Rucker Park Tank Tops Harlem 76 Tank Top|KICKZ

rucker park harlem 76 tank top

Artikelnummer: #108955101
14,90 UVP:  29,85 €
(*) inkl. MwSt
14,95 €  gespart!

Produktdetails

Material: 60% baumwolle 40% polyester
Farbe: weiß/schwarz
Hersteller-Artikel-Nr.:  3200-0031
Das HARLEM TANK TOP von RUCKER PARK mit der Nummer 76 ist einem der ganz großen Streetballer gewidmet. Joe Hammond gilt als der beste Basketballer aus Harlem und einer der besten Spieler, der es nie ...
Mehr Details

Wähle eine Größe

Wähle eine Farbe

weiß/schwarz

Material: 60% baumwolle 40% polyester
Farbe: weiß/schwarz

Das HARLEM TANK TOP von RUCKER PARK mit der Nummer 76 ist einem der ganz großen Streetballer gewidmet. Joe Hammond gilt als der beste Basketballer aus Harlem und einer der besten Spieler, der es nie in die NBA schaffte. Er spielte nie in einem High School- oder College-Team, denn bereits in der neunten Klasse brach er seine Schulkarriere ab. Stattdessen verbrachte er seine Zeit auf der Straße und insbesondere auf den berühmten Courts, wie dem Rucker Park. Bei den großen Turnieren im Sommer traten talentierte College-Spieler und Profis wie Dr. J, die sich auch in der Off-Season beweisen wollten, an. Doch Joe Hammond hatte keine Probleme, ihnen regelmäßig 50 Punkte und mehr einzuschenken. Seine unnachahmliche Art, die Defense zu durchbrechen, brachte ihm den Spitznamen „The Destroyer“ ein. Bis heute hält er den Rucker Park-Rekord von 82 Punkten in einem Spiel. Ein lukratives Angebot der LA Lakers schlug er aus – denn auf der Straße machte er mit Würfelspielen und Drogenhandel deutlich mehr Kohle. Mehrere lange Gefängnisstrafen beendeten seinen Siegeszug, doch er bleibt eine lebende Legende des Rucker Park.

  • Marke: Rucker Park
  • Artikelname: Harlem Tank Top
  • Material: 60% Baumwolle / 40% Polyester
  • Farbe: Weiß / Schwarz

Tags: Basketball, Rucker Park, Tank Tops

Markeninfo: rucker park

Der Rucker Park im New Yorker Stadtteil Harlem ist das Mekka für alle Streetballer. An der 155th Street / Frederick Douglass Boulevard haben in den 70er und 80er Jahren bereits Legenden wie Dr. J, der Iceman und Wilt Chamberlain ihre Sneaker geschnürt. In den 90ern ließen sich auch Allen Iverson, Vince Carter oder Steve Francis gerne hier blicken. Spieler wie Jamaal Tinsley oder Rafer „Skip 2 My Lou“ Alston sind auf dem Rucker Park Court groß geworden und kamen durch ihre dort gewonnene Popularität erst in die NBA. Bekannt ist der Platz auch für die legendären Turniere, die dort stattfinden. Das erste Basketball-Turnier wurde bereits 1950 von Holcombe L. Rucker ausgerichtet, der dem Platz später seinen Namen gab.

Rucker Park – Shirts, Hoodies und Shorts für Baller

Wer seine Verbundenheit mit diesem traditionsreichen Ort offen zur Schau stellen möchte, trägt die Marke Rucker Park. Sie entstand aus der großen Geschichte des Basketballcourts und zeichnet sich durch authentischen Ballerstyle aus. Die T-Shirts, Hoodies, Sweater, Jogginganzüge und Shorts zeigen daher das Rucker-Logo und sind auf Streetballcourts auf der ganzen Welt populär. Von der Brand gibt es inzwischen sogar Schuhe, mit denen man sich auch offcourt als Baller zeigen kann. Damit hat sich die Marke inzwischen in der Basketball-Community fest etabliert. Kein Wunder, schließlich ist der Rucker Park das Herz der Streetball-Kultur.