JORDAN ULTRA.FLY

Artikelnummer: #121892401
Das Produkt ist in dieser Farbe leider ausverkauft. Probier unsere Suche aus um einen ähnlichen Artikel zu finden.

Produktdetails

Material: synthetik/textil
Farbe: MID NAVY/RFLCT SLVR-UNVRSTY BL
Hersteller-Artikel-Nr.:  834268-401
Es gibt Dinge, an die erinnert man sich einfach gern zurück. Beispielsweise an Michael Jordans Geschmeidigkeit, seine Eleganz und die unnachahmliche Fähigkeit, den Fluss des Spiels einzuschätzen und im richtigen Moment schlussendlich zielgerichtet zuzuschlagen. Diese ...
Mehr Details

Wähle eine Farbe

MID NAVY/RFLCT SLVR-UNVRSTY BL

Material: synthetik/textil
Farbe: MID NAVY/RFLCT SLVR-UNVRSTY BL

Es gibt Dinge, an die erinnert man sich einfach gern zurück. Beispielsweise an Michael Jordans Geschmeidigkeit, seine Eleganz und die unnachahmliche Fähigkeit, den Fluss des Spiels einzuschätzen und im richtigen Moment schlussendlich zielgerichtet zuzuschlagen. Diese Attribute brachten MJ einst den Spitznamen „Black Cat“ ein, nun dienen sie als Inspiration für den Jordan ULTRA.FLY, des Jumpmans neuesten Performance-Schuh. So schmückt den Sneaker ein Kurim-Overlay, das an eine schwarze Katze erinnert, noch wichtiger aber, dank flexibler und zugleich unterstützender Struktur eine perfekte Passform garantieren soll. Gewissermaßen schafft es eine Art flexiblen Käfig und passt sich effektiv der Bewegung des Fußes an. Für Dämpfung sorgt eine Phylon-Mittelsohle sowie eine Zoom Air-Einheit im Vorfußbereich. Das Wavebone-Setup der Außensohle liefert wiederum zuverlässige Traktion, die die perfekte Grundlage für Jimmy Butlers patentierte Backdoor-Cuts liefern dürfte. Immerhin wurde der Swingman der Chicago Bulls zum Testimonial des Ultra.Fly auserkoren.

  • Marke: Jordan
  • Artikelname: Jordan Ultra.Fly
  • Material: Synthetik/Textil
  • Farbe: Mid Navy/Reflect Silver/University Blue
  • Kurim-Overlay für perfekte Passform und flexible Unterstützung der Bewegung des Fußes
  • Mesh-Upper
  • Nike Zoom Air-Einheit im Vorfußbereich
  • Phylon-Mittelsohle
  • Jumpman auf der Zunge, außen am Schuh und auf der Sohle
  • Wavebone-Außensohle für zuverlässige Traktion

Markeninfo: jordan

Im Basketball ist Michael Jordan ein Gott. Die Nummer 23 der Chicago Bulls hat die Messlatte für alle Zeiten extrem hoch gelegt: Seine sechs Meistertitel, fünf MVP`s, zahlreiche Scoringtitel, ganz zu schweigen von seinen Heldentaten auf dem Spielfeld und atemberaubenden Dunks, sind der Stoff aus dem Legenden sind. Jordans eigene Marke - The Jordan Brand – will diesen Boss-Status auch erreichen. Und sie ist auf dem besten Weg dazu.
In Jordans Rookie-Saison erkannte die Basketballwelt schnell, mit wem sie es zu tun hat. Er war nicht nur ein faszinierender Spieler, sein sympathisches Lächeln und charismatische Persönlichkeit zog die Menschen in seinen Bann - er war der perfekte Werbeträger. Das wusste auch Nike. Die Marke brauchte einen Kick-Starter und fand in Jordan einen Raketenantrieb.
Nachdem sich der Air Jordan 1 und 2 gut verkauften – und Nike damit aus dem Mittelfeld an die Spitze der Sneakerwelt katapultierten – wurde mit dem Air Jordan 3 die Schallmauer durchbrochen. Der Schuh wurde dank dem neuen Chef-Designer Tinker Hatfield zu einer eigenen Legende. Erstmals zierte das Jumpman-Logo einen Jordan-Schuh, erstmals gab es ein sichtbares Luftkissen in der Sohle. Bis heute wird der Dreier laut Experten als der beste Basketballschuh aller Zeiten gehandelt. Dazu kam eine ganze Reihe legendärer Commercials mit Kult-Regisseur Spike Lee als Mars Blackmon („It`s gotta be the shoes“) um den Hype komplett zu machen.

Air Jordan – aus Hype wird Hysterie

In den 90ern wird aus dem Hype eine wahre Hysterie: Michael Jordan zerschmetterte auf dem Platz alle Rekorde, versetzte seine Gegenspieler in Angst und Schrecken ein und verzauberte seine Fans. MJ wurde bekannter als die Beatles und der Präsident zusammen und seine Signature Sneaker brachten die Leute zum durchdrehen. Die Hysterie findet bis heute kein Ende: Beim Release eines neuen Jordan – egal ob Re-Release, Retro oder Special Edition - stehen Fans der Jordan Brand teilweise tagelang in Schlangen vor den Läden. Die Treter sind in Sekundenschnelle ausverkauft und finden sich dann Online zu unglaublichen Preisen wieder.
Die Jordan Brand wurde so mächtig, dass sich Nike entschied, sie als eigene Marke zu führen. 1997 war es dann soweit: Der Air Jordan 18 war der erste eigenständige Release der Jordan Brand, der Rest ist Geschichte …

Jordan schlägt in jedem Baller-Herz

Jordan produziert nicht nur die edelsten Sneaker, inzwischen hat die Marke alles was zum Baller-Lifestyle gehört – von Warm-ups und Shooting Shirts bis zu Rucksäcken und Snapbacks. Hier bei KICKZ findet ihr alles, was euer Jordan-Herz begehrt – auch wenn es um exklusive Styles wie die Spizikes, Golden Moments, Son of Mars oder die neuesten Signature Sneaker von Carmelo Anthony oder CP3 geht. Also, sucht euch hier euer Lieblingsstück aus unserer riesigen Jordan Kollektion und „Be like Mike“!