nike AIR FOAMPOSITE PRO

Artikelnummer: #111283004
Das Produkt ist in dieser Farbe leider ausverkauft. Probier unsere Suche aus um einen ähnlichen Artikel zu finden.

Produktdetails

Material: synthetik/textil
Farbe: UNIVERSITY RED/BLK-UNVRSTY RD
Hersteller-Artikel-Nr.:  624041-604
1997 musste sich Penny Hardaway entscheiden. Der Superstar der Orlando Magic sollte seinen neuen Signature-Schuh aussuchen. Nur fiel seine Wahl eben auf ein Modell, das eigentlich für einen Kollegen vorgesehen war. Dieser Kollege genoss damals ...
Mehr Details

Wähle eine Größe

ACHTUNG: Männergrößen

Wähle eine Farbe

UNIVERSITY RED/BLK-UNVRSTY RD

Material: synthetik/textil
Farbe: UNIVERSITY RED/BLK-UNVRSTY RD

1997 musste sich Penny Hardaway entscheiden. Der Superstar der Orlando Magic sollte seinen neuen Signature-Schuh aussuchen. Nur fiel seine Wahl eben auf ein Modell, das eigentlich für einen Kollegen vorgesehen war. Dieser Kollege genoss damals ebenfalls höchstes Ansehen, hatte am Ende aber dennoch das Nachsehen. Scottie Pippen musste sich anderweitig orientieren, Hardaway schwebte fortan im NIKE AIR FOAMPOSITE über die Courts der NBA. In einem Sneaker, dessen spezielle Konstruktion das Basketballschuh-Design revolutionierte, der in speziellen Formen aus flüssigem Material gefertigt wurde und so seine einzigartige Form erhielt.

Entsprechend großen Anklang fand der Foamposite – und entsprechend fleißig releast Nike seither immer wieder neue Colorways, neue Varianten des Klassikers. Inspiration gibt es schließlich zu Genüge. Auch in der Vergangenheit. Dort – 2002, um ganz genau zu sein – releaste Nike nämlich eine Farbkombination, die für einiges Aufsehen sorgte. Eine Farbkombination, die einen zweiten Auftritt mehr als verdient hat. Rund 14 Jahre später ist sie deshalb zurück und glänzt wie eh und je. Wie präsentieren: den NIKE AIR FOAMPOSITE PRO „UNIVERSITY RED“. Rot und Schwarz treffen dabei so gekonnt aufeinander, dass es dem geneigten Sneakerhead schwerfallen dürfte, seine Augen nicht ständig über den Schuh wandern zu lassen. Der leicht glänzende, metallische Look des Uppers hebt das Rot zusätzlich hervor und lässt die klassische Silhouette irgendwie noch heller strahlen. Für die nötige On-Court-Performance sorgt wie gewohnt Nikes Zoom Air-Technologie sowie das geringe Gewicht. Müsste sich Penny Hardaway erneut entscheiden, die Wahl fiele wohl relativ eindeutig aus.

  • Marke: Nike
  • Artikelname: Air Foamposite Pro „University Red“
  • Material: Synthetik/Textil
  • Farbe: University Red/Black/University Red
  • Leichtes, einteilig gegossenes Foamposite-Upper für modernen Look
  • PU-Mittelsohle mit Nike Zoom-Technologie für reaktive Dämpfung
  • Strapazierfähige Gummiaußensohle mit Fischrätenmuster
  • Pull Tabs an Ferse und Zunge für leichtes Anziehen
  • Leichte, atmungsaktive Mesh-Zunge

Markeninfo: nike

Wer an Basketball denkt, kommt an Nike nicht vorbei - die Marke mit dem Swoosh gehört zu dem Sport wie Dunks, Dreier und Crossover. Ob in der NBA, europäischen Ligen oder auf dem Streetballcourt in deiner Nachbarschaft – seit den 80er Jahren ist der weltweit größte Sportartikelhersteller auf jedem Basketballfeld dieser Welt zu finden.
Der 1973 erschienene Nike „Blazer“ war der erste Basketballschuh der Firma. Obwohl der Schuh für seine Zeit sehr funktionell war, und von der NBA Scoring-Maschine George „Iceman“ Gervin getragen wurde, kam Nike zunächst nicht gegen die Vormacht anderer Sportartikelhersteller an. Auch die folgenden Modelle der frühen 80er, wie der jetzt legendäre „Air Force 1“ und „Dunk“, brachten nicht den erwarteten Durchbruch. Bis sich Michael Jordan 1984/85 dafür entschied, mit Nike die NBA und die Welt der Basketballschuhe zu erobern. Während Nike mit dem „Blazer“ also nur freundlich an den Eingang der Basketballschuhwelt klopften, rissen sie dank des Erfolgs von „His Airness“ und seines „Air Jordan 1“ die ganze Tür aus den Angeln.

Nike ist die Nummer 1 im Basketball

Seitdem veränderte Nike die Basketballwelt. Nach dem Erfolg des AJ1 entstand nicht nur eine legendäre „Air Jordan“ - Schuhdynastie. Es war auch die Geburt verschiedener Modellreihen wie Flight, Hyperdunk, Air Max und Foamposites. Inzwischen werfen 60 Prozent der NBA-Spieler ihre Körbe im Zeichen des Swoosh. Darunter auch die ganz Großen der Liga: Von Sir Charles Barkley in den 90ern, über Kevin Garnett und Kobe Bryant in den 2000ern, bis zu Lebron James und Kevin Durant heute – die Superstars der NBA laufen reihenweise in ihren Signature Sneakers von Nike zu Höchstleistungen auf.
Aber Nike macht viel mehr als nur Basketball-Schuhe. Inzwischen kann sich der Baller von heute mit stylischer Performance-Sportswear von T-Shirts bis Kapuzenpullis, Jogginghosen, Shorts, Schweißbändern und Socken des Herstellers ausstatten. Mit Nike könnt ihr also sichergehen, dass ihr beim nächsten Game nicht nur in hochwertiger und funktioneller Kleidung auf dem Platz steht – ihr seht beim Körbe versenken auch verdammt gut aus.

Nike & KICKZ seit 93 … till infinity

Nike ist mit seinen modischen und technisch einwandfreien Sneakers seit Jahren der führende Basketballschuh-Hersteller weltweit. Und auch KICKZ weiß, wer der Babo im Sneaker-Game ist: Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1993 versorgen wir euch bis heute mit der besten Auswahl an Basketballschuhen von Nike. Als einer der wenigen Onlineshops in Europa vertreibt KICKZ auch die limitierten Sondermodelle der Signature Sneakers von Superstars wie Kobe, Lebron und Kevin Durant. Wer also die exklusivsten Nike-Sneaker sucht, findet sie dort, wo Basketball zuhause ist: KICKZ.