jordan Air Jordan XXX

Artikelnummer: #121625001
118,99 UVP:  199,85 €
(*) inkl. MwSt
80,86 €  gespart!

Produktdetails

Material: synthetik/textil
Farbe: WHITE/BLACK-WOLF GREY
Hersteller-Artikel-Nr.:  811006-101
Knapp 29 Jahre sind vergangen, seit Michael Jordan gemeinsam mit Nike seinen ersten Signature-Schuh auf den Markt brachte und damit ganz nebenbei die Basketballsneaker-Welt revolutionierte. Seither ist einiges passiert. 28 weitere Modelle wurden veröffentlicht. MJ ...
Mehr Details

Wähle eine Größe Männer 
EU | US | UK

ACHTUNG: Männergrößen

Wähle eine Farbe

WHITE/BLACK-WOLF GREY

Material: synthetik/textil
Farbe: WHITE/BLACK-WOLF GREY

Knapp 29 Jahre sind vergangen, seit Michael Jordan gemeinsam mit Nike seinen ersten Signature-Schuh auf den Markt brachte und damit ganz nebenbei die Basketballsneaker-Welt revolutionierte. Seither ist einiges passiert. 28 weitere Modelle wurden veröffentlicht. MJ selbst gewann zwischenzeitlich sechs Meisterschaften, sechs Finals-MVP-Trophäen, wurde fünf Mal zum besten Spieler der NBA ernannt und 14 Mal ins All-Star Team gewählt. Kurz: Heute spricht man vom G.O.A.T. Das verpflichtet. Gerade zum Jubiläum. Schließlich ist ein Air Jordan längst kein handelsüblicher Sneaker mehr. Er ist Sammlerstück und Kultobjekt zugleich. Ein jeder Release lässt die Sneakerwelt ehrfürchtig erstarren und auf das warten, was sich die JORDAN BRAND für das neueste Modell wohl ausgedacht haben mag.

Und keiner ist sich dessen besser bewusst als His Airness himself. Also fragte Jordan für das Jubiläumsmodell, den AIR JORDAN XXX, mal wieder bei Tinker Hatfield, dem Godfather of Sneakergame, an. Nur ließ MJ dem Schuhdesigner seines Vertrauens diesmal nicht allzu viel Zeit. Ein Jahr, um genau zu sein. Zunächst ließ sich Hatfield dennoch ein Foto des 1988er Slam-Dunk Contests geben. Jenes, bei dem Jordan den Ball hinter den Kopf zieht, die Beine anwinkelt, bei dem er geradezu in der Luft steht. His Airness, eben. Dieses Foto nahm Hatfield als Grundlage für eine Zeichnung, die schlussendlich das Design des Air Jordan XXX inspirieren sollte. Jordans nahezu übermenschliches Talent. Von früheren Jordan-Modellen eingeführte Innovationen. Hatfield formte eine Story – und damit den Air Jordan XXX.

Jordans Input? Er solle „schnell aussehen“, hatte His Airness seinem Designer mit auf den Weg gegeben. An der Ferse prangt deshalb ein übergroßes „XXX“, das zu einem Basketballnetz verschmilzt und sich dynamisch bis an den Vorfuß zieht. Während der Jumpman auf der Toebox dank reflektierendem Material aus gewissen Winkeln zu sehen ist und aus anderen nicht, befinden sich die Umrisse der USA und Afrikas auf der linken bzw. rechten Zunge. Wieso? Wegen eines kleinen, aber essentiellen Details. Ein blauer Punkt auf der Karte symbolisiert North Carolina – und damit Jordans Wurzeln. Soweit zum Design. Doch Jordans wären nicht Jordans, setzten sie nicht auch in Sachen Performance neue Maßstäbe. Beim XXX drückt sich das in einem Obermaterialmix aus gewebten, geknitteten und bedruckten Materialien aus. Der gewebte Teil sorgt für die nötige Stabilität, der geknittete am Knöchel und im Innern für ein weiches Tragegefühl und Atmungsaktivität. Um es perfekt an die Bedürfnisse eines Russell Westbrook – dem Testimonial des XXX – anzupassen, wurde das Traktionssystem zudem 3D-gerendered. Dank seines Mix aus Nike Zoom Air und einer Moderator Plate unterstützt FlightSpeed wiederum wie gewohnt einen schnellen ersten Schritt. Mit dem XXX liefert die Jordan Brand somit mal wieder einen Performance-Schuh aller erster Güte. Einen, der seinem Erbe gerecht wird, gleichzeitig jedoch den Schritt in die Zukunft vollzieht.

