Suche eingrenzen!

Marken

Bekleidungsgrößen

Accessoiregrößen

Preis (€)

von  bis 

Farben

Napapijri

Seit 1990 gibt es die ursprünglich aus Italien stammende Modemarke Napapijri inzwischen. Gegründet wurde sie von der Green Sport Monte Bianco Srl im italienischen Aostatal mit einem Fokus auf Outdoor-Sportswear für Männer. 2004 verkaufte das Unternehmen die Brand an den amerikanischen Textilkonzern VF Corporation, zu dem auch Marken wie Eastpak, Timberland, Vans und The North Face gehören. Klassische Produkte und Bestseller wie die Skidoo-Jacke, Bering-Tasche, Equator-Tasche oder die Rainforest-Jacke wurden dabei natürlich mit übernommen und werden immer noch auf innovative Weise weiterentwickelt.
29 Ergebnisse
Sortieren nach 

Napapijri – für Männer, aber auch Frauen

Zu seinen Anfängen konzentrierte sich Napapijri vor allem auf die Produktion von Taschen und Skikleidung. Bald war aber klar: Der Schwerpunkt sollte auf Sportswear und Outdoorwear für Herren liegen. Das zieht die Brand bis heute gut durch, auch wenn es inzwischen einen Anteil an Kinder- und Damenbekleidung (ca. 25 %) gibt und diese Sparten auch weiter ausgebaut werden sollen. Darüber werden sich vermutlich vor allem die Damen freuen, denn mit den Hoodies oder Fleecepants und den Winterjacken von Napapijri ist man immer gut ausgestattet – drinnen wie draußen. Die Herren können das gut bezeugen. Abgesehen davon produziert das Unternehmen übrigens auch Windbreaker, Hemden, Shirts und Hosen, ebenso wie Bademode und Accessoires (z.B. Brillen). Ein umfassendes Sortiment kann die Marke also durchaus vorweisen.

Die Brand mit dem internationalen Flair: Napapijri

Bereit für jede Reise – so lautet das Markenversprechen von Napapijri. Denn über das Reisen, das Entdecken, über das Sich-dabei-selbst-finden und über die Einzigartigkeit von Orten und Menschen, darüber definiert sich die Brand. So gesehen ist es dann auch nicht mehr verwunderlich, dass die Modemarke trotz ihres italienischen Ursprungs einen finnischen Namen trägt: Napapiiri bedeutet im Finnischen Polarkreis. Damit aber nicht genug, denn es gibt noch einen Einfluss eines weiteren Landes: Abgesehen von dem Napapijri-Logo findet sich auf vielen Teil auch noch die norwegische Flagge. Bei all diesen Länderbezügen passt es umso besser, dass die Mode von Napapijri inzwischen in vielen Ländern der Welt erhältlich ist – von den USA über Südafrika und Russland bis hin zu Japan und vielen europäischen Staaten. Und auch wenn man die Brand schnell mit dick gefütterten Winterjacken, Mützen und Windbreakern in Verbindung bringt, leichte Kleidung, Flip Flops und Strohhüte für den Sommer oder für Reisen in wärmere Gebiete gibt es ebenso.