Suche eingrenzen!

Bekleidungsgrößen

Accessoiregrößen

Preis (€)

von bis

Farben

16 Ergebnisse
Toronto Raptors at Kickz.com

Toronto Raptors

  • Gegründet: 1995
  • |
  • Historie: Toronto Raptors (1995-heute)
  • |
  • Team Farben: Rot, Schwarz, Silber, Gold, Weiß
  • |
  • Arena: Scotiabank Arena, Toronto, Ontario, Kanada
  • |
  • Meisterschaften: 0
  • |
  • Head Coach: Nick Nurse
  • |
  • Neuzugänge: Danny Green, Kawhi Leonard, Greg Monroe
  • |
  • Abgänge: DeMar DeRozan, Jakob Poeltl
  • |
  • Rookies: -
  • |
  • Schlüsselspieler: Kawhi Leonard, Kyle Lowry, Serge Ibaka, Jonas Valanciunas
  • |
  • Franchise GOAT: Vince Carter

Roster

Position Name Nummer Größe Gewicht Geburtsdatum School
Guard Brown, Lorenzo 4 1,96 m 86 kg 26.08.1990 North Carolina State
Guard Collinsworth, Kyle - 1,98 m 95 kg 03.10.1991 BYU
Guard Felder, Kay - 1,83 m 80 kg 29.03.1995 Oakland
Guard Lowry, Kyle 7 1,83 m 93 kg 25.03.1986 Villanova
Guard Loyd, Jordan 18 1,93 m 95 kg 27.07.1993 Indianapolis
Guard Richardson, Malachi 22 1,98 m 93 kg 05.01.1996 Syracuse
Guard VanVleet, Fred 23 1,83 m 88 kg 25.02.1994 Wichita State
Guard Wright, Delon 55 1,96 m 86 kg 26.04.1992 Utah
Guard/Forward Green, Danny 14 1,98 m 98 kg 22.06.1987 North Carolina
Guard/Forward Miles, C. J. 0 1,98 m 102 kg 18.03.1987 Skyline HS
Guard/Forward Powell, Norman 24 1,93 m 98 kg 25.05.1993 UCLA
Forward Adel, Deng - 2,01 m 91 kg 01.02.1997 Louisville
Forward Anunoby, OG 3 2,03 m 107 kg 17.07.1997 Indiana
Forward Boucher, Chris 25 2,08 m 91 kg 11.01.1993 Oregon
Forward Leonard, Kawhi 2 2,01 m 104 kg 29.06.1991 San Diego State
Forward Siakam, Pascal 43 2,06 m 104 kg 02.04.1991 New Mexico State
Forward/Center Ibaka, Serge 9 2,08 m 107 kg 18.09.1989 Republic of the Congo
Forward/Center Monroe, Greg 15 2,11 m 120 kg 04.06.1990 Georgetown
Center Valanciunas, Jonas 17 2,13 m 116 kg 06.05.1992 Lithuania

Der Norden greift an

LeBron James spielt nicht mehr in der Eastern Conference. Das allein sollte den Toronto Raptors Zuversicht für die kommende Saison geben. Jedes Mal war über die letzten 10 Jahre Endstation, wenn man in den Playoffs auf den Superstar aus Akron traf. Diese Saison soll alles anders werden.

Der loyale All-Star Shooting Guard DeMar DeRozan wurde in die texanische Wüste geschickt und kurzerhand gegen Kawhi Leonard eingetauscht, der keinen Bock mehr auf die Spurs hatte und schnellstmöglich getradet werden wollte. Dass er damit aber nicht Kanada meinte, ignorierten die Raptors praktischerweise und gehen nun das Risiko ein, Leonard nach dieser Saison wieder zu verlieren.

Da Angstgegner LeBron James nun in LA spielt, hoffen die Kanadier auf ihre erste Finals Teilnahme. Allerdings haben die Celtics und auch die Sixers da noch ein gehöriges Wörtchen mitzureden. Im Osten wird es so spannend wie schon lange nicht mehr.

Der Zeitarbeiter

KAWHI LEONARD
KAWHI LEONARD
KAWHI LEONARD

DeMar DeRozan gegen Kawhi Leonard zu traden war mutig. Der 27-Jährige wird 2019 Free Agent und lehnt eine vorzeitige Verlängerung bei den Raptors kategorisch ab. Die Kanadier laufen daher Gefahr nächsten Sommer mit leeren Händen dazustehen, sollte sich Leonard dafür entscheiden Toronto zu verlassen.

Mit Ausnahme von LeBron James wurde über keinen NBA Spieler diesen Sommer so viel geredet wie über den Finals MVP von 2014. Immer wieder äußerte der Small Forward klare Vorstellungen, wo er denn hingetradet werden wolle. Toronto gehörte nicht zu seinen Wunschzielen.

Mittlerweile scheint sich Leonard seinem Schicksal zu fügen und betont, dass es ihm in Toronto gefällt und er den Raptors eine Chance geben will, was natürlich Musik in den Ohren von General Manager Masai Ujiri ist. Mit einem gut gelaunten Kawhi zählen die Raptors zu den absoluten Favoriten im Osten. Wenn auch vielleicht nur für ein Jahr.

DIE SPIELER

Kyle Lowry

LOWRY

Serge Ibaka

IBAKA

Jonas Valanciunas

VALANCIUNAS

Delon Wright

WRIGHT

C.J. Miles

MILES

Fred Van Vleet

VAN VLEET

Hier wird Teamplay groß geschrieben. Die Toronto Raptors sind aufgrund ihrer langjährigen Vertrautheit miteinander vielleicht die best-eingespielte Mannschaft im Osten. Man muss sich allerdings fragen, ob sich ein Spieler vom Kaliber eines Kawhi Leonard einfach so nahtlos einfügen lässt. Assistant Coach Nick Nurse wurde nach der Kündigung von Dwayne Casey zum Headcoach befördert und hat nun zum ersten Mal das Zepter in der Hand. Beides könnte Probleme bereiten.

Mit Point Guard Kyle Lowry haben die Raptors jedoch einen erfahrenen Spielmacher, der seinen Backcourt Kollegen DeRozan nur anfänglich vermissen wird. Kawhi Leonard ist offensiv vielseitiger und defensiv eine komplette andere Liga als DeRozan. Nicht vergessen sollte man den zweiten Mann, der im Kawhi Trade kam: Danny Green. Der Ex-Spur wird neben Lowry starten und mit seinen Distanzwürfen dafür sorgen, dass die gegnerische Verteidigung nicht um Kawhi kollabiert.

Viel wird davon abhängen, wie schnell sich Kawhi bei den Raptors zurechtfindet. Aber in Topform ist Leonard der beste Spieler in der Eastern Conference. Ja, wir haben's gesagt.


Die Produkte

Folgend haben wir euch alles zusammengestellt, was ein echter Raptors Fan braucht. Von den offiziellen Trikots und Shorts, über Fan T-Shirts und Hoodies bis hin zu Bällen und Socken. Get yours!