  • Marke: Jordan
  • Artikelname: Air Jordan XXX
  • Material: Synthetik/Textil
  • Farbe: White/Black-Wolf Grey
  • Zu einem Basketballnetz verschmelzender „XXX“-Print auf der Ferse
  • USA-Karte auf der Zunge
  • 3D-gerendertes Traktionssystem
  • FlightSpeed mit Nike Zoom-Air Einheit für einen schnellen ersten Schritt
  • Woven-Knit-Materialmix für Stabilität, Komfort und Atmungsaktivität
  • Zwischen sichtbar und unsichtbar wechselndes Jumpman-Logo auf der Toebox

Russell Westbrook Commercial für den Air Jordan XXX

Markeninfo: jordan

Im Basketball ist Michael Jordan ein Gott. Die Nummer 23 der Chicago Bulls hat die Messlatte für alle Zeiten extrem hoch gelegt: Seine sechs Meistertitel, fünf MVP`s, zahlreiche Scoringtitel, ganz zu schweigen von seinen Heldentaten auf dem Spielfeld und atemberaubenden Dunks, sind der Stoff aus dem Legenden sind. Jordans eigene Marke - The Jordan Brand – will diesen Boss-Status auch erreichen. Und sie ist auf dem besten Weg dazu.
In Jordans Rookie-Saison erkannte die Basketballwelt schnell, mit wem sie es zu tun hat. Er war nicht nur ein faszinierender Spieler, sein sympathisches Lächeln und charismatische Persönlichkeit zog die Menschen in seinen Bann - er war der perfekte Werbeträger. Das wusste auch Nike. Die Marke brauchte einen Kick-Starter und fand in Jordan einen Raketenantrieb.
Nachdem sich der Air Jordan 1 und 2 gut verkauften – und Nike damit aus dem Mittelfeld an die Spitze der Sneakerwelt katapultierten – wurde mit dem Air Jordan 3 die Schallmauer durchbrochen. Der Schuh wurde dank dem neuen Chef-Designer Tinker Hatfield zu einer eigenen Legende. Erstmals zierte das Jumpman-Logo einen Jordan-Schuh, erstmals gab es ein sichtbares Luftkissen in der Sohle. Bis heute wird der Dreier laut Experten als der beste Basketballschuh aller Zeiten gehandelt. Dazu kam eine ganze Reihe legendärer Commercials mit Kult-Regisseur Spike Lee als Mars Blackmon („It`s gotta be the shoes“) um den Hype komplett zu machen.

Air Jordan – aus Hype wird Hysterie

In den 90ern wird aus dem Hype eine wahre Hysterie: Michael Jordan zerschmetterte auf dem Platz alle Rekorde, versetzte seine Gegenspieler in Angst und Schrecken ein und verzauberte seine Fans. MJ wurde bekannter als die Beatles und der Präsident zusammen und seine Signature Sneaker brachten die Leute zum durchdrehen. Die Hysterie findet bis heute kein Ende: Beim Release eines neuen Jordan – egal ob Re-Release, Retro oder Special Edition - stehen Fans der Jordan Brand teilweise tagelang in Schlangen vor den Läden. Die Treter sind in Sekundenschnelle ausverkauft und finden sich dann Online zu unglaublichen Preisen wieder.
Die Jordan Brand wurde so mächtig, dass sich Nike entschied, sie als eigene Marke zu führen. 1997 war es dann soweit: Der Air Jordan 18 war der erste eigenständige Release der Jordan Brand, der Rest ist Geschichte …

Jordan schlägt in jedem Baller-Herz

Jordan produziert nicht nur die edelsten Sneaker, inzwischen hat die Marke alles was zum Baller-Lifestyle gehört – von Warm-ups und Shooting Shirts bis zu Rucksäcken und Snapbacks. Hier bei KICKZ findet ihr alles, was euer Jordan-Herz begehrt – auch wenn es um exklusive Styles wie die Spizikes, Golden Moments, Son of Mars oder die neuesten Signature Sneaker von Carmelo Anthony oder CP3 geht. Also, sucht euch hier euer Lieblingsstück aus unserer riesigen Jordan Kollektion und „Be like Mike“!