. Aber wer schafft es, die Stars des Gegners aus dem Spiel zu nehmen oder zumindest in Zaum zu halten? Wer schafft es von Spiel zu Spiel seine Strategie anzupassen? Und noch wichtiger, wer will es mehr? Die Cavs haben nach der bitteren 1-4 Niederlage aus dem letzten Jahr auf jeden Fall etwas gut zu machen.


Road to the Finals: Golden State Warriors


NBA Finals

Cleveland Cavaliers

  • Conference: Eastern
  • Division: Central
  • Team colors: Wine, Gold
  • Founded: 1970
  • Arena: Quicken Loans Arena, Cleveland, OH
  • Championships: 1 (2016)
  • Conference Titles: 5
  • Division Titles: 7
Cleveland Cavaliers

Weder die Boston Celtics noch die Indiana Pacers, geschweige denn die Toronto Raptors haben sich als würdig erwiesen, King James und seine Cleveland Cavaliers in den diesjährigen Playoffs zu stoppen. Also heißt es auch in diesen NBA Finals wieder: Cavs vs. Warriors. Während der Finalist aus dem Westen die ersten Runden geradezu als Aufwärmphase wahrgenommen hat, sah sich Cleveland direkt in der ersten Runde in Spiel 7 einer umkämpften Playoff-Serie gegen die stark aufspielenden Indiana Pacers wieder. Nach einem Sweep gegen die Toronto Raptors in der zweiten Runde kam es zum Herzschlag-Finale gegen die Boston Celtics. Die Überraschungsmannschaft der Playoffs spielte ohne Superstar Kyrie Irving und zwang die Cavaliers in den Eastern Conference Finals erneut zum serien entscheidenden siebten Spiel.

Überragender Mann auf dem Parkett war selbstverständlich King James höchstpersönlich. Mehr denn je trug er das Team diese Saison auf seinen Schultern und kompensierte mit seinen unglaublichen Leistungen die Schwächephasen seiner Mitspieler. Playoff-LeBron zerstört wie eh und je Team nach Team und schreibt dabei locker leicht NBA Geschichte. Mit seinen 44 Punkten in Spiel 4 der Eastern Conference Finals gegen die Celtics war er nicht nur der alles überragende Mann auf dem Court, er knackte außerdem Kareem Abdul-Jabbars Rekord für die meisten verwandelten Feldwürfe in den Playoffs und steht somit nun auf Platz 1 in der Rangiste.

Nun kommt es in den Finals zum ultimativen Showdown – Es ist nicht nur James’ achter FInaleinzug in Folge, die beiden Teams treffen ebenso zum vierten Mal in Folge in den Finals aufeinander. Dies ist in der Tat eine gehörige Ansage, schließlich haben sich keine der Basketball-Dynastien der letzten Jahrzehnte vierfach hintereinander im Finale gegenüber gestanden… CLEVELAND, WHATEVER IT TAKES!


Road to the Finals: Cleveland Cavaliers


SIGNATURE SHOES

SIGNATURE SHOES

Support your Team

NBA Fan Merch